The Motley Fool

2 Wachstumsaktien aus dem Bereich der künstlichen Intelligenz zum Kauf in der Krise

5G-Technologie 5G-Aktien Cisco Systems
Foto: Getty Images

Wichtige Punkte

  • C3.ai ist ein Pionier, der Unternehmen aus elf Branchen dabei hilft, die Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz zu nutzen.
  • Upstart nutzt KI, um das jahrzehntealte FICO-Kreditbewertungssystem zu verbessern.

In der Geschichte hat sich die Technologie noch nie so schnell weiterentwickelt wie jetzt. Für Investoren wird es immer schwieriger, den Überblick über die Vielzahl innovativer Technologieunternehmen zu behalten, von denen jedes seine eigene Vision für die Zukunft hat.

Aber vielleicht ist keine Technologie so umwälzend wie die künstliche Intelligenz (KI), die schon jetzt eingesetzt wird, um hochkomplexe Aufgaben in einem Bruchteil der Zeit zu erledigen, die Menschen dafür benötigen. Einer Schätzung zufolge werden bis 2030 bis zu 70 % der Unternehmen weltweit KI in irgendeiner Form in ihr Geschäft integriert haben, wodurch die Weltwirtschaft um 13 Billionen US-Dollar an zusätzlicher Leistung wachsen wird.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

In den nächsten zehn Jahren wird es in diesem Sektor keinen Mangel an Möglichkeiten geben, aber diese beiden Aktien sind ein guter Anfang, da sie inmitten des allgemeinen Ausverkaufs im Technologiesektor mit erheblichen Abschlägen gegenüber ihren Allzeithochs gehandelt werden.

1. Das Argument für C3ai

C3ai (WKN: A2QJVE, 2,58 %) ist das erste KI-Unternehmen seiner Art. Die Aktie ist volatil, weil das Unternehmen noch nicht profitabel ist und sein Umsatzwachstum seit dem Börsengang im Dezember 2020 hinter den Erwartungen zurückblieb. Aber das gehört oft dazu, wenn man in einer brandneuen Branche Neuland betritt.

C3.ai ist ein guter Ausgangspunkt für Investoren, die in den Sektor der künstlichen Intelligenz einsteigen wollen, denn das Unternehmen entwickelt sowohl fertige als auch anpassbare KI-Anwendungen für elf verschiedene Branchen. Für die meisten seiner Kunden ist C3.ai die einzige Anlaufstelle für ihre KI-Bedürfnisse, und es ist möglich, dass sie sonst keinen Zugang zu der Technologie hätten.

Die Öl- und Gasindustrie ist der größte Umsatzträger von C3.ai. Sie machte 54 % des Umsatzes von 252 Millionen US-Dollar im Geschäftsjahr 2022 aus, das am 30. April endete. Die Technologie des Unternehmens hilft Ölriesen wie Shell, Tausende von Anlagen zu beobachten, um potenziell katastrophale Ausfälle vorherzusagen und so Zeit, Geld und negative Umweltauswirkungen zu sparen. C3.ai hat eine ganze Reihe von Anwendungen speziell für den Sektor der fossilen Brennstoffe entwickelt, die diesen Unternehmen auch dabei helfen, ihre Kohlenstoffemissionen zu kontrollieren und sauberer zu wirtschaften.

Aber C3.ai hat auch die Anerkennung der größten Tech-Unternehmen der Welt. Es unterhält Partnerschaften mit Microsoft und Alphabets Google, um gemeinsam KI-Anwendungen zu entwickeln, die ihre Kunden mithilfe von Cloud-Computing-Technologie besser nutzen können.

Der Aktienkurs von C3.ai ist gegenüber seinem Allzeithoch um 88 % gefallen und birgt daher Risiken. Das Unternehmen hat im Geschäftsjahr 2022 (das am 30. April endete) 192 Mio. US-Dollar verloren, aber das Wichtigste ist, dass es 959 Mio. US-Dollar in liquiden Mitteln und kurzfristigen Anlagen in seiner Bilanz hat, was bedeutet, dass es die nächsten fünf Jahre mit dieser Verlustquote auskommen kann, bevor es mehr Geld braucht. C3.ai hat eine hohe Bruttogewinnmarge von 81 %. Sobald das Unternehmen also eine gewisse Größe erreicht hat, kann es seine Betriebskosten senken, um positive Gewinne zu erzielen. Die entscheidende Frage ist jedoch, wie lange es dauern wird, bis es dieses Ziel erreicht, wenn überhaupt. Bei neuen Unternehmen in neuen Branchen ist das immer eine Unbekannte.

Aber C3.ai schätzt, dass seine KI-Software bis 2025 einen Wert von 596 Milliarden US-Dollar haben könnte. Da der Marktwert des Unternehmens derzeit nur 2 Milliarden US-Dollar beträgt, könnte es für risikofreudige Anleger eine kleine Wette wert sein.

2. Das Argument für Upstart

Upstart Holdings (WKN: A2QJL7, 1,64 %) ist ein gutes Beispiel dafür, wie künstliche Intelligenz eingesetzt wird, um jahrzehntealte Prozesse zu verbessern. Sein KI-gestützter Algorithmus soll das FICO-Kreditbewertungssystem von Fair Isaac ersetzen, mit dem die Kreditwürdigkeit eines potenziellen Kreditnehmers traditionell bewertet wird. Upstart ist in der Lage, bis zu 1.600 Daten über einen Antragsteller zu analysieren und in 74 % der Fälle sofort eine Kreditentscheidung zu treffen – eine Leistung, für die menschliche Prüfer Tage oder sogar Wochen brauchen.

Siebenundfünfzig Banken und Kreditgenossenschaften haben sich für die Nutzung des Algorithmus von Upstart entschieden, und eine Bank hat zugunsten von Upstart ganz auf FICO-Scores verzichtet. Das ist wichtig, denn Upstart ist kein Kreditgeber, sondern vergibt gegen eine Gebühr Kredite für seine Bankpartner. Im ersten Quartal 2022 musste das Unternehmen angesichts der Turbulenzen auf dem Kreditmarkt etwas von dieser Strategie abweichen. Upstart nahm neue Kredite im Wert von 345 Mio. US-Dollar über seine eigene Bilanz auf, was die Anleger verschreckte.

Dies kam zu den Darlehen im Wert von 252 Mio. US-Dollar hinzu, die das Unternehmen bereits hauptsächlich für Forschungs- und Entwicklungszwecke hielt. Die Geschäftsleitung sagt, dass der Anstieg nur vorübergehend sei, und es ist wichtig zu wissen, dass der Anstieg um 345 Mio. US-Dollar nur 7 % der insgesamt 4,5 Mrd. US-Dollar an Neuabschlüssen im Quartal ausmacht.

Dies ist zum Teil ein Symptom für das schnelle Wachstum von Upstart, das durch den Einstieg in die Vergabe von Autokrediten begünstigt wird. Seit der Markteinführung seiner Software für den Autoverkauf und die Kreditvergabe im Jahr 2021, Upstart Auto Retail, haben 35 Automobilhersteller die Plattform in 525 Autohäusern eingesetzt. Das ist ein Anstieg von 224 % gegenüber 162 Händlern im ersten Quartal des letzten Jahres.

Upstart erwirtschaftete im Jahr 2021 einen Umsatz von 849 Mio. US-Dollar, ein sattes Plus von 264 % im Vergleich zum Vorjahr. Upstart geht davon aus, dass der Umsatz in diesem Jahr die Marke von 1,25 Mrd. US-Dollar überschreiten könnte. Das ist zwar eine Verlangsamung des Wachstums, aber die Verbraucher haben mit höheren Zinsen und einer schwierigeren Wirtschaftslage zu kämpfen, was die Nachfrage nach Krediten dämpfen könnte.

Aber das Unternehmen expandiert weiter in ein Geschäftsfeld, das nach seinen Schätzungen ein Volumen von 6 Billionen US-Dollar hat. Da der Aktienkurs des Unternehmens seit seinem Allzeithoch um 90 % gefallen ist, könnte dies eine gute Gelegenheit sein, langfristig auf die Zukunft der Kreditwürdigkeitsprüfung zu setzen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Suzanne Frey, eine Führungskraft bei Alphabet, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.

Dieser Artikel wurde von Anthony Di Pizio auf Englisch verfasst und am 14.06.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. Anthony Di Pizio hat keine Position in einer der genannten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Alphabet (A-Aktien), Alphabet (C-Aktien), Microsoft und Upstart Holdings, Inc. The Motley Fool empfiehlt C3.ai, Inc. und Fair Isaac. 

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!