The Motley Fool

70 Jahre Aktienmarktrenditen

Nel-Aktie Allianz-Aktie Geld
Foto: Getty Images

Die Feierlichkeiten zum Platinjubiläum der Königin hatten es in sich. In meiner Gegend wurde ausgiebig gegrillt, gefeiert und auf Ihre Majestät angestoßen.

Aber ich habe auch die Medienberichterstattung über die nationalen Ereignisse verfolgt und gelesen. Dabei wurde auch viel über die gewaltigen wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Veränderungen der letzten 70 Jahre nachgedacht.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Wie es sich vielleicht gehört, habe ich in diesem Zusammenhang mehr auf digitalen Geräten als im traditionellen Fernsehen gesehen und alles, was ich gelesen habe, online gelesen und nicht über das gute alte Medium Zeitung.

Höhen und Tiefen überwinden

Einige Dinge haben sich nicht geändert. Die Königin hat die Höhen und Tiefen der königlichen Familie gut überstanden, und die britische Wirtschaft hat eine Reihe von Krisen und Rezessionen gut überstanden.

Ebenso können wir trotz einiger großer Höhen und Tiefen 70 Jahre lang beeindruckende Aktienmarktrenditen feiern.

Damals im Jahr 1952

Als die junge Prinzessin Elizabeth 1952 zur Königin Elizabeth II. gekrönt wurde, war Großbritannien ein ganz anderes Land.

Winston Churchill war zum zweiten Mal Premierminister, der heldenhafte Computerwissenschaftler Alan Turing wurde wegen „grober Unzucht unter Männern“ verurteilt, Newcastle United gewann zum fünften Mal den FA Cup und Ende des Jahres überzog der Große Smog von London die Hauptstadt und verursachte Chaos und schätzungsweise 4.000 Tote.

Den FTSE 100, der heute der bekannteste Aktienindex Großbritanniens ist, gab es 1952 noch nicht. Der FT30 (auch FT Ordinary Share Index genannt) war der Index der damaligen Zeit.

Barometer für die britische Wirtschaft

Der FT30 wurde 1935 vom Herausgeber und Chefredakteur der Financial News entwickelt. Er war ursprünglich als Financial News 30-Share Index bekannt, bis die Zeitung 1945 mit der Financial Times fusionierte.

Der Index sollte die Entwicklung einer Auswahl von Unternehmen abbilden, die für die britische Wirtschaft von Bedeutung waren. Er war ein ungewichteter geometrischer Durchschnitt von 30 solcher Aktien. Die Zusammensetzung des Index wurde (und wird) nur selten geändert, in der Regel, wenn ein Unternehmen übernommen wird. Der Herausgeber der FT wählt einen Ersatzwert aus, um den Index als Barometer für die Wirtschaftsleistung des Vereinigten Königreichs zu erhalten.

Industrienation

Bei seiner Gründung wurde der FT30 von Schwerindustrien wie dem Kohlebergbau, der Stahlindustrie und der Textilindustrie dominiert. Namen wie Bolsover Colliery, Dorman Long und Fine Spinners and Doublers.

Obwohl durch Verstaatlichungen in der Nachkriegszeit einige Aktien aus dem Index genommen wurden, änderte sich an der Bedeutung der Industriewerte wenig, als die Queen 1952 den Thron bestieg.

Verschiebung hin zum Dienstleistungssektor

In den darauffolgenden 70 Jahren hat sich die Zusammensetzung des FT30 von der Schwerindustrie hin zu den Dienstleistungssektoren verschoben, was den Wandel in der britischen Wirtschaft widerspiegelt.

Der Finanzsektor (der ursprünglich aus dem Index ausgeschlossen war) ist nun mit Vertretern aus den Bereichen Banken, Versicherungen und Vermögensverwaltung vertreten, darunter Lloyds und Legal & General. BT und Vodafone sind ebenfalls Mitglieder. Zu den anderen Dienstleistungsunternehmen gehören das Kreditprüfungsunternehmen Experian, der Medienkonzern ITV, der Einzelhändler Next und die Werbeagentur WPP.

70 Jahre Aktienmarktrendite

Während der Regierungszeit der Queen gab es an den Aktienmärkten einige große Einbrüche. Der FT30 verlor während der Rezession der 1970er Jahre 73 % seines Wertes. Auch die Dotcom-Pleite, die Finanzkrise und die Covid-Pandemie führten zu erheblichen Kursverlusten.

Dennoch haben britische Aktien laut dem Vermögensverwalter Schroders seit 1952 eine jährliche Rendite von knapp 12 % erzielt – fast doppelt so viel wie die 6 %, die Sparer mit Bargeld verdient haben.

Einige Anleger haben vielleicht sogar noch bessere Renditen erzielt. Diejenigen, die sich von den strukturell rückläufigen Schwerindustrien Großbritanniens fernhielten und/oder ihre Portfolios mit Aktien aus wachstumsstärkeren Märkten wie den USA diversifizierten.

Ein Blick auf die nächsten 70 Jahre

Die historische, langfristige Kraft des Vermögensaufbaus durch Aktien ist der Grund, warum unsere Analysten hier bei The Motley Fool einen großen Schwerpunkt darauf legen, großartige britische (und US-amerikanische) Unternehmen in Branchen mit strukturellen Wachstumstreibern zu identifizieren, um deren Aktien zu kaufen und über viele Jahre zu halten.

Wie die Königin und die meisten von euch werde ich in sieben Jahrzehnten nicht mehr da sein. Ich bin jedoch zuversichtlich, dass sich geduldiges, langfristiges Investieren in den Aktienmarkt für die heutigen und die nächsten Generationen auszahlen wird.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool UK hat Experian, ITV, Lloyds Banking Group, Vodafone und Schroders (Non-Voting) empfohlen. Die Ansichten über die in diesem Artikel erwähnten Unternehmen sind die des Verfassers und können daher von den offiziellen Empfehlungen abweichen, die wir in unseren Abonnementdiensten wie Share Advisor, Hidden Winners und Pro geben. Wir bei The Motley Fool glauben, dass wir durch die Berücksichtigung einer Vielzahl von Erkenntnissen bessere Investoren werden.

Dieser Artikel wurde von G A Chester auf Englisch verfasst und am 12.06.2022 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!