The Motley Fool

3 Gründe, warum Salesforce gerade jetzt ein Kauf ist

Cloud Computing
Foto: Getty Images

Die Furcht vor Inflation und steigenden Zinsen hat in den letzten Monaten einen steilen Ausverkauf ausgelöst, der die Aktienkurse zahlreicher Unternehmen in den Keller getrieben hat. Der aktuelle Bärenmarkt war besonders unfreundlich zu Wachstumswerten. Selbst mächtige Branchenführer wie Salesforce (WKN: A0B87V, 4,83 %) sind von dem Gemetzel nicht verschont geblieben.

Doch genau darin liegt deine Chance.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Der letzten Dienstag veröffentlichte Quartalsbericht des Cloud-Computing-Titans zum ersten Quartal 2023 zeigt, dass das Unternehmen trotz erheblicher makroökonomischer Herausforderungen seine Umsätze und seinen freien Cashflow weiterhin mit beeindruckenden Raten steigern kann. Da der Aktienkurs auch nach den beträchtlichen Kursgewinnen vom Mittwoch immer noch um etwa 25 % gefallen ist, ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um Salesforce-Aktien zu kaufen.

Hier sind die Gründe dafür.

1. Der Software-as-a-Service-Gigant hat viel Wachstumspotenzial

Im ersten Quartal des Geschäftsjahres, das am 30. April endete, steigerte Salesforce seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um satte 24 % auf 7,4 Mrd. US-Dollar. Das Unternehmen rechnet damit, im Geschäftsjahr 2023 insgesamt rund 31,8 Mrd. US-Dollar zu verdienen, was einem Wachstum von etwa 20 % entsprechen würde. Das sind hervorragende Wachstumsraten für ein 175-Milliarden-Dollar-Unternehmen.

Die aktuelle Umsatzbasis von Salesforce verblasst jedoch im Vergleich zu seinen langfristigen Marktchancen. Das Management schätzt den gesamten ansprechbaren Markt bis 2026 auf satte 284 Mrd. US-Dollar. Das lässt viel Potenzial für Salesforce, um noch größer zu werden.

2. Salesforce wird profitabler, während es expandiert

Im Gegensatz zu vielen weniger guten Wachstumswerten hat Salesforce das Stadium der Umsatzmaximierung hinter sich gelassen. Das Unternehmen hat in den letzten Jahren große Fortschritte bei der Verbesserung seiner Rendite gemacht. Die bereinigte operative Marge lag im ersten Quartal bei 17,6 %, gegenüber 13,1 % im Vorjahreszeitraum. Die Geschäftsführung geht davon aus, dass diese Zahl für das gesamte Geschäftsjahr 2023 auf 20,4 % steigen wird.

Die verbesserte Rendite von Salesforce führt auch zu einer soliden Cashflow-Produktion. Der operative Cashflow stieg in diesem Quartal um 14 % auf 3,7 Mrd. US-Dollar und der freie Cashflow stieg ebenfalls um 14 % auf 3,5 Mrd. US-Dollar. Das Management kann diesen Cashflow nutzen, um neue Technologien zu entwickeln und zu erwerben, die das langfristige Wachstum von Salesforce weiter vorantreiben könnten. Außerdem könnte es einen Teil für Aktienrückkäufe und vielleicht sogar (irgendwann) für Dividendenzahlungen verwenden.

3. Salesforce und seine Aktionäre haben viele Möglichkeiten, zu gewinnen

Es gibt mehrere Gründe, warum die Führung von Salesforce so optimistisch in die Zukunft des Unternehmens blickt. Der vielleicht wichtigste ist, dass das Unternehmen von starken technologischen Trends profitieren wird.

Salesforce trägt dazu bei, den Megatrend der digitalen Transformation zu ermöglichen. Unternehmen auf der ganzen Welt nutzen die Tools von Salesforce, um ihre Prozesse zu digitalisieren und ihren Betrieb in die Cloud zu verlagern. Indem Salesforce seinen Kunden die Möglichkeit gibt, die riesigen Datenmengen, die sie sammeln, zu analysieren und darauf zu reagieren, hat sich das Unternehmen als ein zunehmend wichtiger Technologiepartner für Tausende von Kunden positioniert.

Salesforce trägt auch dazu bei, den Trend zur Heimarbeit voranzutreiben. Mit der Übernahme der beliebten Messaging-Plattform Slack für 28 Mrd. US-Dollar im Jahr 2021 festigte das Unternehmen seine Position als wichtiger Anbieter von Kommunikationslösungen für Unternehmen – und das in einer Zeit, in der die Fähigkeit, Mitarbeiter im Büro und an anderen Orten zusammenzubringen, immer wichtiger wird.

Doch es kommt noch besser: Salesforce ist gut aufgestellt, um von der Einführung fortschrittlicher Technologien wie künstlicher Intelligenz (KI) zu profitieren. Der Softwarehersteller hat intensiv in den Ausbau seiner KI- und Machine-Learning-Fähigkeiten investiert. Dadurch ist er in der Lage, seinen Kunden Werkzeuge an die Hand zu geben, mit denen sie intelligentere und profitablere Entscheidungen treffen können, als es ihnen sonst möglich wäre.

Durch die Kombination von Big Data, Cloud-Kommunikation und KI-Tools mit seinen Kernlösungen für Kundenbeziehungen, Vertrieb, Marketing und Support unterstützt Salesforce Unternehmen dabei, eine immer größere Bandbreite an Vorteilen aus der Cloud zu ziehen. Und da Umsatz, Gewinn und Cashflow in den kommenden Jahren stetig wachsen dürften, wird Salesforce auch seinen Aktionären hohe Renditen bescheren.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel wurde von Joe Tenebruso auf Englisch verfasst und am 02.06.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. Joe Tenebruso hat keine Position in einer der genannten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Salesforce, Inc.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!