The Motley Fool

Ziel: 1 Million Euro im Ruhestand. Strategie: 50.000 Euro in diese 3 Aktien investieren und 10 Jahre abwarten

Älteres Paar beim Strandurlaub reich
Foto: Getty Images

In 3 Sätzen:

  • Ein Unternehmen befindet sich in der hervorragenden Position, um von wachsender Nachfrage nach Chips für Rechenzentren zu profitieren.
  • Der Markt für Cloud-Computing bietet einem Unternehmen viel Raum für Wachstum.
  • Der Markt für Elektrofahrzeuge kann noch mehr als ein Jahrzehnt lang gut wachsen.

Der Aktienmarkt kann dabei helfen, als Millionär in den Ruhestand zu gehen. Jedenfalls, wenn man die richtigen Unternehmen auswählt und diese lange im Portfolio hält. Denn so profitiert man vom Zinseszins und den sich entwickelnden Trends in verschiedenen Branchen.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Eine Investition von 50.000 Euro in Amazon vor zehn Jahren ist heute etwa 500.000 Euro wert, da die Aktie in den letzten zehn Jahren um fast 900 % gestiegen ist. Und das selbst nachdem der Aktienkurs des E-Commerce-Riesen in den letzten Monaten stark gefallen ist. Amazon ist jedoch nicht das einzige Unternehmen, das in den letzten zehn Jahren solide Renditen für Investoren erwirtschaftet hat.

Nvidia (WKN: 918422), Microsoft (WKN: 870747) und Tesla (WKN: A1CX3T) haben in den letzten zehn Jahren ebenfalls enorme Renditen erwirtschaftet. Es wäre nicht verwunderlich, wenn sie ihre Entwicklung in den kommenden zehn Jahren fortsetzen würden. Betrachten wir mal, warum Anleger 50.000 Euro in diese Unternehmen investieren und nach einem Jahrzehnt als Millionäre in Rente gehen könnten.

1. Nvidia

Eine Investition von 50.000 Euro in Aktien von Nvidia vor zehn Jahren ist heute mehr als 3 Mio. Euro wert, wenn die vom Unternehmen ausgeschütteten Dividenden reinvestiert würden. Es ist erwähnenswert, dass Nvidia trotz Phasen der Volatilität, die die Aktie auf Talfahrt schickten, solche massiven Zuwächse erzielt hat. Deshalb könnte es angesichts der relativ günstigen Bewertung eine gute Idee sein, die Aktie jetzt zu kaufen.

Die Nvidia-Aktie wird jetzt zum 43-Fachen des Gewinns gehandelt, nachdem sie im Jahr 2022 um 43 % zurückgegangen ist. Das durchschnittliche fünfjährige Gewinnmultiplikatorverhältnis der Aktie liegt bei 58. Das bedeutet, dass Anleger, die einen potenziellen langfristigen Gewinner kaufen möchten, einen guten Einstiegspunkt haben. Noch wichtiger ist, dass Nvidia in einer soliden Position ist, um seine hervorragende Börsenperformance in den nächsten zehn Jahren zu wiederholen. Und zwar aufgrund einer Fülle von Wachstumstreibern, die über das traditionelle Videospielgeschäft hinausgehen, das in den letzten Jahren der Eckpfeiler seines rasanten Wachstums war.

Datenzentren beispielsweise haben sich zu einem glücklichen Jagdrevier für Nvidia entwickelt. Der wachsende Bedarf an Grafikkarten zur Bewältigung intensiver Arbeitslasten im Zusammenhang mit künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen sowie aufkommende Technologietrends wie das Metaversum haben Nvidias Rechenzentrumsgeschäft einen Schub verliehen.

Im Geschäftsjahr 2022 erwirtschaftete Nvidia einen Umsatz von 10,6 Mrd. US-Dollar im Bereich der Rechenzentren, was einem Anstieg von 58 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Das Segment machte im vergangenen Geschäftsjahr fast 40 % des Umsatzes von Nvidia aus, und das Unternehmen kratzt gerade erst an der Oberfläche der enormen Möglichkeiten, die sich in diesem Geschäft bieten. Einem Bericht eines Drittanbieters zufolge könnte der globale Markt für Rechenzentrumsbeschleuniger wie Grafikkarten und Prozessoren bis 2031 jährlich um 32,5 % wachsen und Einnahmen in Höhe von 179 Mrd. US-Dollar generieren.

Nvidia ist derzeit mit einem Anteil von über 80 % einer der führenden Akteure auf dem Markt für Grafikprozessoren für Rechenzentren. Nimmt man weitere Katalysatoren hinzu, ist es leicht zu erkennen, warum die Analysten das langfristige Wachstum von Nvidia positiv einschätzen. Man erwartet, dass das Unternehmen in den nächsten fünf Jahren ein jährliches Gewinnwachstum von 25 % verzeichnen wird. Das könnte sich auch auf dem Aktienmarkt in enormen langfristigen Gewinnen niederschlagen.

2. Microsoft

Microsoft ist eine weitere Aktie, die in den letzten zehn Jahren solide Renditen erwirtschaftet hat. Aus einer Investition von 50.000 Euro wurden fast 550.000 Euro, einschließlich der Wiederanlage von Dividenden. Der Tech-Gigant hat sich vom reinen Vertrieb von Computer-Betriebssystemen weit entfernt und ist heute ein wichtiger Akteur in mehreren schnell wachsenden Bereichen wie Videospielsoftware und -hardware, Cloud Computing und aufkommenden Tech-Trends wie dem Metaverse.

Dieser Rückenwind hat Microsoft zu einem beeindruckenden Wachstum verholfen. So stieg der Umsatz des Unternehmens im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2022 (das am 31. März endete) im Vergleich zum Vorjahr währungsbereinigt um 21 % auf 49,4 Mrd. US-Dollar. Ein genauerer Blick auf die wichtigsten Wachstumsbereiche zeigt, dass Microsoft in einer guten Position ist, um noch lange Zeit in einem guten Tempo zu wachsen und seine atemberaubende Börsenperformance im nächsten Jahrzehnt zu wiederholen.

So erweist sich beispielsweise das Cloudgeschäft als ein wichtiger Wachstumsmotor für das Unternehmen. Microsoft meldete für das vergangene Quartal ein Wachstum des Cloudgeschäfts um 29 % gegenüber dem Vorjahr auf 19,1 Mrd. US-Dollar, wobei dieses Segment 39 % des Umsatzes ausmachte. Das Cloud-Geschäft hat noch viel Raum für Wachstum, und zwar aus zwei einfachen Gründen.

Erstens wird erwartet, dass der weltweite Markt für Cloud-Services bis 2030 einen Umsatz von 1,6 Billionen US-Dollar erreichen wird, verglichen mit 325 Mrd. US-Dollar im Jahr 2019, was einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von fast 16 % entspricht. Microsoft hat seinen Einfluss auf diesen Markt stetig ausgebaut und wird Ende 2021 einen Marktanteil von 22 % erreichen, verglichen mit weniger als 14 % im Jahr 2017.

Wenn Microsoft seinen Anteil am Cloud-Computing-Markt weiter ausbaut und auch in anderen Bereichen wie Videospiele und Metaverse erfolgreich ist, könnte das Unternehmen auf dem besten Weg sein, ein beeindruckendes langfristiges Wachstum zu erzielen und die Portfolios der Anleger erheblich zu stärken.

3. Tesla

Tesla war in den letzten zehn Jahren ein großer Gewinner an der Börse und hat aus einer Investition von 50.000 US-Dollar rund 6 Mio. US-Dollar gemacht. Die besten Jahre von Tesla kommen aber wohl erst noch, da sich Elektrofahrzeuge (EVs) weltweit immer mehr durchsetzen.

In den USA beispielsweise hat sich der Absatz von Elektrofahrzeugen mit 608.000 Einheiten im Jahr 2021 fast verdoppelt, verglichen mit 308.000 Einheiten im Jahr 2020. Weltweit wurden im Jahr 2021 schätzungsweise 6,75 Mio. Elektrofahrzeuge ausgeliefert, was einem Anstieg von 108 % gegenüber 2020 entspricht. Schätzungen zufolge könnte der globale Markt für Elektrofahrzeuge bis 2030 ein jährliches Wachstum von 29 % verzeichnen und einen jährlichen Absatz von 31,1 Mio. Fahrzeugen erreichen. Auch nach 2030 könnten die Verkäufe von Elektroautos weiter rasant wachsen, da ihr Anteil am gesamten Fahrzeugmarkt bis dahin 32 % betragen wird.

Tesla nutzt diese Chance bereits, denn seine Einnahmen sind in den letzten zehn Jahren erheblich gestiegen.

Das Unternehmen verzeichnete im ersten Quartal 2022 einen Umsatz von 18,8 Mrd. US-Dollar, was einem Anstieg von 81 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Es ist auch erwähnenswert, dass sich die Margen des Unternehmens in einem guten Tempo verbessern. Teslas bereinigte Gewinnmarge vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg zum Ende des ersten Quartals auf 26,8 %, verglichen mit 17,7 % im Vorjahreszeitraum.

Dieses atemberaubende Wachstum war das Ergebnis eines Hochlaufs der Fahrzeugproduktion und -auslieferung. Tesla lieferte im letzten Quartal knapp über 310.000 Fahrzeuge aus, was einem Anstieg von 68 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die Produktion des Unternehmens stieg im Quartal gegenüber dem Vorjahr um 69 % auf 305.407 Einheiten. Tesla-CEO Elon Musk strebt bis 2030 eine jährliche Produktionskapazität von 20 Mio. Fahrzeugen an.

Zum Vergleich: In den letzten vier Quartalen hat das Unternehmen etwas mehr als 1 Million Fahrzeuge produziert. Das deutet darauf hin, dass man die Kapazität deutlich erhöhen will, um die Chancen auf dem Endmarkt zu nutzen. Analysten gehen davon aus, dass die Gewinne von Tesla in den nächsten fünf Jahren jährlich um fast 40 % steigen werden. Ein Tempo, das das Unternehmen auch darüber hinaus beibehalten könnte – und das zu einem gesunden Anstieg am Aktienmarkt führen wird.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Harsh Chauhan besitzt keine der angegebenen Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon, Microsoft, Nvidia und Tesla. Dieser Artikel erschien am 26.5.2022 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!