The Motley Fool

Wasserstoff: 5 News zur Nel-Aktie, BMW-Aktie, Airbus-Aktie, Air Liquide-Aktie und von Wrightbus

Wasserstoff
Foto: Getty Images

1. Nel erhält neuen Elektrolyseur-Auftrag

Nel (WKN: A0B733) konnte zuletzt einen neuen Elektrolyseur-Auftrag ergattern. Glencore Nikkelverk aus Kristansand (Norwegen) hat für seine Salzsäure-Produktion ein alkalisches Wasserstoff-Elektrolyseur-System bestellt. Der Auftragswert liegt bei 3 Mio. Euro. Nel will den Elektrolyseur Mitte 2023 ausliefern.

„Wir fühlen uns geehrt, dass wir im Rahmen einer Ausschreibung erneut als Elektrolyseur-Lieferant für Glencore Nikkelverk ausgewählt wurden, da das Unternehmen nun seine Salzsäureproduktion ausbauen will. In Anbetracht ihrer hohen Kompetenz in der Elektrolyseurtechnologie, mit dem Hauptaugenmerk auf Sicherheit und Zuverlässigkeit, freuen wir uns darauf, unsere Beziehung zu Glencore während der Projektdurchführung und darüber hinaus zu stärken“, so Nels Auftragsabteilungsleiter Henning Langås.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

2. BMW nutzt Wasserstoff-Fahrzeuge

BMW (WKN: 519000) will in seinem Leipziger Werk fahrerlose Transportfahrzeuge mit Brennstoffzelle betreiben. Dazu hat sich der Konzern mit Intelligent Energy, der FES GmbH und DS Automation zusammengetan.

Zuvor hatte BMW seit Januar 2021 ein wasserstoffbetriebenes Transportfahrzeug erprobt. Für BMW ist die Umrüstung ein Baustein, um bis 2030 den CO2-Ausstoß deutlich zu reduzieren.

3. Airbus plant neues Zentrum für Wasserstoff-Technologien

Airbus (WKN: 938914) arbeitet an der Entwicklung von Wasserstoff-Flugzeugen und möchte dafür in Bristol (Großbritannien) ein entsprechendes Zentrum errichten. Es dient zur Erforschung kryogener Treibstoffsysteme.

„Mit der Gründung des UK Zero Emission Development Centre in Großbritannien erweitert Airbus seine firmeninternen industriellen Kapazitäten für Design, Entwicklung, Test und Herstellung kryogener Wasserstoffspeicher und zugehöriger Systeme für das ZEROe-Projekt in den vier Heimatländern von Airbus“, so Sabine Klauke (Technikvorstand).

4. Air Liquide eröffnet neue Wasserstoff-Anlage

Air Liquide (WKN: 850133), einer der größten Gasehersteller der Welt, hat in Las Vegas (USA) seine bisher größte Wasserstoff-Produktions- und Logistikanlage eröffnet. Sie kann täglich bis zu 30 Tonnen Flüssigwasserstoff produzieren, was für mehr als 40.000 Brennstoffzellen-Fahrzeuge genügt. Die Kosten lagen bei 250 Mio. US-Dollar.

Air Liquide will von hier aus den kalifornischen Markt und verschiedene Branchen versorgen. Das Werk wird mit erneuerbaren Energien betrieben.

„Air Liquide hat den Markt für saubere Mobilität an der Westküste seit seinen Anfängen unterstützt, und die Anlage im Norden von Las Vegas ist ein Meilenstein in unserer jahrzehntelangen Führungsrolle auf dem amerikanischen Wasserstoffmarkt“, so der American Air Liquide Holdings-CEO Michael Graff.

5. Wrightbus erhält Brennstoffzellen-Busauftrag

Das nordirische Unternehmen Wrightbus hat von der Kölner Regionalverkehr GmbH einen Auftrag über 60 Brennstoffzellen-Busse erhalten. Sie sollen 2023 bis 2024 fertiggestellt und exportiert werden.

Zuvor hatte Wrightbus bereits von dem australischen Bushersteller Volgren einen Auftrag zur Lieferung von Wasserstoff-Antrieben erhalten.

„Dieses Geschäft ist für uns in vielerlei Hinsicht von Bedeutung. Es ist nicht nur unser erster europäischer Auftrag, seit ich das Unternehmen übernommen habe, sondern auch unser zweiter internationaler Auftrag innerhalb kurzer Zeit, der zeigt, dass Wrightbus auf der globalen Bühne eine große Rolle spielen kann“, so der Wrightbus-Chef Jo Bamford.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt BMW.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!