The Motley Fool

3 Tech-Aktien fürs Leben

Unilever Dividenden
Foto: Getty Images

In 3 Sätzen:

  • Die IT-Dienstleistungen von Accenture werden dank Digitalisierung weiterhin stark nachgefragt werden.
  • TSMC wird auf absehbare Zeit der weltweit führende Auftragsfertiger von Chips bleiben.
  • Dank Ökosystem ist Alphabet eine Evergreen-Aktie.

Der Technologiesektor hat aufgrund steigender Zinsen viel Glanz eingebüßt. Es ist jedoch generell keine gute Idee, alle Tech-Aktien zu meiden. Denn sobald die wirtschaftlichen Aussichten sich verbessern, könnten neue Höchststände erreicht werden.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Anstatt blindlings alle seine Technologiewerte zu verkaufen, sollte man sich einfach an gut geführte Blue-Chip-Unternehmen halten, die stabiles Wachstum und reichlich Barmittel generieren und zu vernünftigen Bewertungen gehandelt werden. Diese drei Unternehmen sind genau das Richtige: Accenture (WKN: A0YAQA), Taiwan Semiconductor Manufacturing (WKN: KE605X) (auch bekannt als TSMC) und Alphabet (WKN: A14Y6F), die Muttergesellschaft von Google. Schauen wir doch mal, warum diese Aktien drei starke Begleiter fürs Leben sind.

1. Accenture

Accenture ist eines der größten IT-Dienstleistungsunternehmen der Welt. Seine IT-Fachleute, die in 50 Ländern tätig sind, bieten eine breite Palette von Dienstleistungen für etwa 7.000 Kunden in 120 Ländern an. Die meisten dieser Kunden sind Fortune-500- und Fortune-1.000-Unternehmen.

Zwischen 2016 und 2021 stieg der Jahresumsatz von Accenture mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 9 %, während der Gewinn pro Aktie (EPS) mit einer CAGR von 7,3 % wuchs. Dieses stetige Wachstum ermöglichte es Accenture, seinen jährlichen freien Cashflow (FCF) von 4,1 Mrd. US-Dollar im Jahr 2016 auf 8,4 Mrd. US-Dollar im Jahr 2021 mehr als zu verdoppeln.

Im vergangenen Jahr wurden davon 5,9 Mrd. US-Dollar durch Rückkäufe in Höhe von 3,7 Mrd. US-Dollar und Dividenden in Höhe von 2,2 Mrd. US-Dollar an die Anleger zurückgegeben. Accenture geht davon aus, dass es in diesem Jahr „mindestens“ 6,3 Mrd. US-Dollar seines FCF von 7,7 Mrd. US-Dollar bis 8,2 Mrd. US-Dollar an seine Investoren zurückgeben wird.

Accenture plant jedoch auch, seine Investitionen in die wachstumsstärkeren Geschäftsbereiche Cloud, Interactive, Industry X (digitale Transformation) und Security zu erhöhen. Accenture geht davon aus, dass diese „strategischen Wachstumsprioritäten“ mehr Kunden an sich binden, den Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen IT-Dienstleistern vergrößern und dem Unternehmen helfen werden, mit der digitalen Transformation größerer Unternehmen Schritt zu halten.

Accenture mag auf den ersten Blick langweilig erscheinen, hat aber in den letzten fünf Jahren eine beeindruckende Gesamtrendite von 150 % erzielt. Das Unternehmen wird zum 24-Fachen des voraussichtlichen Gewinns gehandelt, zahlt eine anständige Dividendenrendite von 1,4 % und sein Kerngeschäft dürfte auch in den kommenden Jahren weiter wachsen.

2. TSMC

TSMC ist der weltweit größte Auftragsfertiger von Chips. Das Unternehmen stellt Chips für fabriklose Chiphersteller wie Advanced Micro Devices, Apple und Qualcomm her. Auch im Wettrennen um die Herstellung kleinerer und dichterer Chips liegt das Unternehmen vor seinen beiden engsten Konkurrenten Samsung und Intel. TSMC hat sich diesen Vorsprung verschafft, indem es die EUV-Lithografiesysteme von ASML, mit denen die kleinsten Chips der Welt geätzt werden, vor den beiden Rivalen eingeführt hat.

Diese kostspielige Aufrüstung hat sich ausgezahlt. Zwischen 2016 und 2021 wuchs der Jahresumsatz von TSMC mit einer CAGR von 10,9 % in New Taiwan Dollar (NTD) und 14,1 % in US-Dollar. Der Gewinn pro American Depositary Receipt wuchs mit einer jährlichen Wachstumsrate von 15,6 %.

Auch der jährliche operative Cashflow hat sich von 16,8 Mrd. US-Dollar auf 39,8 Mrd. US-Dollar mehr als verdoppelt, obwohl das Unternehmen seine Ausgaben für neue Anlagen erhöht hat.

TSMC plant, seinen Vorsprung bei den Prozessen aufrechtzuerhalten, indem es seine Investitionsausgaben von 28 Mrd. US-Dollar im Jahr 2021 auf 40 bis 44 Mrd. US-Dollar im Jahr 2022 erhöht, was weit über den Möglichkeiten von Intel oder Samsung liegt. Intel plädiert für staatliche Subventionen in den USA und Europa, um diese Lücke zu verkleinern, aber es wird wahrscheinlich auf absehbare Zeit mindestens eine Chipgeneration hinter TSMC zurückbleiben.

Die TSMC-Aktie hat in den letzten fünf Jahren bereits eine Gesamtrendite von mehr als 200 % erzielt, wird aber immer noch zum 16-Fachen des voraussichtlichen Gewinns gehandelt. Diese niedrige Bewertung und die prognostizierte Dividendenrendite von 2,2 % machen die Aktie zu einer soliden langfristigen Anlage.

3. Alphabet

Google ist Eigentümer der weltweit führenden Suchmaschine, der größten Streaming-Videoplattform (YouTube), des beliebtesten Webbrowsers (Chrome), der führenden E-Mail-Plattform (Gmail) und des am weitesten verbreiteten mobilen Betriebssystems (Android).

Außerdem betreibt es die drittgrößte Cloud-Infrastrukturplattform der Welt, Google Cloud, und hält in vielen Märkten ein Beinahe-Duopol bei digitalen Anzeigen mit Facebook von Meta Platforms.

Auf diese Weise hat Alphabet seinen Jahresumsatz zwischen 2016 und 2021 mit einer CAGR von 23,3 % gesteigert, selbst als das Kerngeschäft Werbung während der Pandemie eine kurze Verlangsamung erfuhr. Auch der Gewinn pro Aktie wuchs mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 32,1 %, obwohl das Unternehmen sein unrentables Cloud-Geschäft aggressiv ausbaute.

Im Jahr 2021 erwirtschaftete das Unternehmen satte 67 Mrd. US-Dollar an FCF, von denen es 50 Mrd. US-Dollar für Rückkäufe im Laufe des Jahres ausgab. Damit blieb reichlich Geld für neue Investitionen und Übernahmen übrig.

Die Aktie von Alphabet ist in den letzten fünf Jahren um fast 140 % gestiegen, wird aber immer noch mit dem 20-Fachen des voraussichtlichen Gewinns gehandelt. Die Aktie wurde mit dem breiteren Tech-Sektor nach unten gezogen, aber ich glaube, dass sie eine der sichersten langfristigen Investitionen auf dem digitalen Werbe- und Cloud-Markt bleibt.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Leo Sun besitzt Aktien von ASML Holding, Accenture, Alphabet (A shares), Apple, Meta Platforms und Qualcomm. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von ASML Holding, Accenture, Advanced Micro Devices, Alphabet (A shares), Alphabet (C shares), Apple, Intel, Meta Platforms, Qualcomm und Taiwan Semiconductor Manufacturing. Dieser Artikel erschien am 18.5.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!