The Motley Fool

Der schlechteste Park von Disney World kann der beste werden

Walt Disney Shop Disney-Aktie
Foto: The Motley Fool

Wichtige Punkte

  • Epcot war in den letzten Jahren ein Wachstumsmuffel in Disney World, aber der Park hat einen ehrgeizigen Plan, um wieder auf Kurs zu kommen.
  • Das neue Fahrgeschäft „Guardians of the Galaxy“ begeistert schon vor seiner Eröffnung am 27. Mai das Publikum.
  • Disneys US-Themenparks liegen bereits über dem Stand vor der Pandemie, was sie zu einem größeren Motor für den Unterhaltungsriesen macht.

Das Schöne an Walt Disney (WKN:855686 2,90 %) ist, dass alle vier Themenparks in Florida – und sogar die beiden Wasserparks des Resorts – unterschiedliche Erlebnisse sind. Magic Kingdom bietet die größte Auswahl an Fahrgeschäften und ist in den letzten Jahren der meistbesuchte Themenpark der Welt gewesen. Disneys Hollywood Studios feiert das Filmemachen und war 2019 – im letzten vollen Jahr vor der Pandemie – zwar der am wenigsten besuchte der vier trockenen Parks, aber die neuen Fahrgeschäfte, die kurz vor der Schließung von COVID-19 in Betrieb genommen wurden, dürften die Drehkreuze füllen. Animal Kingdom ist der Tier-Themenpark, der oft als „Halbtagspark“ kritisiert wurde, bis er sein Tierthema um eine der intensivsten Achterbahnen von Disney World und einen ganzen Themenbereich zur Avatar-Reihe erweitert hat.

Damit kommen wir zu Epcot, dem einzigen Park in Disney World, der 2019 keinen Besucherzuwachs verzeichnen konnte. Epcot wurde vor 40 Jahren als eine Oase mit langsamen, lehrreichen Attraktionen im vorderen Teil des Parks und einer Reihe von Länderpavillons rund um einen großen See im hinteren Teil eröffnet. Er war eine interessante Alternative zum Magic Kingdom, die mit ihrem Charme das ausstrahlte, was ihrem Schwesterpark an Thrill Rides und Charaktererlebnissen fehlte. Epcot hat sich im Laufe der Jahre weiterentwickelt und befindet sich derzeit in der größten Umbauphase, die je eine Attraktion im Disney World Gated Park durchlaufen hat. In den letzten drei Jahren haben Bauwände große Teile des Parks abgesperrt.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Manchmal muss man einen Schritt zurückgehen, um zwei Schritte vorwärts zu machen. Wenn du die Bauzonen in Epcot im Moment noch entschuldigen kannst, dauert es nicht lange, bis du erkennst, dass der schlechteste Park von Disney World – oder zumindest das unvollkommenste Resort – auf dem Weg ist, wieder eine Starattraktion zu werden.

Dem Problem auf den Grund gehen

Disneys Themenparks waren in den letzten Quartalen der leuchtende Stern am Finanzhimmel des Medienriesen. Der Umsatz von Disneys inländischem Freizeitparksegment hat sich im zweiten Quartal des Geschäftsjahres fast verdreifacht und ist um 182 % gestiegen. Der Vergleich mit dem Vorjahr fällt leicht, aber wenn du die heimischen Parks mit denselben drei Monaten im Jahr 2019 vergleichst, wirst du feststellen, dass der Umsatz und das Betriebsergebnis um 16 % bzw. 32 % gegenüber dem Niveau vor der Pandemie gestiegen sind.

Keinem Park wird so viel Aufmerksamkeit zuteil wie Epcot, während Disney World in einer 18-monatigen Feier, die bis März nächsten Jahres andauern wird, sein 50-jähriges Bestehen feiert. Ende letzten Jahres wurde Remy’s Ratatouille Adventure eröffnet – eine familienfreundliche, dunkle Fahrt, bei der die Gäste auf Rattengröße schrumpfen, während sie durch ein Pariser Restaurant navigieren. Später in diesem Monat wird eine noch größere Attraktion am anderen Ende des Parks eröffnet.

Guardians of the Galaxy: Cosmic Rewind ist etwas Besonderes. Die reichhaltig thematisierte Indoor-Achterbahn ist eher eine Karnevalsfahrt der nächsten Generation durch eine Planetariumsshow, aber das heißt nicht, dass sie nicht toll ist. Die längste Indoor-Achterbahn der Welt ist auch die teuerste. Ein Branchenanalyst sagte gegenüber Bloomberg, dass die Bahn Disney wahrscheinlich etwa 500 Millionen US-Dollar gekostet hat. Kein anderer Freizeitpark oder regionaler Vergnügungsparkbetreiber hat so viel Geld.

Die neue Achterbahn ist der beliebten Marvel-Reihe nachempfunden und wird die Besucher dazu bringen, wiederzukommen, um das volle Erlebnis zu genießen. Die Attraktion hat einen Soundtrack mit sechs verschiedenen Songs, die zwischen 1976 und 1985 erschienen sind, und jede Fahrt wird von einem der Tracks begleitet.

Wenn ein Disney-Park innerhalb von acht Monaten zwei große Fahrgeschäfte eröffnet, ist das eine ziemlich große Sache. Im letzten Monat hat Epcot außerdem ein neues Restaurant mit viel Kapazität eröffnet, und zwar nach dem reichhaltig thematisierten und luxuriösen Tischrestaurant Space 220, das im letzten Herbst eröffnet wurde.

Es gibt noch eine Menge zu tun. Wenn du vom Disney Ticket and Transportation Center in die Einschienenbahn einsteigst, die Epcot umrundet, kannst du einen Blick hinter die Bauwände werfen und sehen, dass ein Großteil des Parks eine Baustellenzone ist. Eine Moana-Wasserattraktion und andere Erlebnisse werden in Zukunft eröffnet. Es gibt auch viele Pläne, die scheinbar auf Eis gelegt wurden, darunter ein Mary Poppins-Fahrgeschäft, der PLAY!-Pavillon mit mehreren interaktiven Abenteuern und ein mehrstöckiges Festivalzentrum. Da sich die Einnahmen und Betriebsgewinne auf dem Niveau von vor der Pandemie befinden, ist es nur eine Frage der Zeit, bis Disneys Führungsriege diese Pläne wieder aufgreift.

Disneys Themenparks waren schon immer ein wichtiger Teil des Imperiums des Medienriesen. Da die Mediennetzwerke evolutionäre Veränderungen durchlaufen und Disney+ noch einige Jahre von der Rendite entfernt ist, wird ein Großteil des Wachstums auf den hochwertigen Themenparks lasten. Darum könnte die Entwicklung von Epcot ein Hinweis darauf sein, dass das Haus der Maus in guten Händen ist.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel wurde von Rick Munarriz auf Englisch verfasst und am 15.05.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

The Motley Fool besitzt Walt Disney und empfiehlt sie. The Motley Fool empfiehlt die folgenden Optionen: Long Januar 2024 $145 Calls auf Walt Disney und Short Januar 2024 $155 Calls auf Walt Disney.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!