The Motley Fool

Ist Tesla dem Untergang geweiht, wenn Elon Musk Twitter kauft?

Tesla Aktie
Foto: Tesla

Wichtige Punkte

  • Elon Musks Plan, Twitter zu kaufen, hat die Tesla-Aktionäre aufgeschreckt.
  • Tesla wird auf lange Sicht nicht betroffen sein, wenn Musk Twitter kauft.
  • Der Elektroautohersteller verbessert sich weiterhin grundlegend.

Die Aktien von Tesla (WKN: A1CX3T, -6,26 %) haben sich in letzter Zeit nur schwer über Wasser halten können, da die Börse von einer allgemein negativen Stimmung beherrscht wird und der Druck durch den jüngsten Vorschlag von CEO Elon Musk, Twitter (WKN: A1W6XZ, -2,28 %) zu übernehmen, noch größer geworden ist. Musk und die beliebte Social-Media-Plattform einigten sich am 25. April auf ein Geschäft mit einem Wert von 44 Mrd. US-Dollar.

Nach dieser Nachricht fielen die Tesla-Aktien um mehr als 10 %, was ein mögliches Zeichen dafür ist, dass die Aktionäre besorgt darüber sind, was Musks Verbindung mit Twitter für das Elektrofahrzeugunternehmen in Zukunft bedeuten wird. Infolgedessen ist der Aktienkurs des Unternehmens im letzten Monat um fast 20 % gesunken und die Aktie hat jetzt einen Börsenwert von 891 Mrd. US-Dollar.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Musk, der bereits für Tesla und SpaceX verantwortlich ist, will nun eines der größten Social-Media-Unternehmen der Welt leiten. Sollten sich die Anleger Sorgen machen, dass er zu viel um die Ohren hat? Obwohl nur die Zeit es zeigen wird, glaube ich nicht, dass wir uns um die Zukunft von Tesla sorgen müssen. Die jüngsten Nachrichten haben eine ablehnende Haltung gegenüber der Aktie ausgelöst, aber langfristig wird der Elektrofahrzeughersteller davon nicht betroffen sein.

Tesla liefert wieder und wieder

Auch wenn die Anleger im ersten Quartal 2022 aufgrund der COVID-19-bedingten Schließungen in der Fabrik in Shanghai mit einem schlechten Ergebnis gerechnet hatten, konnte Tesla beeindruckende Ergebnisse vorlegen. Das Unternehmen meldete zum Jahresauftakt einen Gewinn von 18,8 Mrd. US-Dollar und 3,22 US-Dollar/Aktie und übertraf damit die Konsensschätzungen um 5 % bzw. 42 %. Die Fahrzeugproduktion und die Auslieferungen stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 69 % bzw. 68 % auf 305.407 bzw. 310.048 Fahrzeuge.

Über einen mehrjährigen Zeithorizont plant das Unternehmen ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 50 % bei den Fahrzeugauslieferungen. Vor allem aufgrund von Einschränkungen in der Lieferkette arbeiten die Fabriken von Tesla unter ihrer Kapazität, was nach Angaben der Geschäftsführung auch für den Rest des Jahres 2022 der Fall sein wird. Aber angesichts der Hindernisse, die Tesla immer wieder überwinden konnte, haben die Investoren keinen Grund, sich über die zukünftige operative Leistung des Unternehmens Sorgen zu machen.

Inmitten eines solch spektakulären Wachstums geht es auch in anderen Bereichen des Unternehmens bergauf. Die Gesamtverschuldung des Unternehmens (ohne die Finanzierung von Fahrzeugen und Energieprodukten) liegt unter 100 Mio.US-Dollar und der Hersteller von Elektrofahrzeugen macht weiterhin Fortschritte bei der Generierung von Cashflow: Zum Ende des ersten Quartals betrug der freie Cashflow 2,2 Mrd.US-Dollar. Auch wenn Tesla in den Augen vieler Investoren eine polarisierende Aktie ist, so ist es doch offensichtlich, dass der wertvollste Autohersteller der Welt seine finanzielle Position verbessert.

Die Bewertung von Tesla liegt weit vor der Konkurrenz

Da Tesla heute mit dem 119,1-Fachen des Gewinns gehandelt wird, war der Hauptkritikpunkt der Bären an dem Unternehmen schon immer seine himmelhohe Bewertung. Zum Vergleich: Andere Autohersteller wie Ford, General Motors und Toyota haben ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 5,1, 6,6 bzw. 8,4. Das ist nicht unbedingt ein fairer Eins-zu-Eins-Vergleich, denn Tesla ist ein reiner Elektroautohersteller, dessen Markt viel schneller wächst als der der traditionellen Autoindustrie. Und obwohl diese Unternehmen ihre Zehen in den Markt für Elektrofahrzeuge getaucht haben, bleibt Tesla der klare Spitzenreiter in diesem Bereich.


TESLA KGV. DATEN VON YCHARTS

Im Vergleich zum führenden EV-Konkurrenten Lucid Group (WKN: A3CVXG, -4,88 %) scheint Tesla nicht so teuer zu sein. Lucid Group hat ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von mehr als 800 gegenüber Teslas 15,4. Auch dies ist kein guter direkter Vergleich, wenn man bedenkt, dass die Lucid Group ihren Umsatz derzeit viel schneller steigert als das von Musk geführte Unternehmen. Nichtsdestotrotz ist Tesla heute sicherlich keine billige Investition, egal wie man es bewertet.

Ist Tesla heute ein Kauf?

Lass dich nicht von Elon Musks jüngsten Schritten in Richtung einer Twitter-Übernahme leiten, sondern konzentriere dich auf die Fundamentaldaten des Unternehmens. Prognosen zufolge wird der Markt für Elektrofahrzeuge bis 2030 mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 18 % auf 825 Mrd. US-Dollar anwachsen. Tesla ist nach wie vor der Leitwolf der Branche und dürfte auch in Zukunft ein stetiges Wachstum verzeichnen.

Dennoch wird die Aktie auch nach dem jüngsten Kursrückgang zu einer hohen Bewertung gehandelt. Anleger müssen ihre Optionen abwägen, bevor sie diesen EV-Magnaten kaufen, aber es wäre nicht unklug, sich auf attraktivere Aktien zu konzentrieren, die derzeit auf dem Markt sind.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel wurde von Lukas Meindl auf Englisch verfasst und am 09.05.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Lukas Meindl hat Positionen in Tesla. The Motley Fool hat Positionen in Tesla und Twitter und empfiehlt sie. 

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!