The Motley Fool

Warren Buffett investiert über 50.000.000.000 in diese Aktien!

Foto: The Motley Fool

Das Orakel von Omaha ist wieder zurück. Auf den Gedanken kommt man, wenn man sich die letzten Aktienkäufe des Starinvestors Warren Buffett anschaut. Hier wurde die Liste der gekauften Aktien immer länger. 

Chevron, Occidental Petroleum, HP

Neben bereits bekannten Aktienkäufen von Chevron und Occidental Petroleum legte sich Warren Buffett auch Aktien des Computerherstellers Hewlett Packard ins Depot. Die Rechnung: mehr als 50 Mrd. US-Dollar.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Hierbei handelt es sich nur um die großen Käufe, die bereits vor Veröffentlichung der berüchtigten 13F-Berichte bekannt waren. Sie sind verpflichtend von allen institutionellen Vermögensverwaltern mit einem Anlagevolumen von mindestens 100 Mio. US-Dollar vierteljährlich zu veröffentlichen. In ihnen kann man die Aktivitäten des letzten Quartals nachvollziehen – eine gute Inspirationsquelle für alle, die Warren-Buffett-Copycats sind.

Weitere Käufe im Warren-Buffett-Portfolio

Aber zurück zu dem aktuellen Aktienportfolio. Nach wie vor ist Apple die größte Position in dem mittlerweile 390 Mrd. US-Dollar schweren Anlagevehikel der Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway.

Die spannendste Neuinvestition war jedoch die amerikanische Großbank Citigroup. Rund 3 Mrd. US-Dollar investierte Warren Buffett in das amerikanische Geldhaus. Damit wettet er möglicherweise auf eine weitere Erholung des Banken- und Finanzsektors. Besonders die steigenden Zinsen in Amerika könnten der Citigroup Rückenwind geben.

Der aktuelle Zeitpunkt könnte nicht idealer sein. Die Aktien der Citigroup befinden sich seit Längerem sich im Rückwärtsgang. Seit Jahresanfang haben sie fast 20 % verloren. Der Kursverlust über ein Jahr gesehen beläuft sich auf über 34 % (Stand: 17.5.2022).

Ukraine-Konflikt belastet Citigroup

Der Ukraine-Konflikt führt bei der US-Großbank zu außergewöhnlichen Verlusten von bis zu 3 Mrd. US-Dollar. Fast 10 Mrd. US-Dollar hoch ist das Engagement in Russland. 

Die Bewertung ist mittlerweile spottbillig: ein erwartetes Kurs-Gewinn-Verhältnis von 7,1 bei einer Dividendenrendite von 4,3 % und einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von 0,5 (Stand: 17.5.22, Reuters).

Teuer waren Banken in der Vergangenheit nur selten. Das lag einerseits daran, dass erst einmal die Lasten aus der Finanzkrise abgearbeitet werden mussten. Auf der anderen Seite gab es viele Investoren, die sich mit Banken in der Finanzkrise ordentlich die Finger verbrannt hatten und sie deshalb lange Zeit mieden.

Warren Buffett liebt Finanzaktien

Für Warren Buffett ist der Finanzsektor eines seiner Lieblingsreviere. So gehören die Bank of America und American Express zu den beliebten Dauerbeteiligungen. Lange Zeit war er ein Investor in der Großbank Wells Fargo.

Auch neu in seinem Portfolio: das Medienunternehmen Paramount Global. Die in New York City ansässige Mediengruppe entstand durch den Zusammenschluss von CBS mit Viacom. Sie ist ein großer Produzent von Medieninhalten und zugleich Inhaber von vielen Medienrechten.

Die Bewertung ist auch hier relativ günstig. Die Paramount Global-Aktie besitzt ein erwartetes Kurs-Gewinn-Verhältnis von 10,9 bei einer Dividendenrendite von 3,4 % (Stand: 17.5.22, Reuters).

Damit nicht genug. Der Chemiekonzern Celanese, der Medikamenten-Großhändler Mckesson sowie der Versicherer Markel standen ebenfalls auf der Kaufliste des Investors. Das erwartete KGV: 8, 14 und 17.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Frank Seehawer besitzt Aktien von Berkshire Hathaway, HP, Apple und Wells Fargo. American Express, Bank of America, Citigroup und Wells Fargo sind Werbepartner von The Ascent, einem Unternehmen von Motley Fool. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien), HP und Markel und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2023 $265 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!