The Motley Fool

Coca-Cola vs. General Mills: Diese Top-Aktie ist jetzt der attraktivere Inflationsschutz!

Foto: Getty Images

Coca-Cola (WKN: 850663) und General Mills (WKN: 853862) versprechen beide einen soliden Schutz gegen die Inflation. Wenn wir auf deren Aktienkurse blicken, so können wir sagen: Sie steigen in einer volatilen, unsicheren Zeit. Wobei es nicht nur der defensive Mix ist, sondern vor allem auch die Pricing-Power, um der Teuerung etwas entgegenzusetzen.

Welche dieser beiden Aktien ist beim Thema Inflationsschutz jedoch die bessere Wahl? Schauen wir uns Coca-Cola und General Mills heute zu diesem Zweck einmal etwas näher an.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Coca-Cola vs. General Mills: Die Marke!

Zunächst einmal wollen wir uns dabei die Marke beziehungsweise die Marken ansehen. Grundsätzlich kann der US-Konzern General Mills hier mit einigen starken Marken aufwarten. Insbesondere im Bereich der US-Frühstücksflocken ist der Lebensmittelkonzern ein Schwergewicht in etwa auf Augenhöhe mit Kellogg’s. Aber auch Häagen-Dazs-Eis, Knack&Back und insgesamt 100 Marken bedeuten eine solide Breite. Aber, um fair zu sein: Mit Coca-Cola hält kaum ein Lebensmittelkonzern mit.

Der US-Getränkekonzern ist einfach eine Markenmacht. Die gleichnamigen Brausen in all ihren Varianten, Sprite und Fanta dürfen nirgends fehlen. In keinem Einzelhandel, in keinem Restaurant, in keinem Schnellimbiss, in keinem Kiosk, nicht einmal auf einer Party. Um das vielleicht auch einmal zu quantifizieren: Coca-Cola ist auf der Liste der wertvollsten Marken unseres Planeten auf dem sechsten Platz, General Mills taucht, soweit ich das sehe, nicht einmal auf. Deshalb muss dieser Punkt zwangsläufig an den Getränkekonzern gehen. Aber auch der Lebensmittelkonzern hat seine Stärken, insbesondere eben im US-Geschäft.

Bewertung und Dividende!

Die defensive Qualität und die Pricing-Power haben inzwischen jedoch auch ihren Preis. Bei Coca-Cola ist er derzeit relativ hoch. Hier erkennen wir laut der US-Plattform NASDAQ eine Dividendenrendite von lediglich 2,75 %. Zudem liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei 27,1. Daran erkennen wir, dass die Aktie wirklich nicht mehr preiswert ist.

General Mills hingegen ist gemäß der gleichen Plattform mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 19,3 bewertet und kommt immerhin auf 2,83 % Dividendenrendite. Das ist in vielerlei Hinsicht preiswerter, zumal das Ausschüttungsverhältnis mit knapp über 50 % geringer erscheint.

Trotzdem gibt es bei Coca-Cola eine qualitative Komponente: die als waschechter Dividendenkönig. General Mills hält hingegen seit ca. dreieinhalb Jahrzehnten zumindest die Dividende konstant auf dem Niveau des Vorjahres, ohne Erhöhungen in jedem Jahr. Wenn wir jedoch die Bewertung alleine betrachten, so ist ganz klar: Der US-Lebensmittelkonzern wäre der Favorit.

Coca-Cola vs. General Mills: Wachstum!

Entscheidend ist natürlich nicht nur die Bewertung, sondern auch das Wachstum. Und hier kann Coca-Cola wieder einmal überzeugen. Das Management präsentierte im ersten Quartal ein Umsatzwachstum von 16 % bei einem Ergebniswachstum von 23 % auf 0,64 US-Dollar. Hier zeigt sich die solide Pricing-Power und eben die Qualität.

General Mills hingegen kam im letzten Quartal auf ein Umsatzwachstum von 4 %, wobei der Vergleichswert etwas lahmt. Ein abweichend verlaufendes Geschäftsjahr führt dazu, dass der Effekt der Pricing-Power womöglich noch nicht voll durchschlagen konnte.

Trotzdem: Aufgrund der stärkeren Markenqualität und der Pricing-Power gegenüber den Abfüllern glaube ich, dass Coca-Cola beim Wachstum etwas mehr überzeugen kann. Der letzte Punkt geht daher an den US-Getränkekonzern.

Ein weiteres Fazit ist für mich jedoch auch, dass diese beiden Aktien der Inflation etwas entgegenzusetzen haben. Die steigenden Aktienkurse in dieser volatilen Zeit sind jedenfalls ein gutes Qualitätsmerkmal, das in diese Richtung zeigt.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Coca-Cola, General Mills und Kellogg's. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!