The Motley Fool

Passives Einkommen: Diese 3 Aktien zahlen im Mai Dividende und sind richtig günstig

Dividende
Foto: Getty Images

Sell in May and go away? Wenn du passives Einkommen erzielen willst, kannst du diesen Tipp getrost ignorieren. Ich halte wenig von ihm. Denn gerade im Mai startet wieder die Berichtssaison hierzulande. Jetzt schütten einige deutsche Unternehmen interessante Dividenden aus.

4,9 % Dividendenrendite vom Fahrzeugzulieferer

Kennst du das Progress-Werk Oberkirch (WKN: 696800)? Das Unternehmen beschäftigt sich mit der Entwicklung und Produktion von Metallkomponenten für die Mobilitätsindustrie in Deutschland, Tschechien, Kanada, Mexiko, Hongkong und China. Dazu gehören mechanische Komponenten für elektrische und elektronische Anwendungen, wie Motorgehäuse, Rotorgehäuse und Abdeckungen für elektronische Steuergeräte.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Bei aktuell 95,6 Mio. Euro Marktkapitalisierung liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis der Aktie bei lediglich 6,5 (Stand aller Daten: 9. Mai 2022). Der Branchendurchschnitt liegt zurzeit bei 9,5. Auch das Kurs-Buchwert-Verhältnis von 0,8 sieht günstig aus.

Während der Coronapandemie gab es keine Dividende, aber jetzt zieht sie wieder an. Dabei ist die Payout Ratio von gerade einmal 31,8 % gesund. Das Management um CEO Carlo Lazzarini weiß, dass die kommenden Herausforderungen im Bereich Mobilität noch kostspielig werden können. Entsprechend gilt es, Kapital im Unternehmen zu halten. Nur dann lässt sich auch in neues Wachstumspotenzial investieren, ohne dabei teures Fremdkapital in die Bücher zu nehmen.

Wenn du an der ordentlichen Dividende von Progress teilhaben willst, solltest du dich jedoch sputen. Ex-Dividenden-Tag ist bereits der 11. Mai. Das Geld landet ab dem 13. Mai auf den Konten der Aktionäre.

Allianz zahlt und zahlt und zahlt

Deutlich bekannter wird dir der Versicherer Allianz (WKN: 840400) sein. Die aktuelle Dividendenrendite von 5,52 % ist attraktiv. Und auch die Dividendenhistorie des Konzerns sieht toll aus. In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Dividende pro Aktie mehr als verdoppelt. 67,7 % vom Gewinn zahlt der Vorstand im Mai aus.

Aber die Allianz bietet zudem auch noch einiges an Kursrenditepotenzial. Zum aktuellen Kurs von 195,70 Euro liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei 12,1 und das Kurs-Buchwert-Verhältnis bei 1. Wenn du jetzt einsteigst, zahlst du also nur das, was in den Bilanzen steht. Die regelmäßigen und vor allem verlässlichen Einnahmen durch Versicherungsprämien bekommt du oben drauf.

Mit Blick auf die zu erwartenden Cashflows der kommenden Jahre sehe ich die Aktie deutlich unterbewertet. Aber ich selbst zögere noch mit einem Investment. Schließlich werden auch die Herausforderungen für die Versicherungsbranche in den kommenden Jahren nicht gerade kleiner.

Immerhin 3,25 % Dividendenrendite kommen aus Niedersachsen

Immerhin 3,25 %. So hoch liegt die Dividendenrendite für alle Investoren, die sich spätestens am 4. Mai die Aktie der Hannover Rück (WKN: 840221) ins Depot holten.

Wer schon länger dabei ist, freut sich über deutlich mehr. Der Free Cashflow stieg seit 2016 um mehr als 81 %. Das spiegelt sich auch in der Dividendenpolitik wider. Inklusive Sonderdividende wuchs der Pott seit 2009 um 173 % – und das bei einer gesunden und stabilen Payout Ratio.

Dividende

Unter dem Strich bin ich mit der Entwicklung der Hannover Rück recht zufrieden. Insbesondere gefällt mir, dass das Unternehmen stark in sein eigenes Geschäft investiert, und zwar mit einer hohen Rendite. Infolgedessen ist das ordentliche Gewinnwachstum nicht überraschend.

Ich denke, dass die Hannover Rück das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht hat. Bis zum fairen Wert der Aktie ist es noch ein gutes Stück. Doch genauso wie bei der Allianz gibt es hier einige branchenspezifische Risiken. Deshalb glaube ich nicht, dass die Aktie mittelfristig ihr wahres Potenzial entfalten kann. Anleger benötigen einen langen Atem, wenn sie nicht nur die Dividende einheimsen wollen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Henning Lindhoff besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!