The Motley Fool

Allianz, Vonovia, Fielmann: Selten gibt es diese Dividendenqualität zu diesen Top-Preisen!

Foto: Getty Images

Allianz (WKN: 840400), Vonovia (WKN: A1ML7J) und Fielmann (WKN: 577220) besitzen eine Gemeinsamkeit: Sie bezahlen eine Dividende. Ich würde sogar noch weiter gehen und sagen, dass sie unternehmensorientierte Qualität besitzen. Ob es Dividendenqualität ist, das ist so eine Sache, teilweise gab es Kürzungen. Aber trotzdem ist die Bewertung top.

Blicken wir heute daher auf die Aktien der Allianz, von Vonovia und von Fielmann. Sowie auf die Konditionen, die Foolishe Investoren kennen sollten. Grundsätzlich ist die fundamentale Bewertung aufgrund sinkender Aktienkurse eher preiswert.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Allianz: Dividendenqualität bei einem KGV in der Nähe von 10

Eine erste Aktie, die wir uns heute etwas näher ansehen wollen, ist die der Allianz. Zur Dividende eine relativ einfache Bestandsaufnahme: Bei einer Ausschüttung von 10,80 Euro und einem Aktienkurs von 195,70 Euro erhalten wir eine Dividendenrendite von 5,5 %. Ein Ausschüttungsverhältnis von bereinigt knapp über 50 % und eine Historie mit mehr als zehn Jahren konsequenter Auszahlungen ist für mich eines: ein Inbegriff von Dividendenqualität. Wobei die Dividende je Aktie in diesem Jahr um mehr als 12 % erhöht worden ist.

Diese Dividendenaktie gibt es momentan für ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von knapp über 10 (bereinigt um Sondereffekte). Sowie zu einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von ca. 1. Das ist für mich eine wirklich günstige Bewertung, zumal das Management der Allianz von moderatem Wachstum und Dividendenwachstum bis zum Jahr 2024 spricht.

Natürlich ist das Marktumfeld derzeit unsicher, für einen Versicherer ist das nicht gerade einfach. Aber die operative Basis bleibt offenbar stark und preiswert. Langfristig orientierte Investoren können auch oder vor allem nach dem Ex-Dividendendatum einen näheren Blick riskieren.

Vonovia: 4,6 % Dividendenrendite!

Mal ehrlich: Eine Mietrendite von 4,6 % ohne Aufwand? Das bietet derzeit in einem übertragenen Sinne die Aktie von Vonovia. Operativ fußt das Fundament auf Wohnimmobilien, was ein defensiver, zeitloser Ansatz ist. Oder eine besondere Dividendenqualität, die von dieser Dividendenaktie ausgehen kann. Trotz faktischer Kürzung der Ausschüttungssumme je Aktie um drei Eurocent im Jahresvergleich.

Vonovia rechnet im laufenden Geschäftsjahr 2022 mit einem moderaten Wachstum. Die Funds from Operations sollen bis auf 2,1 Mrd. Euro klettern, was nach dem Deal mit der Deutsche Wohnen ein solides und sogar auf verwässerter Basis bestehendes Wachstumspotenzial je Aktie darstellen dürfte.

In diesem Zuge spricht das Management von Vonovia in Zukunft von ebenfalls wachsenden Dividenden. Bei einem Kurs-FFO-Verhältnis von ca. 12 ist auch das eine preiswerte Bewertungslage für mich. Vor allem für langfristig orientierte Investoren, die ein solides Dividendenrendite-Potenzial suchen.

Fielmann: Unternehmensorientierte Qualität & Dividende!

Fielmann ist eine Aktie, die ebenfalls eine solide Dividendenqualität zu einem attraktiven Preis besitzt. Bei einer Jahresdividende von voraussichtlich 1,50 Euro je Aktie und einem Kursniveau von 47,82 Euro liegt die Dividendenrendite im Moment bei 3,13 %. Solche Bewertungen sieht man bei der defensiven Aktie eher selten. Die jedoch zugegebenermaßen auch in der Corona-Pandemie ein wenig litt und unter anderem temporär die Dividende kürzte.

Aber kommen wir zur restlichen Bewertung: Fielmann ist gemessen an einem 2021er Ergebnis je Aktie von 1,63 Euro mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 29,3 nicht optisch günstig. Preiswerter ist da schon das Kurs-Cashflow-Verhältnis, das bei einem Wert von unter 12 notiert. Selbst wenn die Wahrheit in der Mitte liegt: Das ist für die defensive Klasse im Markt der wenig zyklischen Sehhilfen eine interessante Ausgangslage.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien der Allianz, von Fielmann und Vonovia. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!