The Motley Fool

HelloFresh-Aktie mit 12 % Kursplus – geht da noch mehr?

Foto: Getty Images

Für die HelloFresh-Aktie (WKN: A16140) ist das bisherige Jahr eine einzige Katastrophe. Seit Jahresbeginn ist der Aktienkurs um 54 % auf 36,5 Euro gefallen (Stand: 27.04.2022). Dabei stand die Aktie auch schon vorher unter Druck. Noch im November hat die Aktie ihr Allzeithoch bei fast 100 Euro erreicht.

Der Kurssturz hat inzwischen einen Großteil der Kursgewinne seit Beginn der Pandemie ausgelöscht. Hauptauslöser war die Befürchtung, dass die Rückkehr zur Normalität dafür sorgen könnte, dass HelloFresh die Kunden weglaufen und damit die Umsätze einbrechen. Denn mit Beginn des ersten Lockdowns hat HelloFresh extrem viele neue Kunden gewonnen.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Schon in den letzten Quartalen hat HelloFresh versucht, diese Bedenken zu zerstreuen. Mit den gerade veröffentlichten Zahlen des ersten Quartals hat man nun aber unter Beweis gestellt, dass man sich darum keine Sorgen machen muss.

Vielmehr sieht es ganz so aus, als würde der Aktienkurs einbrechen, während die Geschäfte weiter hervorragend laufen.

HelloFresh übertrifft ein weiteres Mal die Erwartungen

Natürlich wird man bei HelloFresh nicht so schnell wieder Wachstumsraten jenseits von 100 % sehen. Aber schon allein die Tatsache, dass man von dieser stark gestiegenen Basis aus weiter wachsen kann, ist beeindruckend.

Und das sieht man auch an der Börse so. Nach Bekanntgabe der Zahlen ist der Kurs um über 12 % in die Höhe gesprungen.

Und es gibt gute Gründe, warum die Aktie in den kommenden Monaten einen guten Teil ihrer Kursverluste wieder ausgleichen könnte. Denn auch ohne Lockdown kann HelloFresh offenbar weiter wachsen. Im ersten Quartal ist der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 26,4 % auf mehr als 1,9 Mrd. Euro gestiegen. Der angepasste Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen ist allerdings auf 99 Mio. Euro gefallen. Im letzten Jahr hat HelloFresh noch einen Gewinn auf dieser Basis von knapp 160 Mio. Euro erreicht.

Die Gründe dafür dürften einerseits die gestiegenen Marketingkosten sein. Denn vor einem Jahr hatte HelloFresh das Luxusproblem einer Nachfrage, die die eigenen Kapazitäten deutlich überstieg. Deshalb konnte man die Marketingausgaben zurückschrauben, ohne das Wachstum zu gefährden. Im Laufe des letzten Jahres wurden die Ausgaben nun wieder hochgefahren, nachdem man genügend zusätzliche Kapazitäten aufgebaut hatte.

Bahn frei für steigende Gewinne

Diese zusätzlichen Kapazitäten sind es auch, die ebenfalls den Gewinn belasten. Denn in der Anfangsphase läuft die Produktion noch nicht so effizient. Das sind zwei der wesentlichen Gründe, weshalb HelloFresh im laufenden Jahr mit einem stagnierenden Ergebnis bei steigenden Umsätzen rechnet.

Genau genommen nimmt HelloFresh einen kurzfristig stagnierenden Gewinn in Kauf, um langfristig schneller wachsen zu können. Mittelfristig rechnet das Unternehmen aber mit einer kräftig steigenden Gewinnmarge. Damit dürfte auch der Gewinn je Aktie in den nächsten Jahren wieder deutlich steigen und den Aktienkurs mit sich ziehen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dennis Zeipert besitzt HelloFresh-Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!