The Motley Fool

Warum Investoren über Innovative Industrial Properties besorgt sein sollten

Immobilieninvestition Aroundtown Aktie Dividende
Foto: Getty Images

Wichtige Punkte

  • Die Cannabisindustrie hat im Jahr 2021 im Durchschnitt etwas weniger Anbaufläche genutzt als im Jahr 2020.
  • Innovative Industrial Properties wird seine Dividende nicht wegen des Rückgangs der durchschnittlich genutzten Fläche kürzen.
  • Der steigende Cannabiskonsum wird im Laufe der Zeit wahrscheinlich zu einem Boom führen.

Wenn du Anteilseigner eines profitablen, wachsenden Unternehmens wie Innovative Industrial Properties (WKN: A2DGXH, 1,38 %) bist, ist es leicht, selbstzufrieden zu werden. Schließlich haben die Aktien des Unternehmens in den letzten drei Jahren eine Rendite von 146,2 % erzielt und damit die Rendite des Gesamtmarktes von rund 63,4 % übertroffen.

Dennoch ist IIP nicht unbesiegbar, und es gibt eine Entwicklung in der Cannabisbranche, die zu Problemen führen könnte. Kurz gesagt, es gibt erste Anzeichen dafür, dass Marihuana-Unternehmen die Dienste von IIP nicht mehr so stark benötigen wie in der Vergangenheit. Schauen wir uns das genauer an, um zu sehen, ob es wirklich so schlimm ist, wie es klingt.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Was besorgniserregend sein könnte

Innovative Industrial vermietet Einheiten aus seinem Portfolio von 105 Cannabisanbauanlagen an Marihuanaunternehmen, die einen Platz für den Anbau ihres Grüns benötigen. Die Mieter sorgen für einen stetigen Einkommensstrom in Form von Miete, und die Investoren erhalten ihr Stück vom Kuchen in Form einer Dividende, die derzeit eine erwartete Rendite von etwa 3,6 % aufweist.

Aber wenn die potenziellen Mieter in der Cannabisbranche nicht daran interessiert sind, ihr Geschäft durch die Anmietung neuer Anbauflächen zu vergrößern, könnten die Investoren ein großes Problem bekommen.

BILDQUELLE: STATISTA

Aus der obigen Grafik geht hervor, dass die Cannabisproduzenten ihre Anbauflächen von 2016 bis 2020 vergrößert haben, danach gab es einen leichten Rückgang. Im Allgemeinen ist es für IIP von Vorteil, wenn die Anbauer mehr Fläche benötigen, denn die höhere Nachfrage bedeutet, dass man theoretisch höhere Mieten für ihre Anlagen verlangen könnte.

Es scheint also Sinn zu machen, warum ein Rückgang der durchschnittlichen Anbaufläche als Bedrohung erscheinen könnte. Schließlich bedeutet eine geringere Nachfrage nach Anbauflächen, dass die Pächter weniger bereit sind, höhere Preise zu zahlen, um sich einen Platz zu sichern, der ihnen gehört. Aber diese ganze Denkweise beruht auf einem grundlegenden Missverständnis des Geschäftsmodells des Unternehmens.

Innovative Industrial mag ein Real Estate Investment Trust (REIT) sein, aber es ist kein traditioneller Vermieter. Anstatt Immobilien zu besitzen und sie dann an beliebige Mieter zu vermieten, verwendet das Unternehmen sein Geld, um die Rechte an den aktiv genutzten Anlagen zu kaufen. Im Rahmen einer Sale-Lease-Back-Transaktion wird die Anlage dann an den vorherigen Eigentümer zurückvermietet, der dann ein langfristiger Mieter wird; die gewichtete durchschnittliche Mietdauer von IIP beträgt 16,6 Jahre.

Innovative Industrial muss nicht um neue Mieter für seine bestehenden Flächen werben, indem es seinen Bestand durch Sale-and-Lease-Backs erweitert. Außerdem werden die bestehenden Mieter keine Ermäßigungen auf ihre monatlichen Mieten erhalten. Das bedeutet, dass es keinen Grund gibt, sich über den Rückgang der Anbauflächen im letzten Jahr Sorgen zu machen.

Ein großer Rückenwind sollte den Investoren Hoffnung geben

Es gibt einen zweiten wichtigen Grund, warum der Rückgang der durchschnittlichen Anbaufläche IIP nicht bedroht: Der Rückgang ist mit ziemlicher Sicherheit vorübergehend. Die Nachfrage nach Cannabis steigt in den USA stark an, und die Anbauer werden ihre Anlagen irgendwann aufstocken müssen.

Es wird erwartet, dass die Menschen im Jahr 2025 mehr als dreimal so viel Marihuana konsumieren werden wie im Jahr 2020. Produzenten, die die Nachfrage befriedigen wollen, brauchen sowohl einen Platz für den Anbau von Cannabis als auch Geld, um den Kauf von Produktionsmitteln wie Extraktionsanlagen zu finanzieren. IIP wird ihnen dabei helfen, diesen Kreislauf zu schließen.

Es lohnt sich auch, daran zu denken, dass sich dieses Unternehmen im jüngsten Aufschwung der Cannabisbranche gut entwickelte. In den letzten drei Jahren stieg der Umsatz in den letzten zwölf Monaten um 747 % auf 204,5 Mio. US-Dollar und der Cashflow (CFO) in den letzten zwölf Monaten um mehr als 609 %.

Daher müssen sich die Aktionäre keine allzu großen Sorgen um die Gesundheit von IIP oder die Aussichten auf weiterhin solide Renditen machen, da der durchschnittliche Wachstumsbereich im letzten Jahr geschrumpft ist.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel gibt die Meinung des Autors wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Motley Fool Premium-Beratungsdienstes abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar unsere eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.
Dieser Artikel wurde von Alex Carchidi auf Englisch verfasst und am 12.04.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. Alex Carchidi besitzt Innovative Industrial Properties. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Innovative Industrial Properties.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!