The Motley Fool

Twitter-Aktie: „Dysfunktion des Unternehmens“ ist der Vorstand

Twitter-Aktie
Foto: Twitter.

Die Twitter-Aktie (WKN: A1W6XZ) macht weiterhin mächtig Schlagzeilen. Insbesondere die mögliche Übernahme durch Elon Musk und der damit verbundene Rückzug aus dem Aufsichtsrat schlug hohe Wellen. Aber es geht inzwischen um mehr. Auch der Mitbegründer Jack Dorsey mischt sich nun prominent in diese Causa ein.

Natürlich meldet sich der ehemalige CEO und Mitbegründer über Twitter zu Wort. Ja, er spricht sogar von einer Dysfunktion des Unternehmens, die vom Vorstand ausgehe. Lass uns das einmal etwas näher beleuchten und schauen, was die Intention des ehemaligen Funktionärs sein mag.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Jack Dorsey zu Twitter: Die Dysfunktion des Unternehmens

Eigentlich ist es kein Tweet, den Jack Dorsey einfach aus dem blauen Dunst heraus abgegeben hat. Nein, sondern es ist eine Antwort auf einen anderen Tweet, den Risikokapitalgeber Garry Tan am Samstag dieser Woche postete. Zum Ostersonntag erschien dann wiederum die Kurznachricht von Jack Dorsey, die übersetzt den folgenden Wortlaut beinhaltet:

Wenn man sich die Geschichte des Twitter-Vorstands ansieht, ist es faszinierend, da ich Zeuge der frühen Anfänge war, die von Intrigen und Putschen geprägt waren, insbesondere unter den Gründungsmitgliedern von Twitter. Ich wünschte, man könnte daraus eines Tages einen Hollywood-Thriller machen.

Und weiter:

Er [der Vorstand] war stets die Dysfunktion des Unternehmens.

Das sind wirklich bemerkenswerte Aussagen, die Jack Dorsey über Twitter tätigt. Auf die Frage eines weiteren Nutzers, ob er überhaupt diese Aussagen treffen dürfe, antwortete er mit einem klaren „Nein“. Allerdings scheint sich hier eine Menge Frust über die internen Prozesse aufgestaut zu haben. Womöglich mit ein Grund, warum sich Dorsey nun auf Block konzentriert und nicht um den von ihm mitgegründeten Kurznachrichtendienst.

Was ist die Intention?

Die Kernfrage ist natürlich, was die Intention von Jack Dorsey mit Blick auf die Zukunft von Twitter ist. Natürlich können wir darüber nur Rätselraten. Aber wenn wir uns dieses seiner Ansicht nach fehlgeführte Unternehmen ansehen und das Interesse von Elon Musk, so würde ich sagen: Die Intention ist es, Druck aufbauen, um einen Verkauf ebenfalls anzuregen.

Elon Musk und Jack Dorsey sind sich zumindest untereinander sympathisch und ähnlich visionär veranlagt. Insofern könnte es sein, dass diese Aussagen eine Art Sympathie mit dem möglichen Käufer ausdrücken soll. Aber es zeigt im Moment vor allem, dass es bei Twitter unter der Oberfläche brodelt. Und vielleicht, dass ein Aufräumer wie Elon Musk hier das Ruder herumreißen könnte.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Block. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Block Inc und Twitter.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!