The Motley Fool

Veru-Aktie: 1 schlechte News für die Biontech-Aktie und Valneva-Aktie

Biotech: Forscher mit Reaganzgläsern Corona-Impfstoff
Foto: Getty Images

Biontech (WKN: A2PSR2) gehörte bisher zu den großen Corona-Pandemie-Gewinnern. Dem Unternehmen gelang als erstem die Zulassung eines wirksamen mRNA-Impfstoffes. 2021 stiegen Umsatz und Gewinn auf Rekordwerte von knapp 19 Mrd. beziehungsweise 10,3 Mrd. Euro. Das Unternehmen investiert die Gelder bereits in viele neue Forschungsprojekte und könnte somit zukünftig weitere erfolgversprechende Mittel auf den Markt bringen.

Valneva (WKN: A0MVJZ) gelang dagegen erst jetzt in Großbritannien eine erste bedeutende Zulassung seines Totimpfstoffes. Das Unternehmen hofft in diesem Jahr auf einen ähnlich guten Erfolg wie Biontech. Doch aufgrund der nur noch geringen Sterberate sinkt die Impfbereitschaft. Selbst Alternativimpfstoffe wie Novavax (WKN: A2PKMZ) werden nun deutlich zurückhaltender angenommen.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Nun kommt für die Impfstoffhersteller eine weitere negative Neuigkeit hinzu.

Veru-Krebsmittel senkt Sterbefälle um 55 %  

Das amerikanische Biopharmazieunternehmen Veru (WKN: A2DV3C) berichtet von der Zwischenanalyse einer Phase-3-Studie mit Sabizabulin zur Behandlung von hospitalisierten COVID-19-Patienten mit hohem Risiko für ein akutes Atemnotsyndrom. Sie wurde aufgrund der überwältigenden Wirksamkeit auf Empfehlung eines unabhängigen Überwachungskomitees abgebrochen.

Im Vergleich zu einer Placebogruppe mit Patienten mit mittelschwerem bis schweren Verlauf sank das Sterberisiko mit Sabizabulin um 55 %. Das oral verabreichte Mittel wurde zudem gut vertragen, sodass sich Veru nun umgehend mit der amerikanischen Arzneimittel-Zulassungsbehörde FDA trifft, um eine Notfallzulassung zu beantragen. Die Behörde hat Sabizabulin bereits im Januar 2022 den bedeutungsvollen Fast-Track-Status verliehen.

Veru forscht im Kerngeschäft an Onkologiemitteln. Auch Sabizabulin wurde ursprünglich zur Behandlung von Krebserkrankungen entwickelt. Es wurde den 210 Patienten mit mittelschwerem Verlauf während der Studie einmal täglich in einer 9-mg-Dosierung verabreicht. Die Studie wurde in den USA, Brasilien, Kolumbien, Argentinien, Mexiko und Bulgarien durchgeführt. Zu den Virusinfektionen zählten die Delta- und die Omikron-Variante.

Ebenfalls bemerkenswert ist, dass beide Behandlungsgruppen die Standardtherapie einschließlich Remdesivir, Dexamethason, Anti-IL6-Rezeptor-Antikörper und JAK-Inhibitoren erhalten durften. Während in der Placebogruppe eine Sterblichkeit von 45 % auftrat, betrug sie in der mit Sabizabulin behandelten Gruppe nur 20 %.

Veru hat bereits seine Produktion hochgefahren, denn der Bedarf ist groß und eine Notfallzulassung sehr wahrscheinlich. Die USA verhandeln bereits über einen Vorabkaufvertrag.

CEO-Einschätzung

„Diese Studie stellt einen bedeutenden Meilenstein im weltweiten Kampf gegen COVID-19 dar, da Sabizabulin das erste Medikament ist, das eine klinisch und statistisch bedeutsame Verringerung der Todesfälle bei hospitalisierten Patienten mit mittelschwerer bis schwerer COVID-19-Erkrankung nachweisen konnte.“

„Wir sind der festen Überzeugung, dass Sabizabulin mit seinen dualen antiviralen und entzündungshemmenden Eigenschaften, die in der Phase-3-Studie COVID-19-positive Wirksamkeits- und Sicherheitsergebnisse zeigten, die dringend benötigte orale Therapie für hospitalisierte Patienten mit mittelschwerer bis schwerer COVID-19 sein kann“, so der Veru-CEO Dr. Mitchell Steiner.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!