The Motley Fool

3 wachstumsstarke Aktien, die darum betteln, in einem Biden-Bärenmarkt gekauft zu werden

Foto: Google

Wichtige Punkte

  • Obwohl Abschwünge an der Börse dir Angst machen können, sind sie der ideale Zeitpunkt, um dein Geld zu investieren.
  • Diese Wachstumsaktien sind perfekt positioniert, um zu sich gut entwickeln – sogar in einem Bärenmarkt.

Es ist wirklich erstaunlich, wie schnell sich die Dinge an der Wall Street ändern können.

Letztes Jahr um diese Zeit war der allgemeine Konsens, dass Präsident Joe Biden einen Bullenmarkt beaufsichtigen würde, der in vollem Gange sei. Die Kreditzinsen waren auf oder in der Nähe von historischen Tiefstständen, die US-Wirtschaft erholte sich von den COVID-19-Sperren und die US-Notenbank schien entschlossen, an der lockeren Geldpolitik festzuhalten. Aber das hat sich inzwischen alles geändert.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Im Februar erreichte die Inflationsrate in den USA mit 7,9 % ein 40-Jahres-Hoch und die US-Notenbank rechnet mit bis zu sieben Zinserhöhungen im Jahr 2022. Als ob das nicht schon genug wäre, erschwert der Konflikt zwischen der Ukraine und Russland auch noch die Lieferkette. Vielleicht ist es keine Überraschung, dass der wachstumsorientierte Nasdaq Composite Anfang des Monats in einen Bärenmarkt eingetreten ist.

Ein Biden-Bärenmarkt muss jedoch keine schlechte Sache für Investoren sein. Die Geschichte hat gezeigt, dass es ein wirklich kluger Schachzug ist, große Unternehmen während eines großen Rückgangs mit einem Abschlag zu kaufen, da Bullenmärkte dazu neigen, Bärenmarktrückgänge im Laufe der Zeit auszugleichen.

Die folgenden drei wachstumsstarken Aktien schreien geradezu danach, gekauft zu werden – selbst in einem Biden-Bärenmarkt.

Alphabet

Obwohl Small-Cap-Aktien oft die erste Wahl sind, wenn du auf der Suche nach explosivem Wachstum bist, ist die Megacap-Aktie Alphabet (WKN: A14Y6H, 1,03 %)(WKN: A14Y6F, 0,9 1 %) ein Unternehmen, das Wachstumsinvestoren in einem Biden-Bärenmarkt getrost kaufen können. Immerhin hat Alphabet seinen Umsatz im letzten Jahr um 41 % auf über 257 Milliarden US-Dollar gesteigert.

Die meisten Leute kennen wahrscheinlich die Alphabet-Tochter Google, die weltweit führende Internetsuchmaschine. Nach Daten von GlobalStats hat Google in den letzten zwei Jahren zwischen 91 und 93 % des weltweiten Anteils an der Internetsuche auf sich vereint. Da Google fast eine Monopolstellung bei der weltweiten Internetsuche innehat, sind die Werbetreibenden oft bereit, einen hohen Preis zu zahlen, um ihre Werbebotschaft vor den Nutzern zu platzieren. Es überrascht daher nicht, dass die Werbeeinnahmen von Google seit mehr als einem Jahrzehnt ziemlich konstant um einen zweistelligen Prozentsatz gestiegen sind.

Was Investoren vielleicht nicht wissen, ist, dass Alphabet mehr zu bieten hat als nur seine führende Suchmaschine. Alphabet besitzt zum Beispiel auch die Streaming-Plattform YouTube, die sich zu einer der meistbesuchten sozialen Medien-Websites der Welt entwickelt hat. Im vierten Quartal erwirtschaftete YouTube mehr als 8,6 Milliarden US-Dollar an Werbeeinnahmen und ist damit auf dem besten Weg, einen Jahresumsatz von 34,5 Milliarden US-Dollar zu erzielen.

Hinzu kommt der Cloud-Infrastrukturdienst Google Cloud, der im Vergleich zum Vorjahr um 45 bis 50 % gewachsen ist. Cloud ist die Nummer 3 bei den weltweiten Ausgaben für Cloud-Infrastrukturen und erwirtschaftet im vierten Quartal einen Jahresumsatz von 22 Mrd. US-Dollar (Run-Rate). Da die Margen für Cloud-Infrastrukturen langfristig deutlich höher sein dürften als die Margen für Werbung, wird erwartet, dass Google Cloud dazu beitragen wird, den operativen Cashflow von Alphabet in den nächsten vier Jahren zu verdoppeln.

Unter den FAANG-Aktien ist Alphabet nach wie vor ein preiswerter und cleverer Weg, um den Rückschlag am breiten Markt auszunutzen.

Trulieve Cannabis

Eine weitere wachstumsstarke Aktie, die geradezu darum bettelt, während eines Biden-Bärenmarktes gekauft zu werden, ist das Grasunternehmen Trulieve Cannabis (WKN: A2N60S, -0,24 %).

Eines der interessantesten Dinge, die wir in der Anfangsphase der COVID-19-Pandemie gelernt haben, ist, dass Cannabis von den Verbrauchern als nicht zyklisches Gut behandelt wird. Das heißt, dass die Verbraucher getrocknete Blüten und Ölprodukte kaufen, egal wie gut oder schlecht die US-Wirtschaft und/oder der Aktienmarkt sich entwickeln. Das sind gute Nachrichten für einen branchenführenden Multi-State-Operator (MSO) wie Trulieve Cannabis.

Was diese Marihuana-Aktie so sehr von den anderen unterscheidet, ist die Art und Weise, wie sie expandiert. Während die meisten MSOs versuchten, einige wenige Abgabestellen in möglichst vielen legalisierten Bundesstaaten zu eröffnen, konzentrierte sich Trulieve fast ausschließlich auf die Sättigung des Marktes für medizinisches Marihuana in Florida. Das Unternehmen betreibt landesweit etwa 160 Abgabestellen, von denen sich über 110 im Sunshine State befinden.

Durch die Überflutung des Marktes in Florida mit seinen Verkaufsstellen konnte Trulieve etwa die Hälfte des Marktanteils an getrockneten Blüten und Ölen in Florida für sich beanspruchen. Noch wichtiger ist, dass das Unternehmen seine Marketingkosten ziemlich niedrig halten konnte. Deshalb ist Trulieve seit mehr als drei Jahren regelmäßig profitabel und ist die nominell profitabelste Marijuana-Aktie.

Der nächste Schritt von Trulieve ist die Übernahme von MSO Harvest Health & Recreation, die im vierten Quartal 2021 abgeschlossen wurde. Dieser Deal verschafft Trulieve die Pole Position in Arizona, dem Heimatmarkt von Harvest Health. Der Grand Canyon State hat im November 2020 für die Legalisierung von Gras für Erwachsene gestimmt und zwei Monate später mit dem Verkauf begonnen.

Trulieve ist hochprofitabel und läuft nicht Gefahr, in einem Bärenmarkt einen Umsatzeinbruch zu erleiden, was das Unternehmen zum idealen Kauf für Wachstumsinvestoren macht.

Upstart Holdings

Eine dritte und letzte wachstumsstarke Aktie, die darum bettelt, in einem Biden-Bärenmarkt gekauft zu werden, ist die cloudbasierte Kreditvergabeplattform Upstart Holdings (WKN: A2QJL71, 1,59 %).

Im Gegensatz zu Alphabet und Trulieve, die über bewährte Geschäftsmodelle verfügen, ist Upstart ein eher unbekanntes Unternehmen. Da die meisten Finanzwerte zyklisch sind, neigen sie dazu, in Bärenmärkten schlecht abzuschneiden. Bei Upstart könnte das jedoch aus verschiedenen Gründen anders sein.

Zunächst einmal hat Upstart mit seiner Kreditvergabeplattform einen klaren Wettbewerbsvorteil. Die cloudbasierte Plattform des Unternehmens setzt auf künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen, um Finanzinstitute bei der schnellen und kostengünstigen Prüfung von Kreditanträgen zu unterstützen. Etwa zwei Drittel der von Upstart geprüften Kreditantragsteller erhalten sofort eine Antwort. Das spart den Finanzinstituten nicht nur Geld, sondern trägt auch dazu bei, den Kreditvergabeprozess zu demokratisieren, indem es die Türen für Antragsteller öffnet, die bei einem herkömmlichen Prüfverfahren abgelehnt worden wären (z. B. solche mit einer weniger guten oder begrenzten Kreditwürdigkeit).

Zu bedenken ist auch, dass 94 % der Einnahmen von Upstart im vierten Quartal aus Gebühren und Dienstleistungen stammten. Anders ausgedrückt: Das Unternehmen hat kein Kreditrisiko. Obwohl die Wahrscheinlichkeit einer Rezession in den USA steigt, ist Upstart nicht direkt von den steigenden Kreditausfällen betroffen.

Außerdem kratzt das Unternehmen mit seiner KI-Kreditplattform gerade erst an der Oberfläche. Die Übernahme von Prodigy Software im Jahr 2021 ermöglicht es Upstart, in den Markt für Autokredite einzudringen, der mehr als siebenmal so groß ist wie der Markt für Privatkredite, auf den es sich seit Jahren konzentriert.

Der Kauf von Upstart-Aktien wäre eine kluge Möglichkeit für Wachstumsinvestoren, sich in einem Biden-Bärenmarkt zu positionieren.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel gibt die Meinung des Autors wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Motley Fool Premium-Beratungsdienstes abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar unsere eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.
Suzanne Frey, eine Führungskraft bei Alphabet, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. Dieser Artikel wurde von Sean Williams auf Englisch verfasst und am 29.03.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. Sean Williams besitzt keine der genannten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Alphabet (A-Aktien), Trulieve Cannabis und Upstart Holdings. The Motley Fool empfiehlt Alphabet (C-Aktien).

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!