The Motley Fool

Es ist Zeit, dass Dollar General richtig durchstartet

Aktien, die sich verdoppeln können
Foto: Getty Images

In 3 Sätzen

  • Die Läden von Dollar General in ländlichen Gegenden bieten für viele Verbraucher die richtigen Preispunkte.
  • Investoren und Analysten unterschätzen diese Attraktivität möglicherweise, insbesondere wenn die Inflation anhält.
  • Die Verbraucher ändern ihre Kaufgewohnheiten bereits so, dass sie „Must-have“-Gegenständen den Vorrang geben.

Die gute Nachricht ist, dass die US-Notenbank endlich die Zinssätze erhöht, um die grassierende Inflation zu bekämpfen. Die Fed hat Anfang dieses Monats beschlossen, die Funds Rate um einen Viertelpunkt anzuheben. Bis 2024 sind weitere Zinserhöhungen geplant.

Die schlechte Nachricht ist, dass die Inflation, die durch diese Zinserhöhungen eingedämmt werden soll, bereits da ist und wahrscheinlich auch bleiben wird. Lebensmittel kosten in den USA im Durchschnitt 8 % mehr als noch vor einem Jahr. Neuwagen sind um 12 % teurer. Die Benzinpreise liegen fast 40 % über dem Stand von 2021. Und ein Ende dieses Kostenanstiegs scheint nicht in Sicht.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Die steigenden Preise sind für die meisten Unternehmen und Verbraucher eine schlechte Nachricht. Es gibt jedoch einige Einzelhändler, die genau in dieser Situation florieren. Dollar General (WKN: A0YEES) ist einer davon, und es lohnt sich, diese Aktie zu besitzen, einfach weil die Inflation bereits die Kaufgewohnheiten der Verbraucher verändert.

Am richtigen Ort zum richtigen Preis

Dollar General ist ein US-Discount-Einzelhändler für Gemischtwaren, der als Gegenpol zu Walmart fungiert. Die meisten der mehr als 18.000 Läden des Unternehmens befinden sich in US-Städten mit weniger als 20.000 Einwohnern und bieten auf einer Verkaufsfläche von typischerweise 8.000 Quadratmetern hauptsächlich Waren des täglichen Bedarfs an. Maßgeschneiderte Verpackungen und eine Vielzahl von Eigenmarken sind einige der wichtigsten Maßnahmen, mit denen der Einzelhändler dieses Segment von Verbrauchern anspricht, die oft am unteren Ende der Einkommensskala angesiedelt sind.

Und das wird in Zukunft noch viel wichtiger werden. Wie CEO Todd Vasos während der jüngsten Telefonkonferenz zu den Ergebnissen des vierten Quartals sagte:

Sobald der Benzinpreis über 1 Dollar pro Liter steigt, was jetzt der Fall ist, sehen wir normalerweise, dass die Verbraucher zu Hause bleiben. Wir bieten unseren Hauptkunden guten Gegenwert und Bequemlichkeit.

Er sagte weiter:

Schwierigere Zeiten für Verbraucher bedeuten normalerweise, dass wir stärker gefordert werden. Wenn gespart wird, wird alles auf den Prüfstein gestellt. Und in der Phase können wir richtig liefern.

Deutliche Kaufzurückhaltung

Andere Beobachter sehen bereits die Auswirkungen dessen, was die meisten Verbraucher jetzt spüren. Das Marktforschungsinstitut Ipsos fand heraus, dass mehr als 63 % der Amerikaner das Gefühl haben, dass ihre Haushalte keine weiteren Preiserhöhungen mehr verkraften können. Bei den Haushalten mit einem Jahreseinkommen von weniger als 50.000 US-Dollar steigt diese Sorge sogar auf 71 %.

Natürlich sind die Preise für so ziemlich alles in den drei Monaten zwischen dem Abschluss der Ipsos-Umfrage und jetzt weiter gestiegen.

Dieser anhaltende Trend zwingt die Verbraucher wiederum dazu, ihre Ausgaben zu verlagern. Auf der Grundlage der im Januar erhobenen Daten geht Morning Consult davon aus, dass der Durchschnittshaushalt seine Ermessensausgaben bereits drastisch gekürzt hat, um sich die Grundnahrungsmittel wie Lebensmittel, Miete und Strom zu leisten.

Der vielleicht dramatischste Beweis dafür, dass die Inflation weiterhin an den Verbraucherausgaben nagt, stammt jedoch aus dem kürzlich veröffentlichten Q1 Consumer Trends Report von Jungle Scout. In dem Bericht stellte das Marktforschungsunternehmen fest, dass 38 % der US-Verbraucher insgesamt weniger ausgeben und 72 % der US-Verbraucher aufgrund des Inflationsdrucks ihre Ausgaben für Freizeitaktivitäten einschränken. Die Ausgaben für Waren wie Spielzeug und Spiele, Heimtierbedarf und Tabakwaren sind im Vergleich zum Vorjahr am stärksten zurückgegangen. Weniger als 70 % der Endkunden kauften in diesem Quartal Spielzeug und Spiele, während es im Vorjahresquartal noch mehr als 90 % waren.

Der perfekte Sturm wird sich auszahlen

Die sich verändernde Dynamik spielt Dollar General in die Hände, auch wenn sich das nicht sofort bemerkbar machen wird. Die Einzelhändler sind mit einer eigenen Inflation der Großhandelskosten konfrontiert. Vasos sagte während der Telefonkonferenz in der letzten Woche, dass er für das laufende Quartal einen Umsatzrückgang von 1 bis 2 % erwarte, zusammen mit einem Rückgang des Gewinns pro Aktie um 18 % im Vergleich zum Vorjahr.

Das Gesamtbild ist nicht uninteressant. In Anbetracht der wahrscheinlich anhaltenden Inflation sieht die Prognose des Unternehmens für das Gesamtjahr 2022 ein Umsatzwachstum von 10 % und ein Wachstum von 2,5 % bei gleichbleibenden Umsätzen vor. Wenn überhaupt, dann erscheint dies fast zu zurückhaltend geschätzt.

Man sollte nicht allzu überrascht sein, wenn Dollar General im Jahr 2022 seine Erwartungen übererfüllt. Und das macht kurz absackende Kurse im laufenden Jahr zu einer großartigen Kaufgelegenheit.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

James Brumley besitzt keine der angegebenen Aktien. The Motley Fool besitzt besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 25.3.2022 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!