The Motley Fool

2 angeschlagene Aktien, die sich nicht lohnen

Finger-weg-Aktien
Foto: Getty Images

In 2 Sätzen

  • Inovio Pharmaceuticals wird auf dem Corona-Markt wohl kaum etwas ausrichten können.
  • iQiyi hat mit einer ganzen Reihe von Problemen zu kämpfen, die das Wachstum weiterhin stark behindern werden.

Einer der besten Zeitpunkte, um Aktien eines großen Unternehmens zu kaufen, ist nach einem Abverkauf. Aber nicht alle angeschlagenen Aktien sind auch ein Investment wert. Einige Unternehmen wurden von den Anlegern aus guten Gründen aufgegeben – und in diesen Fällen ist es oft besser, erst einmal abzuwarten.

Sehen wir uns doch mal zwei Aktien an, die selbst zu günstigen Preisen derzeit kein Investment sind: Inovio Pharmaceuticals (WKN: A115GK) und iQiyi (WKN: A2JGN8). 

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Via YCharts

1. Inovio Pharmaceuticals

Der Markt für Coronavirus-Impfstoffe hat derzeit einen Wert von mehreren Milliarden Dollar. Doch nicht jedes Unternehmen, das hier große Ambitionen verkündete, war auch erfolgreich.

Inovio Pharmaceuticals galt einst als führendes Unternehmen bei der Suche nach einem COVID-19-Impfstoff, wurde jedoch aufgrund einer Reihe von regulatorischen Problemen von der Konkurrenz abgehängt. Das erklärt die schwache Performance des Unternehmens in den letzten Jahren. Das Biotech-Unternehmen, das sich in der klinischen Phase befindet, hat jedoch noch nicht aufgegeben. Letztes Jahr hat es eine klinische Studie der Phase 3 für seinen Kandidaten INO-4800 begonnen.

Diese Studie ist kürzlich auf ein kleines Problem gestoßen. INO-4800 zeigte reduzierte Werte von Antikörpern gegen Omikron. Daher wird Inovio eine behördliche Genehmigung beantragen, um den primären Endpunkt seiner Studie in der Spätphase von „Prävention von virologisch bestätigten COVID-19-Erkrankungen“ in „Prävention von schweren COVID-19-Erkrankungen“ zu ändern. In der Zwischenzeit hat das Biotech-Unternehmen die Rekrutierung für diese Studie gestoppt.

Es könnte mehrere Monate dauern, bis Inovio diese Studie abschließt, und noch länger, bis INO-4800 die behördliche Zulassung erhält – falls es so weit kommt. Es ist schwer vorherzusagen, wie die Pandemie bis dahin aussehen wird. Vielleicht tauchen neue Varianten des Coronavirus auf und machen die aktuellen Impfstoffe (und Impfstoffkandidaten) noch unwirksamer. Vielleicht ist die Pandemie bis dahin aber auch schon wieder abgeklungen.

Selbst wenn die Pandemie nicht verschwindet, stellt sich die Frage, ob Inovio eine solide Nische in diesem umkämpften Markt erobern kann. Schließlich sind bereits mehrere Impfstoffe im Einsatz. Und während das Unternehmen auf Länder mit relativ niedrigen Impfraten abzielt, tun dies andere bereits.

Der Kandidat von Inovio Pharmaceuticals wird beweisen müssen, dass er zumindest annähernd so wirksam ist wie die derzeitigen Marktführer. Andernfalls ist es unwahrscheinlich, dass er viel Geld einbringt. All diese Ungewissheit wird die Entwicklung der Inovio-Aktie weiterhin belasten.

Das Unternehmen hat mehrere andere Kandidaten in der Pipeline. Derzeit läuft eine zweite Phase-3-Studie für VGX-3100, einen potenziellen DNA-Impfstoff zur Behandlung einer HPV-assoziierten Präkanzerose, der sogenannten Gebärmutterhalsdysplasie. Inovio wird in der zweiten Jahreshälfte einige Ergebnisse aus dieser Studie veröffentlichen. Letztes Jahr berichtete Inovio über positive, aber insgesamt enttäuschende Ergebnisse einer ersten Studie im Spätstadium für VGX-3100.

Die Zukunft dieses Kandidaten, der neben der Arbeit am Coronavirus das wichtigste Programm von Inovio Pharmaceuticals darstellt, ist keineswegs sicher. In Anbetracht all dieser Faktoren sollten Anleger die Finger von diesem Unternehmen lassen. Es gibt weitaus attraktivere Biotech-Aktien, die man im Moment kaufen sollte.

2. iQiyi

iQiyi ist eine der führenden Streaming-Plattformen in China. Sie wird manchmal als das Netflix Chinas bezeichnet und wird vom chinesischen Tech-Riesen Baidu unterstützt, der eine Mehrheitsbeteiligung an dem Unternehmen hält. Mit der finanziellen Unterstützung von Baidu, ganz zu schweigen von seinem blendenden Ruf, würde man erwarten, dass iQiyi ein klarer Kauf ist. Leider stimmt das nicht.

iQiyi hatte in den letzten Jahren mit starkem Gegenwind zu kämpfen, und die Zukunft scheint nicht rosiger zu werden. Erstens hat die Pandemie die Veröffentlichung von Inhalten unterbrochen. Zweitens wurde die Content-Strategie von iQiyi auch von der Regierung des Landes beeinträchtigt, die hart gegen eine übermäßige Fankultur vorgeht. Drittens steht iQiyi im harten Wettbewerb mit konkurrierenden Plattformen, vor allem Tencent Video von Tencent.

Ganz zu schweigen von den wiederkehrenden Nettoverlusten von iQiyi, die für Investoren im heutigen Umfeld ein absolutes Tabu darstellen. Die Kombination dieser Faktoren erklärt, warum iQiyi in den letzten Jahren schlecht abgeschnitten hat.

Fairerweise muss man sagen, dass die Aktien des Technologieunternehmens vor Kurzem nach den besser als erwarteten Finanzergebnissen für das vierte Quartal sprunghaft angestiegen sind. Unter anderem gab das Management bekannt, dass es verschiedene Maßnahmen zur Kostensenkung und zur Verbesserung der operativen Effizienz des Unternehmens ergriffen habe.

Während dies eine gute Nachricht ist, ist es erwähnenswert, dass der Umsatz des Unternehmens in Höhe von 1,2 Mrd. US-Dollar im Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nahezu unverändert geblieben ist, während die durchschnittliche tägliche Anzahl der Mitglieder von insgesamt 97 Millionen um etwa 7,4 % gegenüber dem Vorquartal und um etwa 5,6 % gegenüber dem Vorjahr gesunken ist. iQiyis sinkende Anzahl zahlender Abonnenten könnte weiterhin ein großes Problem für das Unternehmen darstellen, und es ist nicht klar, ob es diesen Trend angesichts des intensiven Wettbewerbs und der Probleme bei der Produktion von Inhalten dauerhaft umkehren kann.

Aus diesem Grund ist iQiyi trotz der besser als erwarteten Finanzergebnisse für das vierte Quartal derzeit kein Kauf.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Prosper Junior Bakiny besitzt keine der angegebenen Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Baidu, Netflix, and Tencent Holdings und empfiehlt iQiyi. Dieser Artikel erschien am 16.3.2022 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!