The Motley Fool

JinkoSolar-Aktie: Trotz Herausforderungen 1 erfolgreiches Jahr

Solar Dachanlage
Foto: Getty Images

JinkoSolar (WKN: A0Q87R) hat aufgrund von Lieferketten-Schwierigkeiten und steigenden Rohstoffpreisen kein leichtes Geschäftsjahr 2021 hinter sich.

JinkoSolar steigert Umsatz und Gewinn

Doch in Summe konnte der Konzern diese Probleme sehr gut meistern. So stieg der Umsatz 2021 weiter um 16,2 % auf 40,83 Mrd. Chinesische Yuan. JinkoSolar lieferte 25.242 MW (davon 22.233 MW Solarmodule) und damit 18,4 % mehr Solarmodule gegenüber dem Vorjahr aus.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Unterm Strich legte der Unternehmensgewinn um das 2,1-Fache auf 721 Mio. Chinesische Yuan zu. Doch der operative Gewinn sank gegenüber dem Vorjahr aufgrund von Antidumping- und Ausgleichszöllen um 38,2 % auf 1,1 Mrd. Chinesische Yuan.

Allein im vierten Quartal 2021 lief es besser. In diesem Zeitraum wuchs der Umsatz um 73,9 % auf 16,39 Mrd. Chinesische Yuan und die Solarproduktauslieferungen wuchsen um 67,9 % auf 9.693 MW. Nach einem Vorjahresverlust von -377 Mio. konnte JinkoSolar einen Gewinn von 239,5 Mio. Chinesische Yuan erzielen. Für diesem Zeitraum legte auch der Non-GAAP-Gewinn um das 5,5-Fache auf 218,6 Mio. Chinesische Yuan zu.

Wie JinkoSolar die Probleme meisterte

Der CEO Xiande Li erklärt, wie sich JinkoSolar trotz aller Schwierigkeiten weiter steigern konnte: „Wir freuen uns sehr, dass wir ein sehr herausforderndes Jahr 2021 mit exzellenten Ergebnissen abschließen konnten. Dank unserer Wettbewerbsvorteile im Bereich des Lieferkettenmanagements und des globalen Netzwerks waren wir in der Lage, schnell auf die Lieferketten-Volatilität und die logistischen Herausforderungen zu reagieren.

Wir haben unsere internen Produktionskapazitäten weiter verbessert und, indem wir unser globales Netzwerk nutzten, unsere globale Lieferkette gestärkt, um die Kosten zu senken und gleichzeitig die Widerstandsfähigkeit gegenüber Risiken zu erhöhen. Infolgedessen stiegen unsere Auslieferungen, Umsätze und die Rentabilität im vierten Quartal 2021 im Vergleich zum Vorquartal deutlich an. Im vierten Quartal 2021 verdoppelte sich unser Bruttogewinn, der Betriebsgewinn vervierfachte sich und der Non-GAAP-Nettogewinn stieg im Vergleich zum Vorquartal um etwa das 13-Fache.“

Weitere wichtige Entwicklungen

JinkoSolar gelang im ersten Quartal 2022 der Börsengang seiner bedeutenden Tochter Jiangxi Jinko an der Shanghaier Börse. Dabei nahm der Konzern 10 Mrd. Chinesische Yuan ein, die er nun für seine weitere Expansion nutzt.

JinkoSolar profitiert weiterhin vom Trend zu erneuerbaren Energien, die durch Klimawandel und hohe Energiepreise in der kommenden Zeit einen noch deutlich stärkeren Ausbau erfahren dürften. In China erreichten die Installationen 2021 55 GW.

Die Solarzellen werden unterdessen immer effizienter. Aktuell stellt JinkoSolar seine Produktion zunehmend von P- auf N-Typ-Module um, die einen höheren Wirkungsgrad besitzen. Der Konzern will dabei sowohl im In- als auch im Ausland eine führende Rolle übernehmen. Im ersten Quartal 2022 hat JinkoSolar in Vietnam darüber hinaus eine neue 7-GW-Anlage für monokristalline Siliziumwafer in Betrieb genommen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!