The Motley Fool

Diese 1 Innovation könnte die Vorherrschaft von Pfizer und Moderna bei Impfstoffen brechen

Foto: Getty Images

Wichtige Punkte

  • AstraZeneca entwickelt einen intranasalen Sprühimpfstoff gegen das Coronavirus.
  • Er scheint die Infektion und Übertragung wirksamer zu stoppen als konkurrierende Lösungen.
  • Wenn er zum Verkauf zugelassen wird, stellt er eine große Gefahr für die Marktanteile von Pfizer und Moderna dar.

Es ist keine Neuigkeit, dass Moderna ( WKN:A2N9D9 -3,58 % ) und Pfizer ( WKN:852009 1,71 % ) die unangefochtenen Gewinner im Rennen um die Entwicklung und Vermarktung eines Impfstoffs gegen das Coronavirus sind. Pfizer rechnet in diesem Jahr mit rund 32 Milliarden US-Dollar aus dem Verkauf von Comirnaty, während Moderna etwa 19 Milliarden US-Dollar aus dem Verkauf von Spikevax erwartet.

Aber diese finanziellen Erfolge könnten sich als kurzlebig erweisen, wenn ein Konkurrent einen Impfstoff erfindet, der bequemer ist und besser schützt. Aktuell sind bereits Kandidaten in Arbeit, die die Vorherrschaft des Duopols brechen könnten. Hier ist, warum das für Investoren wichtig ist.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Alles läuft auf die Wirksamkeit hinaus

So gut die Impfungen von Pfizer und Moderna auch sein mögen, wenn es darum geht, schwere Krankheiten zu verhindern, so sehr schwächeln sie, wenn es darum geht zu verhindern, dass Menschen krank werden und andere anstecken können.

Während die Impfungen kaum Probleme haben, eine Immunität in der Lunge aufzubauen, ist es schwieriger, eine Immunität in Mund und Nase zu erzeugen. Da das Coronavirus Menschen über Mund und Nase infiziert, wäre eine Impfung, die dort eine Immunität erzeugt, mit Sicherheit effektiver, um eine Ansteckung und die Übertragung zu verhindern.

Und genau daran arbeitet AstraZeneca ( WKN:886455 -4,33 % ). Die intranasale Formulierung des Impfstoffs auf Adenovirenbasis, den AstraZeneca zusammen mit der Universität Oxford entwickelt hat, wird bereits in einer klinischen Phase-1-Studie getestet, die Ende März abgeschlossen werden soll. Bestätigende Berichte aus Tiermodellen deuten darauf hin, dass die Ergebnisse positiv ausfallen werden.

Wenn das Spray schließlich zum Verkauf zugelassen wird, wird es wahrscheinlich zeigen, dass eine intranasale Version eines bereits zugelassenen Impfstoffs explizit Immunität bieten kann, wo die injizierte Form versagt. Und es dürfte den gesamten Markt für Coronavirus-Impfungen aufrütteln.

Wenn der intranasale Sprühimpfstoff von AstraZeneca die Schutzwirkung der intramuskulären Impfung gegen schwere Erkrankungen beibehält – und danach sieht es aus -, wird er das einzige Produkt auf dem Markt sein, das die Infektion und Übertragung des Coronavirus, das COVID verursacht, verhindern kann.

Das ist ein potenzieller Wettbewerbsvorteil, der dem Unternehmen die Chance geben würde, einen Teil des großen Impfstoffkuchens zu erobern. Ausgehend von den bereits erwähnten Umsatzschätzungen von Pfizer und Moderna werden die beiden Unternehmen zusammen 51 Milliarden US-Dollar mit dem Verkauf der Impfstoffe einnehmen.

Im Jahr 2021 lag der weltweite Umsatz des injizierbaren Impfstoffs von AstraZeneca bei rund 4 Mrd. US-Dollar, was dem Unternehmen zu einem beeindruckenden Umsatzwachstum von 41 % verhalf. Daher müsste AstraZeneca einen noch größeren Marktanteil erobern, um seinen Umsatz von 37,4 Mrd. US-Dollar im nachlaufenden 12-Monats-Zeitraum zu steigern, wenn es seinen Anteil von 2021 beibehält.

Wenn die Konkurrenten ihre Impfstoffe nicht aktualisieren, um ähnliche Übertragungsmöglichkeiten zu bieten, wie sie das Nasenspray zu haben scheint, könnte das Unternehmen recht schnell Marktanteile gewinnen.

Warte auf weitere Daten, bevor du investierst

So gut sich das Projekt von AstraZeneca mit dem Nasenspray auch anhört, so wichtig ist es, sich darüber im Klaren zu sein, dass es in einer späteren klinischen Studie noch scheitern könnte. Und selbst wenn künftige Studien zeigen, dass der Kandidat sicher und wirksam ist, wird es eine Weile dauern, bis das Unternehmen grünes Licht von den Aufsichtsbehörden erhält und genügend Dosen herstellen kann, um die weltweite Nachfrage im Wettbewerb mit Pfizer und Moderna zu bedienen.

Außerdem sollten Investoren beachten, dass es einen ziemlich großen Einfluss auf die Einnahmen braucht, um AstraZenecas schon großen Umsatz zu steigern.

Es ist also sinnvoll, die Entwicklung der klinischen Studie im Auge zu behalten, um zu sehen, wie es weitergeht. Wenn sich die Bemühungen des Unternehmens auszahlen, hat es die Rechte, ein Produkt zu verkaufen, das eine Pandemie beenden könnte. Selbst wenn die Aktie dadurch nicht besser abschneidet als der Markt, wäre das ein Erfolg, der sich sehen lassen kann.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Motley Fool Premium-Beratungsdienstes abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar eine eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Alex Carchidi auf Englisch verfasst und am 05.03.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

The Motley Fool empfiehlt Moderna. 

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!