The Motley Fool

Aus diesen 5 Aktien hole ich dieses Jahr ein passives Einkommen von mehr als 3.000 Dollar

Dollar Money
Foto: The Motley Fool

In 2 Sätzen

  • Dividendenaktien bieten ein regelmäßiges Einkommen.
  • Meine Positionen in AbbVie, Devon, Brookfield Infrastructure, Innovative and Industrial Properties und Pfizer dürften mir in diesem Jahr ein Dividendeneinkommen von weit über 3.000 US-Dollar bescheren.

„Leicht verdientes Geld“ – klingt zu gut, um wahr zu sein. Tatsächlich gibt es für Anleger jedoch zahlreiche Möglichkeiten, ohne großen Aufwand Geld zu verdienen.

Vor allem Dividendenaktien bieten eine einfache Möglichkeit, wiederkehrende Einnahmen zu erzielen. Und auf Wachstumschancen muss man bei einigen Dividendenwerten nicht verzichten. Das kann ich persönlich bestätigen. Diese fünf Aktien haben solide langfristige Wachstumsaussichten und werden mir in diesem Jahr ein passives Einkommen von über 3.000 US-Dollar bescheren.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

1. AbbVie

Ich besitze 117 Aktien von AbbVie (WKN: A1J84E). Der große Arzneimittelhersteller zahlt derzeit eine Dividende, die auf Jahresbasis 5,42 US-Dollar beträgt. Das bedeutet, dass mein Anteil an AbbVie mir im Jahr 2022 ein Einkommen von etwas mehr als 634 US-Dollar einbringen sollte.

Macht es mir Sorgen, dass das umsatzstärkste Medikament von AbbVie, Humira, im nächsten Jahr seine Exklusivität in den USA verlieren wird? Ganz und gar nicht. Der Umsatz von Humira wird sinken, aber nicht verschwinden. AbbVie hat andere Medikamente in seinem Sortiment, die es dem Unternehmen ermöglichen sollten, schnell wieder zu wachsen. 

2. Brookfield Infrastructure

Dieser Wert ist ein wenig kompliziert. Brookfield Infrastructure Partners (WKN: A0M74Z) und Brookfield Infrastructure Corporation (WKN: A2P1K0) haben das gleiche Grundgeschäft. Ich habe BIP ursprünglich vor einigen Jahren gekauft, erhielt aber BIPC-Aktien, als das Unternehmen gegründet wurde, um Investoren anzuziehen, die die mit Kommanditgesellschaften verbundenen Steuerprobleme vermeiden wollten.

Mein Portfolio umfasst jetzt 259 Aktien von BIP und 26 Aktien von BIPC. Beide Aktien zahlen eine Dividende von 2,16 US-Dollar auf Jahresbasis. Zusammen dürften sie mir in diesem Jahr ein Einkommen von fast 616 US-Dollar bescheren.

Brookfield Infrastructure besitzt Infrastrukturanlagen in der ganzen Welt, darunter Mobilfunkmasten, Rechenzentren, Eisenbahnen, Häfen, Mautstraßen und vieles mehr. Diese Unternehmen generieren einen stetigen und verlässlichen Cashflow zur Finanzierung dieser Dividenden. Und auch weltweit gibt es jede Menge Wachstumschancen im Infrastrukturbereich.

3. Devon Energy

Devon Energy (WKN: 925345) bietet eine feste plus eine variable Dividende, die nach Einschätzung des Unternehmens in diesem Jahr rund 8 % betragen wird. Auf der Grundlage dieser Schätzung dürften meine 260 Aktien des Energieträgers mir im Jahr 2022 Dividendenerträge in Höhe von etwa 1.140 US-Dollar bescheren.

Könnte der variable Anteil der Devon-Dividende niedriger ausfallen als erwartet? Vielleicht, aber ich bezweifle es. Das Unternehmen verwendet bis zu 50 % seines überschüssigen freien Cashflows für seine variable Dividende. Angesichts der aktuellen Marktdynamik in der Öl- und Gasindustrie dürfte Devon seinen freien Cashflow in diesem Jahr um mindestens 70 % steigern.

4. Innovative Industrial Properties

Ich erwarte, dass ich im Jahr 2022 weitere 318 US-Dollar an Dividenden aus meinen 53 Aktien von Innovative Industrial Properties (WKN: A2DGXH) erhalten werde. Dieser Betrag könnte sogar noch höher sein, wenn man bedenkt, dass der auf Cannabis fokussierte Real Estate Investment Trust (REIT) seine Dividende häufig erhöht. Allein in den letzten drei Jahren hat sich die Dividendenausschüttung von IIP mehr als verdreifacht.

Dies ist eine Aktie, die wahrscheinlich auch solide Gewinne liefern wird. IIP verdient sein Geld mit dem Kauf von Immobilien von Cannabisbetreibern und der anschließenden Rückvermietung der Immobilien an die Betreiber. Je mehr Immobilien das Unternehmen besitzt, desto mehr Einnahmen erzielt IIP. Das Unternehmen hat seit dem 1. Oktober 2021 31 neue Immobilien erworben und damit die Gesamtzahl der Immobilien in seinem Portfolio um fast 42 % erhöht.

5. Pfizer

Pfizer (WKN: 852009) plant die Zahlung vierteljährlicher Dividenden, die sich in diesem Jahr auf 1,60 US-Dollar belaufen werden. Meine 216 Aktien des großen Pharmaunternehmens dürften mir ein Dividendeneinkommen von fast 346 US-Dollar bescheren.

Die Aussichten, dass der Aktienkurs von Pfizer in diesem Jahr steigen wird, sind meiner Meinung nach ebenfalls ziemlich gut. Die Aktie wird derzeit nur mit dem 7,5-Fachen der erwarteten Gewinne gehandelt. Die offizielle Prognose von Pfizer sieht für das Jahr 2022 Gesamteinnahmen von rund 100 Mrd. US-Dollar vor. Aber das Unternehmen scheint seine Prognosen für den Umsatz mit dem COVID-19-Präparat Paxlovid sehr niedrig anzusetzen. Ich vermute, dass das Medikament viel mehr als 22 Mrd. US-Dollar einbringen wird – und Pfizer mit seinen Quartalsberichten in diesem Jahr einige schöne Katalysatoren liefert. 

Kurzes Fazit

Zusammengenommen sollten mir diese fünf Aktien im Jahr 2022 ein passives Einkommen von etwa 3.050 US-Dollar bescheren. Meine jährliche Gesamtrendite liegt damit bei über 4,5 %.

Ich habe diese Aktien nicht nur wegen ihrer Dividende gekauft. Ich denke, die Unternehmen haben auch solide langfristige Wachstumsaussichten. Aber in diesem Jahr über 3.000 US-Dollar zu verdienen, ohne etwas zu tun – das ist dann eben doch leicht verdientes Geld.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Keith Speights besitzt Aktien von AbbVie, Brookfield Infrastructure Corporation, Brookfield Infrastructure Partners, Devon Energy, Innovative Industrial Properties und Pfizer. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Brookfield Infra Partners LP Units, Brookfield Infrastructure Corporation und Brookfield Infrastructure Partners.. Dieser Artikel erschien am 27.2.2022 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!