The Motley Fool

5 unaufhaltsame Trends, in die man jetzt 10.000 US-Dollar investieren sollte

Wachstumsaktien Tech-Aktie Dividende
Foto: Getty Images

Wichtige Punkte

  • Investoren sollten ein Auge auf KI-basierte Kreditvergabeplattformen, Telemedizin, Finanztechnologie, das Metaverse und Cybersicherheit haben.
  • Wenn du in Aktien investierst, die mit diesen Trends zu tun haben, kannst du über Jahre hinweg Chancen nutzen.

Der Aktienmarkt ist im Moment sehr instabil. Der Ukrainekonflikt, die hohe Inflation, Engpässe in der Lieferkette und mögliche Zinserhöhungen durch die US-Notenbank haben die Anleger verunsichert.

Trotzdem ist der Aktienmarkt immer noch ein guter Ort, um langfristig Vermögen aufzubauen. Anleger, die auf der Suche nach einem großartigen Ort sind, um 10.000 US-Dollar zu investieren, sollten sich diese fünf unaufhaltsamen Trends und die Unternehmen ansehen, die sich in der Mitte dieser Trends befinden.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

1. KI-basierte Kreditvergabeplattformen: 739 Milliarden US-Dollar TAM

Seit Jahren nutzen Unternehmen künstliche Intelligenz (KI), um ihre eigenen Geschäfte zu verbessern, aber die Verbraucherinnen und Verbraucher haben noch nicht davon profitiert – bis jetzt. Dank Unternehmen wie Upstart Holdings (WKN:A2QJL75.01% ) machen es KI-Kreditplattformen den Menschen leichter, Kredite ohne zusätzliche Risiken für die Kreditgeber zu erhalten.

Die Plattform von Upstart nutzt KI, um potenzielle Kreditnehmer zu bewerten, indem sie Daten analysiert, die über den traditionellen Kreditscore hinausgehen. Das Ergebnis ist, dass mehr Kreditnehmer/innen Kredite erhalten – zu besseren Zinssätzen – und der Prozentsatz der Kreditnehmer/innen, die diese Kredite nicht bedienen können, ist geringer als bei traditionellen Banken. Das ist sowohl für Kreditnehmer als auch für Kreditgeber ein Gewinn.

Upstart konzentriert sich sowohl auf den Markt für Privatkredite als auch auf den Automobilmarkt, der insgesamt einen ansprechbaren Markt (TAM) von 739 Milliarden US-Dollar darstellt.

Abgerundet wird Upstarts fantastische Chance in diesem Bereich durch die Tatsache, dass das Unternehmen sein Geld mit Gebühren für Banken und Kreditinstitute verdient, nicht für die Kreditnehmer, was bedeutet, dass das Unternehmen nur ein geringes Risiko eingeht.

2. Telemedizin: Eine Marktchance von 18,5 Milliarden US-Dollar

Das US-Gesundheitsministerium schätzt, dass die Nachfrage nach Telemedizin seit Beginn der COVID-19-Pandemie um mehr als das 63-fache gestiegen ist. Ein Unternehmen, das seit mehr als einem Jahrzehnt in diesem Bereich tätig ist, ist Doximity (WKN:A3CS1K 3.54% ).

Das Unternehmen betreibt eine HIPAA-konforme App, mit der Ärzte ganz einfach virtuelle Telefonkonferenzen und andere Kommunikation mit ihren Patienten einrichten können. Bereits mehr als 150 Krankenhäuser und Gesundheitssysteme in den USA haben Ärzte, die die App von Doximity nutzen.

Das Unternehmen kann bereits beeindruckende Zahlen vorweisen: Mehr als 80 % der US-amerikanischen Ärzte nutzen Doximity, ebenso wie 50 % der Krankenschwestern und Arzthelferinnen.

Doximity hebt sich auf dem aufstrebenden Telemedizinmarkt – von dem es glaubt, dass er eine Marktchance von 18,5 Milliarden US-Dollar hat – dadurch ab, dass es medizinischen Fachkräften auch ein soziales Netzwerk bietet, das ihnen hilft, ihre Karriere voranzutreiben und sich über medizinische Forschung und Nachrichten auf dem Laufenden zu halten.

3. Fintech: Schnell wachsend und weitreichend

Finanztechnologie, oder Fintech, ist ein schnell wachsender Trend, auf den sich alle möglichen Unternehmen – von Banken bis hin zu Technologie-Start-ups – konzentrieren. Fintech ist ein weit gefasster Begriff für fast alles, was mit dem Einsatz von Technologie für Finanztransaktionen zu tun hat. Das bedeutet, dass Apple sich mit Apple Pay im Fintech-Bereich versucht, aber auch Unternehmen wie Block (WKN:A143D6 -2,12% ), die sich auf Fintech spezialisiert haben.

Eine der wichtigsten Möglichkeiten, wie Block, ehemals Square, in den Fintech-Bereich vorstößt, ist seine Cash App. Mit der App können sich Menschen gegenseitig die monatliche Miete bezahlen, die Rechnung beim Abendessen aufteilen oder sogar Händler mit ihrem Handy bezahlen, während sie in einem Geschäft sind.

Die Cash App von Block erwirtschaftet etwa die Hälfte des Bruttogewinns des Unternehmens und hat mehr als 44 Millionen Konten, die Transaktionen durchführen. Außerdem können Nutzer mit der Cash App Bitcoin kaufen und verkaufen, was Block geholfen hat, den Markt für Kryptowährungen zu erschließen.

Das Unternehmen arbeitet außerdem an mehreren Projekten, die ihm helfen werden, in den kommenden Jahren weiter in den Bereichen Kryptowährung und Blockchain voranzukommen, um nicht nur vom Wachstum der Finanztechnologie zu profitieren, sondern auch auf neue Trends wie die dezentrale Finanzierung zu setzen.

4. Das Metaverse: Eine mögliche Marktchance von 800 Millionen US-Dollar

Das Metaverse – in dem Menschen ihre Zeit mit Hilfe von Avataren in digitalen Umgebungen verbringen – steckt noch in den Kinderschuhen, aber das Interesse daran steigt schon jetzt rasant an. Manche Schätzungen gehen davon aus, dass sich das Metaverse in wenigen Jahren zu einem riesigen 800-Milliarden-Dollar-Markt entwickeln könnte.

Einige der weltweit führenden Technologieunternehmen positionieren sich bereits, um davon zu profitieren, wenn das Metaverse Realität wird. Ein Unternehmen mit großem Potenzial in diesem Bereich ist Nvidia (WKN:9189422 3,65 % ).

Das Metaverse wird viele High-End-Grafikprozessoren benötigen, damit die Nutzer ihre virtuellen Welten auf ihren Computern und Virtual-Reality-Headsets erkunden können. Das sind gute Nachrichten für Nvidia, denn die Grafikprozessoren des Unternehmens gelten normalerweise als die besten Grafikprozessoren für Spiele.

Die Prozessoren von Nvidia könnten nicht nur für viele Metaverse-Nutzer zur ersten Wahl werden, sondern das Unternehmen baut auch seine eigene Omniverse-Plattform auf, mit der Entwickler ihre Metaverse-Erlebnisse entwickeln können. Das Interesse an der Omniverse-Plattform des Unternehmens wächst schnell: Mehr als 70.000 Nutzer haben sich bereits angemeldet.

5. Cybersecurity: Ein Umsatz von 116 Milliarden US-Dollar bis 2025

Cybersecurity ist ein Trend, von dem wir uns wahrscheinlich alle wünschen, dass er nicht unaufhaltsam ist, denn sein Wachstum ergibt sich aus der zunehmenden Notwendigkeit, unsere Geräte zu schützen. Aber solange es Kriminelle gibt, die versuchen, die Daten der Menschen zu stehlen – und das wird immer so sein – ist es gut, dass es Unternehmen wie CrowdStrike Holdings ( WKN:A2PK2R 0,74 % ) gibt.

CrowdStrike gibt an, dass es im Jahr 2021 einen Anstieg von 82 % bei Datenlecks im Zusammenhang mit Ransomware gab, und es sind Statistiken wie diese, die dem Unternehmen zu einem steilen Wachstum verholfen haben.

Im letzten Quartal (dessen Ergebnisse am 1. Dezember veröffentlicht wurden) ist die Zahl der Kunden von CrowdStrike um 75 % und der Umsatz um 63 % gestiegen. Genauso wichtig ist die Tatsache, dass die Kunden von CrowdStrike immer mehr Dienste in Anspruch nehmen: 68 % der Abonnementkunden des Unternehmens nutzen mindestens vier der Cybersecurity-Module des Unternehmens.

CrowdStrike hilft Unternehmen bei der Bekämpfung von Cybersecurity-Bedrohungen und schätzt, dass der gesamte ansprechbare Markt von 55 Milliarden US-Dollar in diesem Jahr auf 116 Milliarden US-Dollar im Jahr 2025 ansteigen wird.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Premium-Beratungsdienstes von Motley Fool abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - selbst eine eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Chris Neiger auf Englisch verfasst und am 02.03.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Chris Neiger besitzt Apple. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple, Bitcoin, Block, Inc, CrowdStrike Holdings, Inc, Doximity, Inc, Nvidia, und Upstart Holdings, Inc. The Motley Fool empfiehlt die folgenden Optionen: long März 2023 $120 Calls auf Apple und short März 2023 $130 Calls auf Apple.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!