The Motley Fool

-31 % seit Jahresbeginn trotz Rekordergebnis: Diese Aktie ist jetzt interessant

günstige/billige Aktien
Foto: Getty Images

Die Aktie des Sportartikelherstellers Puma (WKN: 696960) fiel seit Jahresbeginn um 31 % und steht jetzt wieder leicht unter dem Stand von vor der Corona-Pandemie (Stand: 03.03.22, gilt für alle Angaben). Und dies, obwohl sich das Unternehmen in den letzten zwei Jahren sehr gut entwickelt hat. Das Geschäftsjahr 2021 wurde sogar mit einem neuen Rekordergebnis abgeschlossen. Ich finde die Puma-Aktie jetzt interessant und kann mir vorstellen nachzukaufen.

Die Zahlen des Geschäftsjahres 2021

Im Jahr 2021 erzielte Puma den höchsten Umsatz und das höchste EBIT seiner über 70-jährigen Unternehmensgeschichte. Ausgehend von dem Corona-bedingt schwachen Jahr 2020 konnte der währungsbereinigte Umsatz um 32 % gesteigert werden, das EBIT stieg gar um 167 % an. Lieferprobleme in den wichtigen Beschaffungsländern Vietnam, China und Bangladesch konnten dem Wachstum wenig anhaben.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Insbesondere in der Region Amerika stiegen die Umsätze mit einem Plus von 54 % stark an. Das Wachstum in der Region Asien/Pazifik wurde durch den Boykott westlicher Marken in China beeinflusst, betrug aber dennoch 11 %. Damit war Puma von dem Nachfrageeinbruch in China weniger stark betroffen als die beiden großen Konkurrenten Nike und Adidas. In den jeweils letzten Quartalen wuchs der währungsbereinigte Gesamtumsatz bei Nike um 0 %, bei Adidas um 3 %. Puma kam im letzten Quartal auf ein währungsbereinigtes Umsatzwachstum von 14 %.

Die schnellste Sportmarke der Welt

Damit setzt Puma die starke Unternehmensentwicklung der letzten Jahre fort. In den letzten fünf Jahren wuchs der Umsatz um durchschnittlich 13 % pro Jahr, das EBIT um 34 %. Damit wuchs Puma stärker als der Gesamtmarkt für Sportartikel. Ein wichtiger Grund dafür ist meiner Einschätzung nach die Marke.

Puma hat sich das Ziel gesetzt, die „schnellste Sportmarke der Welt“ zu werden. Dazu geht das Unternehmen aus Herzogenaurach viele interessente Kooperationen neben dem klassischen Sport-Sponsoring ein. So arbeitet Puma zum Beispiel mit Influencern wie Pamela Reif in Deutschland, Danna Paola in Mexiko und Virat Kohli in Indien zusammen. Weiterhin gibt es Kooperationen mit dem nigerianischen Sänger Davido und der britischen Sängerin Dua Lipa. All dies sind gute Beispiele dafür, wie Puma erfolgreich versucht, in den einzelnen Märkten lokal relevant zu werden. Dies gelingt nicht nur auf Konsumentenseite, sondern auch auf der Seite der Mitarbeiter. Puma wurde in 16 Ländern als Top-Arbeitgeber 2022 ausgezeichnet.

Darum ist die Puma-Aktie gerade jetzt interessant

Wie eingangs beschrieben, ist der Aktienkurs in den letzten Wochen stark gesunken. Das KGV beträgt jetzt noch 36. Das ist immer noch nicht richtig günstig, aber meiner Meinung nach nicht zu hoch für ein Unternehmen, das kontinuierlich mit zweistelligen Raten wächst. Auch im Jahr 2022 soll das Umsatzwachstum mindestens 10 % betragen. Das EBIT soll zwischen 8 und 26 % wachsen.

Puma ist in einem Wachstumsmarkt aktiv. Der Umsatz mit Sportartikeln soll laut McKinsey in den nächsten Jahren um 8 bis 10 % jährlich wachsen. Aufgrund seiner starken Marke und seines langjährigen erfolgreichen CEOs (ein ehemaliger Fußballspieler) sehe ich Puma gut aufgestellt, um langfristig stärker als der Gesamtmarkt zu wachsen. Der Krieg in der Ukraine sollte dem Unternehmen wenig anhaben können. Der Umsatzanteil in Russland und der Ukraine liegt unter 5 %. Auch die hohe Inflation sollte Puma meiner Einschätzung nach wenig treffen. Aufgrund der starken Marke sehe ich das Unternehmen in einer guten Lage, um erhöhte Kosten durch Preiserhöhungen mindestens ausgleichen zu können. Alles in allem steht das Unternehmen Puma unverändert gut da. Ich überlege nachzukaufen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Hendrik Vanheiden besitzt Aktien von Adidas und Puma. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Nike.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!