The Motley Fool

2 Top-Schnäppchen-Aktien, die bereit fürs Wachstum sind

Einkaufenwagen Aktien im Sale günstig
Foto: Getty Images

In 3 Sätzen

  • Der jüngste Rückgang der Technologiewerte hat zahlreiche Kaufgelegenheiten geschaffen.
  • Alphabet beherrscht weiterhin das ABC der Cashflow-Generierung.
  • Qualcomm hat begonnen, mehr als nur Smartphone-Nutzer zu bedienen.

Aktionäre von Tech-Wachstumswerten haben in den letzten Monaten einen schlimmen Abrutsch erlebt. Sogar ETFs haben die Auswirkungen zu spüren bekommen. So hat der Ark Innovation ETF von Cathie Wood im letzten Jahr mehr als die Hälfte seines Wertes verloren.

Dennoch gibt es einige Technologieunternehmen, die trotz ihrer Kursrückgänge zu Schnäppchen geworden sind und ein beträchtliches Wachstumspotenzial haben. Anleger sollten zwei Dauerbrenner in Betracht ziehen: Alphabet (WKN: A14Y6F) und Qualcomm (WKN: 883121). Was steckt dahinter?

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

1. Alphabet

Die Google-Muttergesellschaft Alphabet mag in mancher Hinsicht als kontraintuitive Wahl erscheinen. Seine Marktkapitalisierung von fast 1,8 Billionen US-Dollar macht ein großes Wachstum schwieriger. Obwohl der Aktienkurs des Unternehmens im letzten Jahr um 28 % gestiegen ist, hat der Rückgang um 10,8 % gegenüber dem Höchststand im November den Händlern nur einen vergleichsweise bescheidenen Abschlag beschert.

Alphabet kündigte einen Aktiensplit im Verhältnis 1:20 an, der am 15. Juli wirksam werden soll. Dies würde bei den derzeitigen Kursen einen Aktienkurs von etwa 135 US-Dollar pro Aktie bedeuten, was das Unternehmen für eine mögliche Aufnahme in den Dow Jones Industrial Average attraktiver macht.

Auch die enorme Marktkapitalisierung scheint das Wachstum dieses Unternehmens nicht zu bremsen. Die 2021 gemeldeten Einnahmen in Höhe von 258 Mrd. US-Dollar stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 41 %. Darin enthalten ist ein Umsatzanstieg von 45 % für Google Cloud, das laut ParkMyCloud nun nur noch hinter Amazon Web Services und Microsoft Azure liegt, was den Marktanteil angeht.

Dies führte zu einem Nettogewinn von etwas mehr als 76 Mrd. US-Dollar, was einem Anstieg von 89 % im gleichen Zeitraum entspricht. Die Begrenzung des Kostenanstiegs auf 27 % trug zu diesem Wachstum bei.

Darüber hinaus hat sich Alphabet zu einem Cashflow-Juggernaut entwickelt. Im Jahr 2021 erwirtschaftete das Unternehmen einen freien Cashflow von über 67 Mrd. US-Dollar und beanspruchte fast 140 Mrd. US-Dollar an Liquidität, was Alphabet eine solide Bilanz bescherte.

Zugegeben, das Fehlen konkreter Prognosen könnte die Anleger enttäuschen. Analysten haben für das Jahr 2022 einen Umsatzanstieg von 18 % im Vergleich zum Vorjahr geschätzt, was eine deutliche Verlangsamung bedeuten würde.

Nichtsdestotrotz markiert ein KGV von 24 den niedrigsten Gewinnmultiplikator seit Beginn der Pandemie. Es ist auch deutlich günstiger als die Cloud-Konkurrenten Amazon und Microsoft, die zum 48- bzw. 32-fachen Gewinn bewertet werden. Dieser Gewinnmultiplikator macht Alphabet zu einem Schnäppchen, selbst wenn das Umsatzwachstum unter 20 % fällt.

2. Qualcomm

Qualcomm ist ein weiteres großes Technologieunternehmen, das das Innovationstempo anführt. Das Unternehmen, das seit Langem Chipsätze für Smartphones herstellt, dominiert diesen Markt weiterhin, insbesondere dank des 5G-Upgrade-Zyklus. Auch wenn Apple und andere Unternehmen versucht haben, mit Qualcomm zu konkurrieren, ist derzeit jedes 5G-Handy auf dem Markt von Qualcomm abhängig.

Das Unternehmen hat sich jedoch auch in die IoT-, Automobil- und RF-Frontend-Märkte vorgewagt. Sein digitales Chassis kann Autos und die kommunikationsbezogenen Funktionen von Autos bedienen, einschließlich der aufkommenden autonomen Fahrtechnologie.

Darüber hinaus hat das Unternehmen begonnen, auf dem PC-, Server- und Rechenzentrumsmarkt zu konkurrieren. Das könnte zu einer zunehmenden Bedrohung für Unternehmen wie AMD, Intel und Nvidia werden.

Diese Schritte haben dem Unternehmen ein massives Wachstum beschert. Im ersten Quartal stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 30 % auf 10,7 Mrd. US-Dollar. Der bereinigte Nettogewinn stieg in diesem Zeitraum um 47 % auf 3,7 Mrd. US-Dollar, da das Unternehmen das Ausgabenwachstum auf 20 % beschränkte.

Zugegebenermaßen war dies eine Verlangsamung gegenüber den Ergebnissen des Geschäftsjahres 2021. Im Jahr 2021 stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 55 % und der bereinigte Nettogewinn um 104 %, da Qualcomm die Ausgaben in Schach hielt. Dennoch würde der geschätzte Q2-Umsatz des Unternehmens zwischen 10,2 und 11,0 Mrd. US-Dollar einen Umsatzanstieg von 34 % im Vergleich zum Vorjahr bedeuten.

Die Anleger scheinen das Potenzial von Qualcomm noch nicht zu erkennen. Der Aktienkurs des Unternehmens ist im letzten Jahr nur um 12 % gestiegen, obwohl er auch nur 15 % unter seinem 52-Wochen-Hoch liegt, und hat sich dem Abrutschen bei den Technologiewerten weitgehend entzogen.

Diese mittelmäßige Performance hat zu einem KGV von 19 geführt, was das Gewinnmultiplikatorverhältnis von Apple mit 28 und das KGV von Nvidia mit 76 in den Schatten stellt. Angesichts der anhaltenden Marktführerschaft bei Smartphone-Chipsätzen und des Potenzials, die Bandbreite der Kommunikationschips zu erweitern, sollten valueorientierte Tech-Anleger die Qualcomm-Aktie jetzt als Kauf betrachten.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Will Healy besitzt keine der angegebenen Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Advanced Micro Devices, Alphabet (A shares), Amazon, Apple, Intel, Microsoft, Nvidia und Qualcomm und empfiehlt Alphabet (C shares). Dieser Artikel erschien am 17.2.2022 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!