The Motley Fool

Wird Hulu das nächste Problem für Disney sein?

Walt Disney Shop Disney-Aktie
Foto: The Motley Fool

Wichtige Punkte

  • Quellen berichten dem „Wall Street Journal“, dass Comcast einen Plan ausarbeitet, um im Herbst wichtige Inhalte von NBCUniversal von Disneys Mehrheitsbeteiligung Hulu abzuziehen.
  • Die Hulu-Dienste trugen im letzten Quartal 12 % zu Disneys Umsatz bei, während es bei Disney+ nur 8 % waren.
  • Comcast besitzt derzeit ein Drittel von Hulu, aber die Stärkung des noch jungen Peacock-Streamingdienstes ist wichtiger.

Walt Disney (WKN:855686) hat endlich den Code geknackt und seinem Streamingdienst Disney+ neues Leben eingehaucht. Das letzte Woche veröffentlichte Spitzenquartal brachte einen gewaltigen Zuwachs an Disney+-Abonnenten mit sich, was bei einigen früheren Quartalsberichten des Unternehmens ein Knackpunkt an der Wall Street gewesen war. Jetzt, wo das Vorzeigemodell des Unternehmens wieder auf dem richtigen Weg ist, könnte ein älterer und überraschenderweise größerer Teil von Disneys Streaming-Portfolio auf der Kippe stehen?

Das Wall Street Journal berichtet, dass die NBCUniversal-Muttergesellschaft Comcast (WKN:157484) an einem Plan arbeitet, der die hochkarätigen Inhalte, die sie auf Disneys Mehrheitsbeteiligung Hulu zur Verfügung stellt, zurücknehmen würde. Hulu unterscheidet sich von den meisten Premium-Streaming-Diensten dadurch, dass es Inhalte von Drittanbietern einen Tag nach der Ausstrahlung neuer Episoden anbietet. Die überarbeitete Vereinbarung würde zwar nicht alle Comcast-Inhalte von der Plattform nehmen, aber sie würde bedeuten, dass neue Episoden von bekannten NBC-Sendungen wie Saturday Night Live und The Voice im Herbst nicht mehr auf Hulu zu sehen sein werden.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Der Schritt mag auf den ersten Blick keine große Sache sein. Wir haben gesehen, wie Netflix (WKN:552484) das Ende seines Zugangs zu The Office und Friends überlebt hat. Da Hulu jedoch nur ein relativ geringes Angebot an Eigenproduktionenn hat, könnte der fehlende Zugang zu einigen der beliebtesten Inhalte von Drittanbietern problematisch sein.

Kann das gutgehen?

Es ist leicht zu verstehen, warum Comcast versucht, sich mehr seiner kultigen Inhalte zurückzuholen. Das Unternehmen hat vor zwei Sommern Peacock gestartet und muss nun seinen gefiederten Vogel füttern. Peacock ist nicht gerade ein Misserfolg, aber es hat den Zeitgeist des goldenen Streaming-Zeitalters noch nicht so geknackt wie Netflix und Disney.

Die Ironie dabei ist, dass Comcast einer der beiden Eigentümer von Hulu ist. Ihr gehört ein Drittel der Plattform. Der Rest gehört Disney. Disney hat das Recht, den Anteil von Comcast zu erwerben, um bis 2024 Hulu ganz zu übernehmen. Die Entfernung beliebter Inhalte von Hulu könnte Disney davon abhalten, die Plattform in zwei Jahren ganz zu schlucken – und das würde auch Comcast schaden – aber im Moment ist es wichtiger, den mageren Peacock-Dienst zu stärken.

Hulu wird in den Diskussionen über Disneys wachsende Streaming-Präsenz nicht so viel Aufmerksamkeit geschenkt wie Disney+, und das ist überraschend. Disney+ hatte Ende Dezember 129,8 Millionen Abonnenten, die durchschnittlich 4,41 US-Dollar pro Monat für den Dienst zahlen. US-Abonnenten zahlen 7,99 US-Dollar pro Monat, aber internationale Nutzer, die weniger zahlen, und frühere Abonnenten, die einen günstigeren Mehrjahresvertrag abgeschlossen haben, drücken diesen Durchschnitt. zum ersten Quartal 2022 beläuft sich der Umsatz von Disney auf rund 1,7 Milliarden US-Dollar, was fast 8 % des Gesamtumsatzes des Medienriesen entspricht.

Hulu hat ein viel kleineres Publikum, aber seine Nutzer zahlen viel mehr. Die Basisplattform von Hulu hat 40,9 Millionen Abonnenten, die durchschnittlich 12,96 US-Dollar pro Monat zahlen. Das entspricht fast 1,6 Milliarden US-Dollar im letzten Quartal von Disney. Es gibt aber auch Hulu + Live TV, den Live-TV-Streaming-Dienst, der bei denjenigen beliebt ist, die Kabel- oder Satellitenfernsehen über die Cloud nutzen möchten. Es gibt nur 4,3 Millionen Hulu + Live TV-Abonnenten, aber sie zahlen im Durchschnitt 87,01 US-Dollar pro Monat für den Zugang. Das entspricht einem Umsatz von mehr als 1,1 Mrd. US-Dollar im letzten Quartal, so dass die beiden Hulu-Dienste 2,7 Mrd. US-Dollar oder 12 % des Umsatzes ausmachten. Ja, Hulu ist ein viel größerer Umsatzbringer für den Medienmogul als Disney+, auch wenn letzteres seinen Abonnentenstamm mehr als doppelt so schnell vergrößert (ein Anstieg von 37 % im letzten Jahr bei Disney+ im Vergleich zu 15 % bei Hulu).

Der Verlust wichtiger Comcast-Inhalte wird sich für Hulu wahrscheinlich nicht als fatal erweisen. Es könnte sogar einige Hulu-Abonnenten davon überzeugen, auf Hulu + Live TV umzusteigen, um Echtzeit-Zugang zum neuen Programm von NBCUniversal zu erhalten. Dennoch ist es etwas, das die Investoren im Moment im Auge behalten sollten. Bei diesen Streamingdienst-Aktien gibt es viele Unwägbarkeiten, und nur weil Disney+ wieder auf Kurs ist, heißt das nicht, dass im Haus der Maus alles in Ordnung ist.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Premium-Beratungsdienstes von Motley Fool abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar unsere eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Rick Munarriz auf Englisch verfasst und am 11.02.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Netflix und Walt Disney. The Motley Fool empfiehlt Comcast und empfiehlt die folgenden Optionen: Long Januar 2024 $145 Calls auf Walt Disney und Short Januar 2024 $155 Calls auf Walt Disney.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!