The Motley Fool

5 Zahlen aus dem Quartalsbericht von Coca Cola

Foto: Getty Images

Wichtige Punkte

  • Der Umsatz von Coke ist im vierten Quartal schneller gestiegen als erwartet.
  • Die Gewinnspanne schrumpfte aufgrund steigender Kosten.
  • Erwarte noch in diesem Monat eine große Dividendenerhöhung.

Coca-Cola (WKN:850663) ist wieder dabei, Umsatzrekorde aufzustellen. Der Getränkeriese gab letzte Woche bekannt, dass der Absatz in den wichtigsten Kategorien von Getränken für den Außer-Haus-Konsum endlich das Niveau von 2019 übertrifft, da Teile der Welt sich von der Pandemie erholt haben.

Der Bericht von Coke enthielt jedoch nicht nur gute Nachrichten. Die Gewinnmargen sanken trotz höherer Preise im gesamten Portfolio. Und das Unternehmen hat immer noch mit steigenden Kosten zu kämpfen, die es durch Einsparungen und Preiserhöhungen ausgleichen muss.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Aber die weiteren Aussichten für das Getränkegeschäft von Coke sind großartig. Werfen wir einen Blick auf einige der herausragenden Zahlen in dieser jüngsten Ankündigung.

1. Organischer Umsatz: Plus 16%

Der organische Umsatz stieg bis Ende Dezember um 16 %. Dieser Anstieg war besser als erwartet. Er reichte auch aus, um den Anstieg von 13 % im Kerngeschäft mit Getränken des Konkurrenten PepsiCo (WKN:851995) zu schlagen. Das Geschäft von Coke wurde von den sozialen Distanzierungsbemühungen zu Beginn der Pandemie härter getroffen, weil das Unternehmen mehr Getränke für unterwegs verkauft, z. B. in Restaurants. Deshalb ist es keine Überraschung, dass der Umsatz schneller wieder anstieg, als die Menschen zu ihrem normalen Mobilitätsverhalten zurückkehrten.

Laut Coke war das vierte Quartal das erste Mal seit Beginn der Pandemie, dass der Absatz von On-The-Go-Getränken wieder auf Rekordniveau lag. „Wir haben uns auf unsere wichtigsten Stärken konzentriert und sind gestärkt daraus hervorgegangen“, sagte CEO James Quincey in einer Pressemitteilung.

2. Preise: Um 10 % gestiegen

Coke hat den größten Teil seines Wachstums durch höhere Verkaufsmengen erzielt, aber auch die Preise sind gestiegen. Sie stiegen im vierten Quartal um 10 % und im Gesamtjahr um 6 %.

Sowohl Coke als auch PepsiCo sind in der Lage, die höheren Kosten an die Verbraucher weiterzugeben, die immer mehr Produkte mit hoher Gewinnspanne in den Nischen Snacks und Getränke kaufen. Für Coke sind das unter anderem Energydrinks, Tees und Sportgetränke.

3. Marge: Um 5 % gesunken

Aber selbst eine Preiserhöhung von 10 % reichte nicht aus, um die Gewinnmargen in diesem Quartal zu erhalten. Die Nicht-GAAP-Betriebsmarge von Coke sank von 27,3 % des Umsatzes vor einem Jahr auf 22,1 %, da das Unternehmen mehr für Transport, Arbeit und Betriebsmittel wie Aluminium und Glas ausgab. Außerdem hat das Unternehmen seine Werbeausgaben erhöht, um von der wieder anziehenden Nachfrage zu profitieren.

Die gute Nachricht ist, dass sich die Mehrausgaben auszahlten und Coke in allen wichtigen Wettbewerbskategorien Marktanteile gewinnen konnte.

4. Cashflow: Plus 2,8 Milliarden US-Dollar

Mit einem Cashflow von 12,6 Mrd. US-Dollar, 2,8 Mrd. US-Dollar mehr als im Vorjahr, stellte das Unternehmen 2021 seine finanzielle Stärke unter Beweis. Dieser Erfolg ist ein Beleg für die führende Effizienz von Coke. Er bedeutet, dass den Anlegern noch viele weitere Jahre mit steigenden Cash-Renditen durch Dividenden und Aktienrückkäufe bevorstehen.

5. Ausblick: Wachstum von 7 % bis 8 %

Coke geht davon aus, dass der organische Umsatz in diesem Jahr um bis zu 8 % steigen wird. Das wäre ein schnelleres Wachstum, als es die Aktionäre vor der Pandemie sahen, selbst im Vergleich zum starken Aufschwung im Jahr 2021. Die Gewinne dürften sogar noch schneller steigen – um bis zu 10 %, wenn man die Währungsschwankungen berücksichtigt.

Coke gab seine neue Dividendenzahlung für 2022 nicht bekannt, da diese normalerweise in den Tagen nach der Veröffentlichung der Zahlen des vierten Quartals bekannt gegeben wird. In der Zwischenzeit hat Pepsi seine Dividende um 7 % erhöht und ein großes Aktienrückkaufsprogramm gestartet. Die bevorstehende Dividendenerhöhung von Coke dürfte angesichts des Rekordwachstums und des steigenden Cashflows des Unternehmens zu Beginn des neuen Geschäftsjahres ähnlich stark ausfallen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Premium-Beratungsdienstes von Motley Fool abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar unsere eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Demitrios Kalogeropoulos auf Englisch verfasst und am 11.02.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt keine der genannten Aktien. 

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!