The Motley Fool

3 Wachstumsaktien zum Kauf vor einer großen Rallye

Foto: Getty Images

Wichtige Punkte

  • Die Schwimmbadbranche wächst nicht nur weiter, sondern ist auch reif für eine profitable Konsolidierung.
  • Die Nachfrage nach Reisen ist trotz der anhaltenden COVID-19-Pandemie auf dem Weg der Besserung.
  • Amazon ist zwar immer noch der König des E-Commerce, aber Onlinekäufer nutzen das Internet zunehmend, um Waren zu kaufen, die Amazon.com nicht so gut abwickeln kann.

Es ist sicher kein Geheimnis, dass die letzten Wochen für den Markt hart waren. Der S&P 500 liegt jetzt 6 % unter seinem Höchststand von Anfang Januar und ist nach den meist ungebremsten Kursgewinnen in den Jahren 2020 und 2021 weiterhin anfällig für weitere Verkäufe.

Wie das Klischee besagt, haben die Anleger jedoch einige Babys mit dem Bade ausgeschüttet. Das heißt, die Gewinnmitnahmen waren ziemlich wahllos und haben einige Aktien in Mitleidenschaft gezogen, die eine solche Schlappe nicht verdient haben.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Natürlich wirst du dich wieder erholen – Qualität spiegelt sich (irgendwann) immer im Aktienkurs wider. Es ist nur sinnvoll, in die besten dieser Unternehmen einzusteigen, solange sich ihre Aktienkurse noch nicht erholt haben, bevor andere Investoren ihre Fehler bemerken und sie korrigieren. Im Folgenden findest du eine Übersicht über drei der besten Wachstumsaktien, die nach starken Kursverlusten auf einen Aufschwung vorbereitet sind.

1. Etsy

Amazon mag zwar der dominante Name im E-Commerce sein, aber seine schiere Größe eignet sich hervorragend für die Vermarktung von Massenware. Angebote von Unikaten, handgefertigten und Vintage-Waren funktionieren dort einfach nicht gut. Da die Verbraucherinnen und Verbraucher diese Art von Artikeln immer noch online kaufen wollen, hat Etsy (WKN: A14P98) diese große Nische erobert. Auf der Etsy-Website gibt es inzwischen 5,2 Millionen aktive Verkäufer, die 89,4 Millionen aktive Käufer bedienen; diese Zahlen steigen auch nach den pandemiebedingten Anstiegen weiter an.

Es gibt einen Grund, warum das Unternehmen dieses unwahrscheinliche Wachstum erreicht hat – zwei Gründe, um genau zu sein.

Der erste Grund ist, dass das Unternehmen ein relativ junges Produkt noch weiterentwickelt. Im September stellte das Unternehmen beispielsweise eine interaktive Plattform namens The Etsy House vor, auf der die Verbraucher virtuell durch ein Haus mit einigen der besten Produkte der Website blättern können. Im Mai letzten Jahres kündigte Etsy eine Zusammenarbeit mit der Popkultur-Persönlichkeit Nicole Richie an, bei der einige der Lieblingskünstler des Stars ihre Waren auf der Website verkaufen. Dies sind nur einige Beispiele dafür, wie das Unternehmen sein Netz erweitert, indem es eine noch attraktivere Plattform für seine Nutzer schafft.

Der zweite Grund ist, dass, so groß der E-Commerce auch geworden ist, die meisten Einkäufe immer noch offline getätigt werden. Das U.S. Census Bureau berichtet, dass im dritten Quartal des letzten Jahres nur 13 % des Einzelhandelsumsatzes online getätigt wurden. Die anderen 87 % sind noch zu haben und die Verbraucher müssen sich erst noch an den Gedanken gewöhnen, im Internet mehr als nur das Nötigste zu kaufen.

Angesichts dieser beiden Faktoren ist es nicht verwunderlich, dass die Analysten an der Wall Street davon ausgehen, dass der Umsatz von Etsy in diesem Jahr um mehr als 20 % steigen wird, was zu einem ähnlichen Anstieg der Gewinne führen wird. Überraschend ist jedoch, dass der Wert der Aktie seit dem Höchststand im November um über 50 % gesunken ist.

2. Booking Holdings

Gerade als es so aussah, als würde die Pandemie abklingen, peng! Die Omikron-Variante von COVID-19 wütete über den Planeten und verursachte mehr Infektionen als im Jahr 2020 und bis Anfang 2021, als viele annahmen, dass die Pandemie am schlimmsten sei. Neue Einschränkungen und Reisebeschränkungen – sogar selbst auferlegte – machten die Hoffnung zunichte, dass wir wieder in den Urlaub fahren würden, und brachten die meisten der aufkeimenden Erholungstendenzen von Reise- und Tourismusaktien ins Wanken. Das Onlinereisebüro Booking Holdings (WKN: A2JEXP) bildete hier keine Ausnahme und verlor zwischen dem Höchst- und dem Tiefststand im November über 20 % seines Wertes.

Es gibt jedoch einen Grund dafür, dass die Aktien von Booking Holdings den Großteil des jüngsten Kursverlustes wieder wettgemacht haben. Wie sich herausstellt, hat die Welt beschlossen, mit dem Leben weiterzumachen, obwohl das Coronavirus immer noch unter uns weilt.

Das Marktforschungsunternehmen Destination Analysts berichtet, dass letzte Woche 63,1 % der Menschen in den USA der Meinung waren, dass „das Leben trotz der Pandemie wieder normal weitergehen sollte“. Das ist ein Anstieg von 60,3 % nur zwei Wochen zuvor. Laut Destination Analysts werden 92,1 % der Amerikaner/innen in diesem Jahr mindestens eine Reise unternehmen. Die konkurrierende Reisebuchungs-Website Expedia bestätigt diese Einschätzung und fügt hinzu, dass der durchschnittliche US-Bürger 2.300 US-Dollar für seine nächste Reise eingeplant hat. Die Welttourismusorganisation der Vereinten Nationen geht außerdem davon aus, dass das internationale Reisegeschäft bereits im Jahr 2024 das Niveau von 2019 erreichen wird, wobei der größte Teil der Erholung noch bevorsteht.

Booking Holdings ist mit seinem breiten Portfolio an Online-Reisedienstleistungen natürlich gut positioniert, um die erste Anlaufstelle zu sein, wenn die Verbraucherinnen und Verbraucher damit beginnen, diese Pläne in die Tat umzusetzen.

3. Pool Corp.

Schließlich solltest du Pool Corp. (WKN: A0JMVJ) auf deine Liste der Wachstumsaktien setzen, die du lieber früher als später kaufen solltest, denn sie sind reif für eine Rallye. In diesem Fall wird die Rallye durch die Tatsache verstärkt, dass die Aktien im bisherigen Jahresverlauf um 17 % gefallen sind.

Ja, wie der Name schon sagt, bietet Pool Corp. Schwimmbadzubehör an. Es wäre übertrieben zu behaupten, dass das Unternehmen in einer rezessionssicheren, nicht zyklischen Branche tätig ist. Im Großen und Ganzen gilt jedoch, dass jemand, der einen Pool besitzt, alles tut, um ihn zu pflegen. Zumindest ist der Markt für Poolzubehör widerstandsfähig, vielleicht sogar mehr als je zuvor nach der Pandemie.

Ja, Booking Holdings könnte ein Kauf sein, jetzt, wo die Welt langsam wieder zur Normalität zurückkehrt und die Menschen wieder verreisen. Gleichzeitig hat COVID-19 jedoch dazu geführt, dass die Verbraucher es zu schätzen wissen, ihr Zuhause zu einem ultra-komfortablen „Nest“ zu machen, das eine Investition wert ist. In diesem Sinne wuchs der Umsatz von Pool im Jahr 2020 trotz der Herausforderungen, denen andere Branchen in dieser Zeit gegenüberstanden, um 23 %, und das Unternehmen wird wahrscheinlich einen Umsatzanstieg von mehr als 32 % für das gesamte Jahr melden, wenn die endgültigen Ergebnisse für 2021 veröffentlicht werden. Angesichts des schwierigen Vergleichs wird sich das Wachstum in diesem Jahr voraussichtlich auf etwa 10 % verlangsamen.

Es gibt jedoch keinen Grund zu der Annahme, dass sich diese Dynamik in Zukunft nicht fortsetzen wird, da sich die Wettbewerber in der Branche konsolidieren und die größten Anbieter Marktanteile gewinnen werden. Die IMARC Group schätzt, dass der weltweite Markt für den Bau von Schwimmbädern bis 2026 um durchschnittlich 4 % pro Jahr wachsen wird, wobei die USA (wo Pool Corp. den Großteil seiner Geschäfte tätigt) dieses Wachstum anführen werden.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Motley Fool Premium-Beratungsdienstes abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar unsere eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.
John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einer Amazon-Tochter, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. Dieser Artikel wurde von James Brumley auf Englisch verfasst und am 05.02.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

James Brumley hat keine Position in einer der genannten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Amazon, Booking Holdings und Etsy. The Motley Fool empfiehlt Pool. 

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!