The Motley Fool

2 brandheiße Aktien, die jetzt ein Kauf sind

Anlageideen und Aktientipps
Foto: Getty Images

In 3 Sätzen

  • Das Abrutschen im Technologiesektor könnte sich für langfristig orientierte Anleger in eine Kaufgelegenheit verwandeln.
  • Sea Limited ist ein Gaming-, E-Commerce- und Fintech-Unternehmen, das rasch eine globale Präsenz aufbaut.
  • Upstart könnte die Art und Weise, wie Finanzinstitute potenzielle Kreditgeber bewerten, neu definieren.

Der jüngste Rückgang bei den Wachstumswerten hat in den Portfolios vieler Anleger eher zu einer Verpuffung als zu einem Aufschwung geführt. Viele ehemals starke Wachstumsaktien haben seit November mehr als die Hälfte ihres Wertes verloren.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Die Rückgänge haben Anlegern Chancen eröffnet, da sie nun einige schnell wachsende Unternehmen relativ günstig kaufen können. Die niedrigeren Kurse von Aktien wie Sea Limited (WKN: A2H5LX) und Upstart Holdings (WKN: A2QJL7) bieten solche Gelegenheiten.

1. Sea Limited

Wenn Anleger die Erfolge von E-Commerce-Riesen wie Amazon oder Alibaba sehen, übersehen sie möglicherweise, was in anderen Teilen der Welt im E-Commerce passiert. Sea Limited betreibt seine Plattform Shopee, dominiert Südostasien und expandiert in Länder wie Brasilien und Frankreich. Das Unternehmen arbeitet hart daran, eine wichtige E-Commerce-Präsenz in mehreren Regionen der Welt zu werden.

Trotz der Konzentration auf den Einzelhandel ist Sea Limited ein Konglomerat, das auch einen Gaming-Produzenten, Garena, betreibt, der sein profitabelstes Segment ist. Es floriert zum großen Teil aufgrund des Erfolgs seines Freemium-Battle-Royale-Spiels namens Free Fire.

Das Fintech-Segment, SeaMoney, richtet sich an Kunden in den Entwicklungsländern. SeaMoney kann Kunden ohne Bankkonto bedienen, ein Segment, das von Fintech-Giganten wie Block übersehen wird.

Außerdem hat das Unternehmen trotz der Inflation dreistellige Wachstumsraten erzielt. Sea meldete in den ersten neun Monaten des Jahres 2021 einen Umsatz von 6,7 Mrd. US-Dollar, 140 % mehr als im gleichen Zeitraum des Jahres 2020. Der E-Commerce-Umsatz stieg in den ersten neun Monaten im Vergleich zum Vorjahr um 175 %, während der Umsatz im Bereich digitale Unterhaltung im gleichen Zeitraum um 120 % zulegte.

Das Unternehmen erhöhte die Prognose für das Gesamtjahr 2021 im E-Commerce-Segment. Es prognostiziert einen GAAP-Umsatz zwischen 5 und 5,2 Mrd. US-Dollar, was einer Wachstumsrate von 135 % in der Mitte des Jahres entspricht. In dieser Prognose ist der Bereich digitale Unterhaltung nicht enthalten und die Analysten erwarten, dass sich das Umsatzwachstum im Geschäftsjahr 2022 auf 48 % verlangsamen wird.

Trotz eines dreijährigen Kursanstiegs von mehr als 1.000 % ist der Kurs seit seinem Höchststand im Oktober um fast 60 % gefallen.

Das Kurs-Umsatz-Verhältnis (K/U) ist auf 9 gesunken, gegenüber etwa 30 vor einem Jahr und vergleichbar mit dem des Konkurrenten MercadoLibre, der zu einem ähnlichen Multiplikator gehandelt wird. Eine solche Bewertung könnte Sea Limited trotz des etwas langsameren Umsatzwachstums zu einem attraktiven Kauf machen.

2. Upstart

Upstart hat sein Wachstum auf der Umwälzung der Kreditbranche aufgebaut. Anstatt sich in den USA auf FICO-Scores zu verlassen, die Millionen von Amerikanern den Zugang zu Krediten verwehren, setzt Upstart auf künstliche Intelligenz, um viele seiner Kreditentscheidungen zu treffen.

Upstart begann mit dem Angebot ungesicherter Privatkredite zu festen Zinssätzen (in Zusammenarbeit mit verschiedenen Banken) und hat sich inzwischen auf die Unterstützung von Autohäusern und auf Autokredite spezialisiert. Das Unternehmen plant, in naher Zukunft in das Geschäft mit Hypothekendarlehen einzusteigen.

Bis zum Ende des dritten Quartals 2021 hatte Upstart in Zusammenarbeit mit Bankpartnern mehr als 1,5 Millionen Kredite vergeben. Fast 363.000 dieser Kredite wurden allein im dritten Quartal vergeben. Die Vergabe von Autokrediten hat sich rasch ausgeweitet. Im dritten Quartal 2020 wurden die meisten Autokredite in einem einzigen US-Bundesstaat vergeben. Bis zum dritten Quartal 2021 war das Geschäft jedoch auf über 4.000 Autokredite in 47 US-Bundesstaaten angewachsen.

Steigende Zinssätze und ein allgemeiner Ausverkauf der Technologiebranche haben die Aktie belastet. Trotz einer gewissen Erholung in den letzten Tagen werden Upstart-Aktien mit einem Abschlag von mehr als 70 % gegenüber ihrem 52-Wochen-Hoch verkauft.

Dennoch ist der Umsatz von Upstart in den ersten neun Monaten des Jahres 2021 mit 544 Mio. US-Dollar um 271 % höher als in den ersten drei Quartalen des Jahres 2020. Das Unternehmen ist bereits profitabel, da es in den ersten drei Quartalen 2021 einen Nettogewinn von 76,5 Mio. US-Dollar erzielte. Im gleichen Zeitraum des Jahres 2020 verdiente es etwa 5 Mio. US-Dollar.

Upstart meldet die Ergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2021 am 15. Februar. Das Unternehmen prognostizierte zuvor einen Umsatz zwischen 255 und 265 Mio. US-Dollar für das Quartal, was einem Anstieg von 200 % in der Mitte des Quartals entspricht, wenn diese Vorhersage zutrifft. Das bedeutet zwar eine gewisse Verlangsamung, aber 200 % sind immer noch ein rasantes Wachstum.

Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 16 ist die Aktie von Upstart deutlich teurer als langsam wachsende traditionelle Banken. Dieser Multiplikator ist jedoch von einem Niveau von über 60 im letzten Herbst gesunken.

Angesichts dieses günstigen Kurses und des anhaltend schnellen Ertragswachstums ist diese Aktie deutlich überverkauft.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Will Healy besitzt Aktien von Block und Upstart. The Motley Fool empfiehlt und besitzt Amazon, Block, MercadoLibre, Sea Limited und Upstart Holdings. Dieser Artikel erschien am 5.2.2022 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!