The Motley Fool

3 stark unterbewertete Aktien, die jetzt sofort ein Kauf sind

Unilever Dividenden
Foto: Getty Images

Der S&P 500 ist seit Jahresbeginn um etwa 9 % gefallen. Technologiewerte sind am stärksten betroffen: Der Nasdaq ist in diesem Monat um 17 % gefallen. Aufgrund der Absicht der US-Notenbank, die Zinssätze im Jahr 2022 anzuheben, gehen Anleger auf weniger Risiko. Das schadet vor allem den Wachstumswerten.

Die allgemeine Schwäche des Aktienmarktes ist eine großartige Gelegenheit für kluge Anleger, um zuzuschlagen. Einige hochwertige Unternehmen wie Coinbase (WKN: A2QP7J), Crocs (WKN: A0HM52) und Target (WKN: 856243) werden derzeit attraktiv gehandelt.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Werfen wir einen Blick darauf, warum diese drei unterbewerteten Aktien ernsthaft in Betracht gezogen werden sollten.

Coinbase

Coinbase ist der führende Kryptowährungsmakler und -börsenbetreiber in den USA mit 7,4 Millionen monatlich handelnden Nutzern und einem Umsatz von über 1,2 Mrd. US-Dollar im letzten Quartal. Private und institutionelle Nutzer können auf der Plattform von Coinbase mit 103 verschiedenen Kryptowährungen handeln. Entwickler können die technologische Infrastruktur des Unternehmens nutzen, um Blockchain-basierte Projekte zu entwickeln.

Obwohl das Unternehmen fast 90 % seines Umsatzes mit volatilen und unvorhersehbaren Transaktionsgebühren erwirtschaftet hat, investiert das Management stark in den Ausbau von Abonnements und Dienstleistungen. Eine vielversprechende und potenziell spielverändernde Initiative ist das in Kürze erscheinende Coinbase NFT, ein Marktplatz für Benutzer, um NFTs zu prägen, zu kaufen und zu entdecken.

Um Coinbase zu besitzen, muss man davon überzeugt sein, dass digitale Vermögenswerte in der Zukunft eine noch größere Rolle spielen werden. Im Grunde ist es eine Wette auf das Wachstum des gesamten Ökosystems. Die Anleger müssen sich nicht entscheiden, welche einzelnen Kryptowährungen im Wert steigen werden, da Coinbase letztendlich erfolgreich sein sollte, wenn die gesamte Branche mehr in den Mainstream drängt.

Coinbase-Aktien haben seit ihrem Allzeithoch Anfang November 48 % verloren. Und die Aktie wird derzeit zu einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von nur 17 gehandelt. Zweifellos ist die Volatilität ein wichtiger Faktor, den Anleger berücksichtigen müssen. Aber wenn die Kryptowährungen ihr Wachstum in den kommenden zehn Jahren fortsetzen, wird Coinbase ein großer Nutznießer sein. Und das macht das Unternehmen zu einer soliden Investition.

Crocs

Mit einem Umsatzanstieg von mehr als 50 % in jedem der letzten vier Quartale hat Crocs dank der Pandemie einen Aufschwung erlebt. Die Verbraucher legen immer mehr Wert auf Komfort und Zweckmäßigkeit, und Crocs ist ein großer Gewinner dieser Entwicklung. Die bemerkenswerte Bruttomarge des Unternehmens von 63,9 % stellt die des Schwergewichts Nike deutlich in den Schatten.

Das Management ist sich darüber im Klaren, dass das Schicksal von Crocs vom Erfolg seiner beliebten Schaumstoffclogs abhängt, die mehr als 82 % des Umsatzes ausmachen. Die kürzlich angekündigte Übernahme der italienischen Freizeitschuhmarke HeyDude für 2,5 Mrd. US-Dollar ist jedoch ein klares Zeichen für die Absicht, das Geschäft zu diversifizieren. HeyDude wird im Jahr 2022 voraussichtlich einen Umsatz von 700 bis 750 Mio. US-Dollar erzielen. HeyDude ist profitabel, wächst schnell und kann leicht in die bestehenden Vertriebskanäle und die geografische Präsenz von Crocs integriert werden.

Selbst wenn wir die Auswirkungen des HeyDude-Kaufs außer Acht lassen, glaubt das Führungsteam, dass Crocs bis 2026 einen Jahresumsatz von 5 Mrd. US-Dollar erzielen wird. Die Fortsetzung einer Marketingstrategie, die sich auf Prominente und Markenkooperationen konzentriert, sowie die Gewinnung von Marktanteilen in China, dem zweitgrößten Schuhmarkt der Welt, werden dazu entscheidend sein.

Der Aktienkurs von Crocs ist seit November um 44 % gefallen, und das Unternehmen hat jetzt eine Marktkapitalisierung von 9 Mrd. US-Dollar. Angesichts des lächerlich niedrigen Kurs-Gewinn-Verhältnisses von nur 9 sollten Anleger diese Gelegenheit nutzen.

Target

Die Pandemie hat den stationären Handel sicherlich in Mitleidenschaft gezogen. Aber dank der vor Jahren getätigten Investitionen zur Stärkung seiner digitalen Fähigkeiten konnte Target glänzen. Die Dynamik ist nach wie vor ungebrochen: Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2021 steigerte der Top-Einzelhändler seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 12,7 %, was ausschließlich auf eine höhere Kundenfrequenz zurückzuführen ist. Alle fünf Warenkategorien verzeichneten zweistellige Zuwächse.

Target nutzt seine mehr als 1.900 Filialen als lokale Vertriebszentren. Die Kunden können Artikel zur Abholung am selben Tag am Straßenrand oder in der Filiale sowie zur Lieferung am selben Tag über Shipt bestellen. Im letzten Quartal, das am 30. Oktober endete, stiegen diese digitalen Bestellungen im Vergleich zum Vorjahr um 60 %. Und das, nachdem sie im Vorjahreszeitraum um 200 % in die Höhe geschnellt waren. Unglaubliche 95 % der Verkäufe in diesem Quartal wurden in einer Target-Filiale abgewickelt, was die Lagerverfügbarkeit verbessert und den Bedarf an kostspieligen Logistikanbietern reduziert.

Obwohl Target seit Beginn der Pandemie ein beeindruckendes Umsatz- und Gewinnwachstum verzeichnet hat, werden die Aktien heute zu einem äußerst attraktiven KGV von 16 verkauft. Das ist viel niedriger als bei Konkurrenten wie Amazon, Costco und Walmart, die alle mit einem Multiplikator von mehr als 40 gehandelt werden. Die Aktionäre sollten sich auch über regelmäßige Dividenden und Aktienrückkäufe freuen.

Der stationäre Einzelhandel ist nicht tot, er befindet sich lediglich im Wandel zu einem verbraucherfreundlicheren Omnichannel-Ansatz. Und Target ist bei diesem digitalen Wandel ganz vorne mit dabei.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Neil Patel besitzt Aktien von Coinbase Global. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von ​​Amazon, Coinbase Global, Costco Wholesale und Nike. Dieser Artikel erschien am 29.1.2022 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!