The Motley Fool

ETF, Dividendenaktien & mehr: 3 Wege, um möglichst stressfrei in einen finanziell freien Ruhestand zu gehen

Älteres Paar beim Strandurlaub reich
Foto: Getty Images

Stressfrei in einen finanziell freien Ruhestand gehen? Klingt super und die meisten sehnen sich vermutlich nach einem gewissen Königsweg. Den gibt es leider nicht. Aber es existieren hervorragende Alternativen, die jede Menge Vorteile mit sich bringen.

Heute wollen wir uns mit ETFs, bestimmten Dividendenaktien und Beteiligungsgesellschaften drei Varianten ansehen, um das zu gewährleisten. Sowohl der Weg dahin als auch die weitere Vorsorge in der Altersphase selbst sollten dabei möglichst einfach handelbar sein. Blicken wir darauf, was das letztlich bedingt.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Stressfrei in den Ruhestand: ETFs

Wenn du den Markt nicht schlagen kannst, sei der Markt: Diese Aussage ist richtig und trifft auf ETFs, die einen marktbreiten Index abbilden, grundsätzlich zu. Allerdings ist mir diese Perspektive immer ein wenig verkürzt. Es gehört mehr dazu, was eine Menge Vorteile abbildet. Und historisch gesehen eine Rendite von 7 % bis 9 % p. a. gebracht hat. Je nachdem, welchen langfristigen Zeitraum man betrachtet und welchen Index man letztlich wählte.

Mit ETFs stressfrei in den Ruhestand zu gehen fängt dabei schon in der Ansparphase an. Mithilfe kostengünstiger bis kostenfreier Sparpläne kann man direkt und jederzeit automatisiert investieren. Und damit vom Cost-Average-Effekt profitieren. Entsparpläne wiederum sind in der Altersphase selbst das Mittel der Wahl, um konsequent und einfach einen gewissen Teil abzuziehen. Wobei die marktbreite Diversifikation die einzelnen extremen Schicksale begrenzt.

Gerade Indexfonds und ETFs können es einem daher ermöglichen, stressfrei in den Ruhestand zu gehen. Wer mehr möchte oder einen anderen Ansatz favorisiert, der kann auch das natürlich gerne tun. Zwei weitere Varianten haben wir heute schließlich noch vor uns.

Defensive, alltägliche Dividendenaktien

Stressfrei in den Ruhestand zu gehen ist auch mit defensiven, alltäglichen Dividendenaktien möglich. Es existieren eine Menge verschiedener Aktien, die allesamt starke Marken oder Produkte besitzen. Und die von Verbrauchern an jedem Tag eine gewisse Wertschätzung erfahren. Getränke, Lebensmittel, Konsum- oder Hygieneartikel. Oder auch solche Gegenstände beziehungsweise Dienstleistungen, die zwar nicht jeder täglich von einem Unternehmen verwendet, aber trotzdem defensiv und zeitlos sind. Wohnimmobilien, zum Beispiel, die eher einen begrenzten Nutzerkreis besitzen.

Mithilfe solcher Aktien sind solide, zeitlose Renditen definitiv drin. Wichtig wären mir jedoch zwei Dinge: Erstens, dass das Geschäftsmodell wirklich zeitlos ist. Sowie zweitens, dass die Aktie nicht zu teuer ist. Eine Mindest-Dividendenrendite bei einem moderaten Ausschüttungsverhältnis würde ich als eher unerfahrener Investor definieren. Und anhand dieser Kriterien die Dividendenaktien auswählen, auf die ich mich jahrzehntelang verlassen möchte.

Stressfrei in den Ruhestand: Lass andere investieren

Ein guter und letzter Weg, um stressfrei in den Ruhestand zu gehen ist für mich zudem das Investieren-Lassen anderer. Anstatt auf Aktienfonds mit Management zu setzen, würde ich jedoch Beteiligungsgesellschaften vorziehen. Beispielsweise Berkshire Hathaway, das Konglomerat von Warren Buffett.

Auch mit solchen Aktien gibt es Diversifikation, manchmal sogar zu einem durchaus moderaten Preis. Und entsprechend die Aussicht darauf, dass ein fähiger Investor für dich gemäß dem eigenen Ansatz investiert. Wenn das Know-how stimmt, können ebenfalls über viele Jahre und Jahrzehnte starke Renditen möglich sein.

Es liegt an dir, deinen Ansatz für einen stressfreien Ruhestand zu identifizieren. Wege und Möglichkeiten sind vorhanden. Von ETFs über Dividendenaktien oder auch vereinzelte Beteiligungsgesellschaften.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2023 $265 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!