The Motley Fool

PayPal-Aktie: Q4-Zahlen zu schwach? Jetzt kaufe ich den Dip!

Ein Mobile Payment Nutzer bezahlt mit PayPal Venmo
Die Bezahlplattform Venmo ist unter Millenials sehr beliebt. Quelle: PayPal Holdings Inc.

Die PayPal-Aktie (WKN: A14R7U) befindet sich bereits seit einiger Zeit in einem tiefen, tiefen Fall. Mit der aktuellen Quartalsberichtssaison hat sich zumindest kurzfristig noch einmal das Tempo beschleunigt. Während ich diese Zeilen schreibe und noch vor dem offiziellen Handelsstart liegt die Aktie bei einem Minus von 17 %. Das ist ohne Zweifel eine Menge.

Wir können wohl sagen: An der einen oder anderen Stelle drückte der Schuh bei den Quartalszahlen der PayPal-Aktie. Für mich bedeutet das jedoch eines: Eine gute Gelegenheit, bei einer trend- und wachstumsstarken Aktie mit einem großen Ökosystem jetzt bedeutend günstiger kaufen zu können. Schauen wir uns die Ausgangslage daher an.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

PayPal-Aktie: Zu wenig …?

Bei der PayPal-Aktie gibt es einige Kennzahlen, die hätten besser ausfallen können. Mit einem Umsatzwachstum von 13 % im vierten Quartal auf 6,9 Mrd. US-Dollar ist man in etwa auf Augenhöhe mit dem vierten Quartal. Das Transaktionsvolumen kletterte in dem Zeitraum um 23 % auf 339,5 Mrd. US-Dollar. Ein solides Wachstum.

Beim Ergebnis je Aktie erreichte der US-Zahlungsdienstleister 0,68 US-Dollar auf GAAP-Basis, was nach 1,32 US-Dollar im Vorjahr zu wenig ist. Auf Non-GAAP-Basis liegt der Wert hingegen bei 1,11 US-Dollar nach 1,08 US-Dollar ein Jahr zuvor. Insgesamt dürfte den Investoren die Profitabilität sauer aufgestoßen sein. Oder auch die Prognose.

Für das Gesamtjahr 2021 kommt die PayPal-Aktie jedenfalls auf ein Zahlungsvolumen von 1,25 Billionen (!) US-Dollar. Sowie auf Nutzer per Ende des Quartals von 426 Mio., was jedoch auch unter den anvisierten 430 Mio. gelegen hat. Immerhin: Es kamen 9,8 Mio. neue Nutzer noch dazu.

Für das Geschäftsjahr 2022 rechnet das Management mit Wachstumsraten von 19 bis 22 % beim Payment Volume. Sowie mit einem Umsatzwachstum von 15 bis 17 %. Das Ergebnis je Aktie bei der PayPal-Aktie soll zwischen 2,97 und 3,15 US-Dollar auf GAAP-Basis liegen, beziehungsweise zwischen 4,60 und 4,75 US-Dollar auf Non-GAAP-Basis. Auch dieser Wert dürfte eine Enttäuschung für Investoren sein.

Fokus auf Ergebnisse & kurzfristiges Wachstum

Der breite Markt reagiert natürlich kurzfristig orientiert zu Recht leicht angesäuert auf die schwächeren Zahlen. Das Management der PayPal-Aktie konnte die Erwartungen nicht erfüllen. Das, was wir trotzdem würdigen sollten, ist: ein Ökosystem mit fast 430 Mio. Nutzern, das ein Transaktionsvolumen von über 1,2 Billionen US-Dollar in einem Jahr abgewickelt hat. Ohne Zweifel ist das eine Menge. Für viele Verbraucher ist die Nutzung des US-Zahlungsdienstleisters damit wohl alltäglich geworden.

Nach einer Phase des stärkeren Wachstums bedingt durch COVID-19 landen wir allmählich wieder in einem normaleren Rahmen. Störend wirkt da vielleicht, dass das Ergebnis je Aktie eben nicht so sehr wächst wie Umsatz oder Payment Volume. Ich glaube jedoch: Auch das ist eher ein kurzfristiger Fokus. Es dürfte Möglichkeiten geben, um aus einem steigenden Umsatz mehr Gewinn zu machen.

Aufgrund des starken Ökosystems und des wirklich gigantischen Transaktionsvolumens kaufe ich jetzt die PayPal-Aktie. Mit einem 2021er-Kurs-Gewinn-Verhältnis von jetzt 40,9 bei einem Aktienkurs von 144 US-Dollar glaube ich: Diese Aktie hat langfristig orientiert eine Menge Potenzial. Vor allem, da der Wachstumsmarkt der digitalen Zahlungsdienstleistungen noch nicht ausgereizt ist.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Paypal.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!