The Motley Fool

Nvidia vs. Digital Realty – welche Aktie ist der bessere Kauf?

Fragender Mann "Was jetzt?"
Foto: Getty Images.

In 2 Sätzen:

  • Nvidia verzeichnet ein schnelles Wachstum in allen Segmenten seines Geschäfts.
  • Digital Realty konzentriert sich auf den Schlüsselbereich der Datenverarbeitung, dessen Bedeutung in Zukunft enorm sein wird.

Nvidia (WKN: 918422) und Digital Realty (WKN: A0DLFT) mögen nicht als vergleichbare Tech-Aktien erscheinen. Im Falle des Real Estate Investment Trusts kann man sich streiten, ob es sich überhaupt um eine Tech-Aktie handelt. Aber beide sind bereit, von massiven Trends in der Branche zu profitieren, die ihnen genau in die Karten spielen.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Beide mögen zwar einen anderen Schwerpunkt haben, aber sie stehen auf einer vergleichbaren Basis, was die Wahl zwischen ihnen zu einer schwierigen Aufgabe macht. Sehen wir uns also an, ob der Chiphersteller oder der REIT für Rechenzentren im Januar der bessere Kauf ist.

Was für Nvidia spricht

Der Lockdown stärkte das Geschäft von Nvidia, da nicht nur Gamer GPUs brauchten, sondern plötzlich auch Normalos viel Zeit hatten. Doch bereits davor war Nvidia ein phänomenal erfolgreiches Unternehmen, das Zehntausende von Prozent Rendite für längerfristige Investoren generierte.

Der Einbruch am Kryptowährungsmarkt im Jahr 2018 führte dazu, dass die Nvidia-Aktie die Hälfte ihres Wertes verlor. Experten machten sich Sorgen, ob die Halbleiteraktie wieder in Form kommen könnte – das gelang ganz prächtig. Aber jetzt bieten sich jede Menge Möglichkeiten, und Nvidia scheint sie alle gleichzeitig ergreifen zu wollen.

via YCharts

Während Grafikprozessoren (GPUs) für Spiele 45 % des Gesamtumsatzes im dritten Quartal ausmachten und einen Rekordwert von 3,2 Mrd. US-Dollar erreichten, hat Nvidia auch den Finger am Puls von Rechenzentren, künstlicher Intelligenz, Gesundheitswesen, Netzwerken, Automobilen und dem gerade entstehenden Metaverse.

Der Umsatz mit Rechenzentren stieg im dritten Quartal um 55 % im Vergleich zum Vorjahr und dürfte bis 2025 zum größten Segment von Nvidia werden. Seine BlueField Zero-Trust-Plattform schützt Rechenzentren vollständig, indem alle Benutzer authentifiziert, autorisiert und validiert werden. Erst dann bekommen sie Zugriff auf Anwendungen und Daten, unabhängig davon, ob sie lokal, in der Cloud oder in hybriden Situationen arbeiten.

Durch die Übernahme von Mellanox vor einigen Jahren hat sich Nvidia außerdem als führender Anbieter von Netzwerkhardware positioniert, während die Nvidia Drive AV-Plattform auf der Rechenleistung aufbaut, die das Unternehmen für Spiele entwickelt hat, um sie auf autonome Fahrzeuge anzuwenden (daher das „AV“ im Namen).

Nvidia ist zudem stark in die Entwicklung von Softwarelösungen involviert, wobei seine Morpheus-Plattform KI nutzt, um den Schutz von Daten im Bereich der Cybersicherheit zu ermöglichen. 

Kurz gesagt, bei Nvidia ist jede Menge los. Alles deutet auf enormes Wachstumspotenzial hin. Obwohl die Aktie des Unternehmens in den letzten zwei Monaten ein Viertel ihres Wertes verloren hat, sollten Anleger dies als Kaufgelegenheit betrachten.

Was für Digital Realty spricht

Wie bereits erwähnt, konzentriert sich Digital Realty auf den Markt für Rechenzentren, der, wie das Geschäft von Nvidia zeigt, schnell wächst und eine immer größere Bedeutung für den Alltag von Unternehmen hat.

Rechenzentren sind das Rückgrat des Internets, der zentrale Kern für jede Sache und jedes Gerät, das auf ein Netzwerk zugreift, sei es in der Cloud oder online. Da Daten einen zentralen Aufbewahrungsort benötigen, dienen Rechenzentren als sichere Lager für die Server und Netzwerkgeräte, auf denen die Daten gespeichert sind.

Digital Realty besitzt 282 Rechenzentren mit einer Fläche von 35 Millionen Quadratmetern, darunter 36 Rechenzentren, die als Beteiligungen an nicht konsolidierten Joint Ventures gehalten werden. Digital Realty ist einer von nur zwei verbleibenden REITs, die sich auf diesen Sektor konzentrieren, da die Zahl der Fusionen und Übernahmen in diesem Bereich zurückgegangen ist.

Der bereinigte Betriebsgewinn (AFFO), eine wichtige Rentabilitätskennzahl für REITs, lag im dritten Quartal bei 1,60 US-Dollar pro Aktie, gegenüber 1,47 US-Dollar pro Aktie vor einem Jahr. Dieser Anstieg ist in erster Linie auf die Expansion des PlatformDIGITAL-Service von Digital Realty zurückzuführen, einer globalen Rechenzentrumsplattform in der Cloud, die eine Skalierung und Hyperskalierung für sehr große Installationen ermöglicht.

Was den Rechenzentrums-REIT für viele Anleger attraktiv macht, ist natürlich die Dividende von derzeit jährlich 3 %. Es ist eine gute Wette, dass diese Ausschüttung noch viele Jahre lang sicher sein wird.

Da immer mehr Unternehmen ihre Daten in die Cloud verlagern, wird die Bedeutung von Rechenzentren immer wichtiger. Damit ist sichergestellt, dass Digital Realty einen stetigen Strom von Geschäften haben wird, zumal das Unternehmen zu seinen Kunden Branchenriesen wie AT&T, Meta Platforms und Verizon zählt, die allesamt große Datenmengen erzeugen.

Die Aktie von Digital Realty ist in den letzten zwei Monaten ebenfalls gefallen, wenn auch nicht so stark wie die von Nvidia, auch wenn die Bewertungskennzahlen ähnlich hoch sind wie die des Chip-Herstellers. Langfristig ist die Aktie immer noch eine solide Wahl, vor allem, wenn ein Anleger seine Rendite mit einem Dividendenanstieg aufbessern möchte.

Das Endergebnis

Meiner Meinung nach sind beide Aktien ein Kauf. Ich glaube nicht, dass ein Anleger etwas falsch machen kann, wenn er eine der beiden Aktien (oder beide) in sein Portfolio aufnimmt. Jedenfalls nicht, wenn sich dort etwa zwei Dutzend Aktien tummeln und die Aktien nicht in den nächsten fünf Jahren verkauft werden.

Wenn man sich jedoch entscheiden müsste, würde ich sagen, dass es davon abhängt, welcher Anlegertyp man ist. Wer risikofreudig ist, wird mit Nvidia wahrscheinlich eine größere Volatilität erleben, aber auch eine höhere Rendite erzielen. Aus offensichtlichen Gründen wäre ein Einkommensinvestor mit Digital Realty besser bedient, auch wenn der Chiphersteller ebenfalls eine kleine Ausschüttung vornimmt. 

Kurz gesagt: Hier steht man vor einem echten Luxusproblem. Beide sind gut!

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Rich Duprey besitzt Aktien von AT&T. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Digital Realty Trust, Meta Platforms und Nvidia und empfiehlt Adobe. Dieser Artikel erschien am 25.1.2022 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!