The Motley Fool

1 Wachstumsaktie, die um 54 % gefallen ist und langfristig gekauft werden sollte

Bär im Anzug steht vor sinkendem Kurs Börsencrash Crash an der Börse
Foto: Getty Images

Wichtige Punkte

  • Die Duolingo-App wurde bereits über 500 Millionen Mal heruntergeladen.
  • Der ansprechbare Markt des Unternehmens könnte bis zu 1,8 Milliarden Nutzer umfassen und er wächst weiter.

Wenn du den Aktienmarkt in letzter Zeit beobachtet hast, weißt du, dass der Technologiesektor seit November 2021 eine anhaltende Verkaufswelle erlebt. Viele einzelne wachstumsstarke Aktien sind um 50 % oder mehr eingebrochen, was sie per Definition in einen Bärenmarkt versetzt.

Die Geschichte zeigt, dass solche Marktrückgänge oft Kaufgelegenheiten bieten, vor allem für ausgewählte Qualitätsaktien von soliden Unternehmen in expandierenden Märkten. Entscheidend ist jedoch, dass du dich beim Kauf auf die Langfristigkeit konzentrierst, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Das Sprachlerntechnologie-Unternehmen Duolingo (WKN: A3CWBB) steht an der Schwelle zu einer großen Wachstumschance, und da der Aktienkurs um 54 % von seinem Allzeithoch von 205 US-Dollar pro Aktie gefallen ist, könnte jetzt der richtige Zeitpunkt für einen Einstieg sein.

Duolingo ist weltweit führend in der Sprachausbildung

Duolingo ist neu an der Börse und wurde erst im Juli 2021 an die Börse gebracht. Aber das Unternehmen wurde 2012 gegründet und hat sich zum Weltmarktführer im Bereich der mobilen Sprachausbildung entwickelt. Sein Erfolg ist auf seine einzigartige Smartphone-App zurückzuführen, die den Nutzern das Gefühl gibt, weniger zu lernen als vielmehr ein Spiel zu spielen, das ihren Ehrgeiz weckt und sogar eine globale Rangliste enthält.

Die Duolingo-App wurde seit der Gründung mehr als 500 Millionen Mal heruntergeladen, und obwohl das Unternehmen erst 2018 kostenpflichtige Abonnements eingeführt hat, ist sie sowohl im Apple App Store als auch im Google Play Store von Alphabet schnell zur umsatzstärksten App in der Kategorie Bildung geworden.

Das Unternehmen schätzt, dass derzeit 1,8 Milliarden Menschen auf der ganzen Welt Sprachen lernen, also hat es bisher weniger als ein Drittel des gesamten ansprechbaren Marktes erobert. Aber Duolingo ist gut aufgestellt, denn der Markt für digitales Sprachenlernen wird bis 2025 voraussichtlich jährlich um 25 % wachsen, im Vergleich zu nur 11 % für das gesamte Sprachenlernen. Das könnte für das Unternehmen eine Chance von 47 Milliarden US-Dollar bedeuten.

Duolingo hat ein beeindruckendes Wachstum verzeichnet

Duolingo monetarisiert seine App auf drei Arten: Bezahlte Abonnements machen 73 % der Gesamteinnahmen aus, Werbung, In-App-Käufe zusammen 17 %, und Bewertungen (wie der Englischtest von Duolingo) machen den Rest aus.

Das Wachstum der monatlich aktiven Nutzer ist stark, aber das Wachstum der zahlenden Abonnenten ist noch beeindruckender. Selbst wenn neue Nutzer auf die App strömen, steigt der Prozentsatz derer, die zu zahlenden Abonnenten werden, immer schneller.

Kennzahl 2018 2021 (Q3) CAGR
Monatlich aktive Nutzer (MAUs) 23,3 Mio. USD 41,7 Mio. USD 23,5 %
Abonnenten als Prozentsatz der MAUs 1 % 5,5 % k. A.

DATENQUELLE: DUOLINGO; CAGR = DURCHSCHNITTLICHE JÄHRLICHE WACHSTUMSRATE

Infolgedessen steigen die Einnahmen des Unternehmens rapide an,

Kennzahl 2019 2021 (Schätzung) CAGR
Umsatz  70,7 Mio. USD  246,5 Mio. USD 86,7 %

DATENQUELLEN: DUOLINGO, Yahoo! Finance; CAGR = DURCHSCHNITTLICHE JÄHRLICHE WACHSTUMSRATE

Es wird erwartet, dass Duolingo Ende Februar oder Anfang März seine Ergebnisse zum vierten Quartal 2021 vorlegen wird, was die oben genannte Umsatzschätzung bestätigen dürfte. Erste Analystenprognosen für 2022 gehen davon aus, dass das Unternehmen in diesem Jahr 322 Millionen US-Dollar Umsatz machen könnte, was einem weiteren Wachstum von 30 % im Vergleich zu 2021 entspräche.

Das Beste liegt noch vor uns

Duolingo hat eine explosive Chance in den Entwicklungsländern erkannt, die dem Unternehmen ein noch nie da gewesenes Wachstum bescheren könnte, wie es bisher nicht der Fall war.

Im Jahr 2020 wuchs die Duolingo-App in Indien um 400 %. Der Grund dafür ist einfach: Zwischen 2017 und 2022 werden mehr als 500 Millionen Menschen in diesem Land zum ersten Mal Zugang zum Internet haben und damit die Tür für Bildungstools wie Duolingo öffnen. Da Smartphones und Daten immer billiger werden, wird die Nachfrage nach digitaler Bildung steigen, vor allem bei Menschen in Entwicklungsländern, die Mainstream-Sprachen wie Englisch lernen wollen.

Duolingo ist noch kein profitables Unternehmen, aber es ist dabei, sich als umsatzbringendes Unternehmen zu etablieren. Duolingo hat eine unglaubliche Größe erreicht und die Gewinne sollten bald folgen. Der jüngste Rückgang des Aktienkurses um 54 % ist daher eine gute Kaufgelegenheit für langfristig orientierte Anleger.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Motley Fool Premium-Beratungsdienstes abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - selbst eine eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.
Dieser Artikel wurde von Anthony Di Pizio auf Englisch verfasst und am 21.01.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Anthony Di Pizio besitzt keine der genannten Aktien. Suzanne Frey, eine Führungskraft bei Alphabet, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Alphabet (A-Aktien), Alphabet (C-Aktien) und Apple. The Motley Fool empfiehlt die folgenden Optionen: long März 2023 $120 Calls auf Apple und short März 2023 $130 Calls auf Apple.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!