The Motley Fool

ProSiebenSat.1 Media: Volle Streaming-Konzentration auf Joyn!

ProSiebenSat.1 Zentrale Medienallee 7, Unterföhring
Bildquelle: Copyright by ProSiebenSat.1 Media

ProSiebenSat.1 Media (WKN: PSM777) muss weiterhin an einer Möglichkeit arbeiten, um dem Streaming etwas entgegenzusetzen. Konkret geht es um Bedrohungen wie Netflix (WKN: 552484), die jedoch durch Walt Disney (WKN: 855686) oder andere namhafte Akteure nicht weniger geworden sind.

Das lineare Fernsehen ist zunehmend ein Markt, der ausläuft. Wohingegen das Streamen mit den deutlich attraktiveren und individuelleren Konditionen vermehrt an Fahrt aufnimmt. Ohne Zweifel eine Bedrohung, die das Management des deutschen Medienkonzerns ernst nehmen sollte. Aber es auch bereits tut.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Mit Joyn arbeitet ProSiebenSat.1 Media bereits daran, selbst ein passendes Format für das Streaming zu konzipieren. In Zukunft soll die Konzentration auf diesen Markennamen noch stärker erfolgen. Für mich ist das die richtige Strategie, um in dem Wettbewerb zu bestehen.

ProSiebenSat.1: Streaming-Fokus auf Plattform Joyn

Wie das Management von ProSiebenSat.1 Media jetzt erklärt, möchte man seine Streaming-Plattformen vereinfachen. Es gebe eine Vielzahl von Angeboten, beispielsweise eine ProSieben-App oder auch andere Formate. Plattformen, die parallel zu Joyn laufen. Das soll sich in Zukunft ändern.

Das derzeit fragmentierte Angebot soll zentral auf Joyn gebündelt werden. Damit sollen Verbraucher, die die Inhalte des deutschen Medien-Konzerns sehen wollen, an diesem Namen quasi nicht mehr vorbeikommen können, wie es Vorstand Wolfgang Link passend ausgedrückt hat. Das wiederum sei das Ergebnis, das man nach einer internen Prüfung nun strategisch vorstellen könne.

Was das Management von ProSiebenSat.1 Media damit bezweckt, dürfte offensichtlich sein: Den Content und die Reichweite steigern. Beziehungsweise Joyn im Vergleich mit anderen Streaming-Anbietern deutlich attraktiver und konkurrenzfähiger zu gestalten. Der Wettbewerb ist jedenfalls nicht weniger geworden und auch in diesem Kontext bin ich überzeugt: Eine Ein-Plattform-Lösung mit maximaler Konzentration ist der richtige Weg, um eine Chance zu haben.

Es fängt bereits beim Namen an …

Die Strategie von ProSiebenSat.1 Media ist deshalb für mich so überzeugend, weil sie beim Namen ansetzt. Netflix hat einen gleichnamigen Dienst, der quasi alles unter einer Marke bündelt. Walt Disney besitzt zwar verschiedene Formate, im Mainstream-Streaming jedoch mit Disney+ einen Flaggschiff-Dienst. Nun möchte das deutsche Unternehmen hier mit Joyn gleichziehen. Neben der Qualität und der Bündelung der Inhalte ist schon der Auftritt (anstatt mehrerer Auftritte) deutlich klarer.

Ob ProSiebenSat.1 Media inhaltlich und was den Content angeht bestehen kann, das ist eine andere Frage. Allerdings ist es überaus relevant, dass das Management den Entschluss fasst, sich auf ein Format zu konzentrieren. Besserung ist damit in diesem relevanten Zukunftsmarkt, der das Kerngeschäft im TV-Segment kompensieren muss, durchaus ersichtlich.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Netflix und Walt Disney.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!