The Motley Fool

5 unaufhaltsame Metaverse-Aktien zum Kauf im Jahr 2022

5G-Technologie 5G-Aktien Cisco Systems
Foto: Getty Images

Wichtige Punkte

  • Nvidia und Meta Platforms investieren bereits stark in das Metaverse.
  • Entwickler werden wahrscheinlich auf Tools von Unity und Adobe zurückgreifen, um Metaverse-Inhalte zu erstellen.
  • Matterport ist ein kleines Unternehmen, das mit seiner digitalen Zwillingstechnologie ein großer Erfolg im Metaverse werden könnte.

Langfristig denken. Ich weiß, diese drei Wörter werden oft benutzt. Aber sie werden nicht oft genug beachtet. Das ist bei der Volatilität am Aktienmarkt, die wir in den letzten Tagen erlebt haben, wichtig zu wissen.

Unabhängig davon, wie sich die Aktien in der nächsten Woche oder im nächsten Monat entwickeln, gibt es einige Bereiche, die langfristig große Gewinner sein dürften. Ich glaube, dass das Metaverse einer davon ist. Wenn du ein langfristiger Investor bist, findest du hier fünf unaufhaltsame Metaverse-Aktien, die du im Jahr 2022 kaufen solltest.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

1. Nvidia

Nvidia (WKN: 918422) gehört zu den Top-Aktien im Bereich künstliche Intelligenz (KI). Es ist eine Top-Gaming-Aktie. Und es ist eine der besten Metaverse-Aktien – sowohl für die Gegenwart als auch für die Zukunft.

Während viele Unternehmen versuchen, sich ihren Teil des Metaverse zu sichern, hat Nvidia bereits ein erfolgreiches Produkt auf den Markt gebracht. Seine Omniverse-Plattform unterstützt die virtuelle Zusammenarbeit und Simulation von 3D-Designs. Zu den Kunden, die Omniverse nutzen, gehören Hersteller, Ingenieurbüros und Spieleentwickler.

Die Grafikprozessoren (GPUs) von Nvidia dürften sich langfristig einer enormen Nachfrage erfreuen, wenn das Metaverse aufgebaut ist. Nur wenige Unternehmen können bei der Entwicklung von Virtual-Reality-Anwendungen auf demselben Niveau wie Nvidia mithalten.

2. Unity Software

Unity Software (WKN: A2QCFX) ist eine Metaverse-Aktie, die sich meiner Meinung nach 2022 verdoppeln könnte. Die Software des Unternehmens wurde für die Entwicklung von mehr als 70 % der 1.000 größten Handyspiele verwendet. Unity glaubt, dass mit seiner Plattform ähnlich viele Metaverse-Inhalte entstehen werden.

Es werden aber nicht nur Programmierer/innen sein, die das Metaverse aufbauen. Auch Künstler/innen werden stark involviert sein. Dank der Übernahme von Weta Digital ist Unity jetzt besser aufgestellt, um ihre Bedürfnisse zu erfüllen.

Vielleicht hast du noch nie von Weta gehört, aber du kennst wahrscheinlich die Arbeit des Unternehmens. Die Plattform des Unternehmens wurde bei der Erstellung von visuellen Effekten für zahlreiche Fernsehserien und Filme eingesetzt, darunter Game of Thrones und Der Herr der Ringe.

3. Meta-Plattformen

Das Metaverse ist für die Zukunft von Meta Platforms (WKN: A1JWVX) so wichtig, dass das Unternehmen seinen Namen von Facebook geändert hat. Während die Werbung auf den Social-Media-Apps die Rechnungen bezahlt, investiert Meta stark in den Aufbau des Metaversums.

CEO Mark Zuckerberg hat öffentlich erklärt, dass es das Ziel seines Unternehmens sei, das Metaversum für mindestens 1 Milliarde Menschen zugänglich zu machen. Er glaubt, dass dies „eine massiv große kreative Wirtschaft mit digitalen und physischen Gütern freisetzen“ werde.

Meta ist eines der wenigen Unternehmen, die über die Ressourcen verfügen, sich auf das gesamte Metaverse-Ökosystem zu konzentrieren. Es entwickelt ein Betriebssystem, eine E-Commerce-Architektur, eine soziale Plattform und Augmented Reality/Virtual Reality-Geräte, um das Metaverse Wirklichkeit werden zu lassen.

4. Adobe

Adobe (WKN: 871981) ist derzeit ein Gigant der digitalen Medien. Obwohl das Unternehmen wahrscheinlich am besten für seine Produkte Acrobat, Photoshop und Creative Cloud bekannt ist, bietet es auch ein großartiges Produkt für die Entwicklung von Augmented-Reality-Erlebnissen namens Aero an.

Brent Thill, Analyst bei Jefferies, ist sogar der Meinung, dass „Adobe der beste Softwareanbieter für das Metaverse ist“. Es überrascht nicht, dass der CEO von Adobe, Shantanu Narayen, der gleichen Meinung ist. Narayen sagte in der Telefonkonferenz von Adobe zum vierten Quartal im Dezember:

Wenn ich über Web-3D und das Metaversum nachdenke, bedeutet das, dass man Dinge, die man in der physischen Welt zu tun gewohnt ist, zunehmend auch in der virtuellen Welt tun wird. Und wenn du so darüber nachdenkst, ob du nun einkaufst, Spiele spielst, etwas kreierst, mit anderen Menschen zusammen kreierst oder es erweiterst, dann gibt es kein besseres Unternehmen auf der Welt als Adobe, um dieses Metaverse zu schaffen.

Du musst nicht mit Thill oder Narayen übereinstimmen, um die enormen Möglichkeiten zu erkennen, die Adobe im Metaverse hat.

5. Matterport

Auch kleinere Unternehmen könnten eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung des Metaverse spielen. Matterport (WKN: A3CVYR) ist ein gutes Beispiel dafür. Die Technologie des Unternehmens ermöglicht die Erstellung von „digitalen Zwillingen“ physischer Güter wie Häuser, Bürogebäude, Boote und mehr.

Die Marktkapitalisierung von Matterport beträgt derzeit nur etwa 4 Milliarden US-Dollar. Dennoch ist das Unternehmen der Riese auf dem Markt für Geodaten, auf dem es Pionierarbeit geleistet hat. Matterport verwaltet auf seiner Plattform 6,2 Millionen Flächen, etwa 100-mal mehr als der Rest des Marktes zusammen.

Dennoch hat das Unternehmen nur einen winzigen Bruchteil des 240 Mrd. US-Dollar großen Marktes erobert, der insgesamt ansprechbar ist. Mit dem Anstieg des Metaversums wird Matterport in den kommenden Jahren wahrscheinlich enorm wachsen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Motley Fool Premium-Beratungsdienstes abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar unsere eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.
Randi Zuckerberg, ehemalige Direktorin für Marktentwicklung und Sprecherin von Facebook und Schwester von Meta Platforms-CEO Mark Zuckerberg, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. Dieser Artikel wurde von Keith Speights auf Englisch verfasst und am 09.01.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Keith Speights besitzt Matterport, Meta Platforms und Nvidia. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Matterport, Meta Platforms, Nvidia und Unity Software Inc. The Motley Fool empfiehlt Adobe. 

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!