The Motley Fool

Axon Enterprise & The Trade Desk: Zeit für einen Nachkauf!

Exponentieller Chart Dividende Börsenerfolg Kursverdopplung Tenbagger Aktie
Foto: Getty Images

Axon Enterprise (WKN: A2DPZU) und The Trade Desk (WKN: A2ARCV) sind zwei Top-Aktien, die sich bereits in meinem Depot befinden, bei denen ich jedoch jetzt überzeugt bin: Ja, es wird Zeit für einen Nachkauf.

Bemerkenswerterweise befinden sich diese zwei Aktien in der spannenden Situation, dass sie noch nicht allzu stark nachgegeben haben. Zumindest ein Minus von 50 % steht hier noch nicht zu Buche. Vielleicht ein Indikator dafür, dass die Geschäftsmodelle solide und trendstark genug sind, um attraktiv zu bleiben, trotz einer allgemeinen Abwärtstendenz in der Innovations-Börsenszene.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Foolishe Investoren können Axon Enterprise und The Trade Desk jetzt trotzdem mit einem Discount ergattern. Riskieren wir einen Blick darauf, was man dafür erhält.

Axon Enterprise: Sicherheit, international, Cloud & Co.

Axon Enterprise bietet einen ziemlich interessanten Mix zu einer ziemlich geringen Bewertung. Die Marktkapitalisierung des US-amerikanischen Sicherheitsunternehmens liegt derzeit schließlich gerade einmal bei 10,3 Mrd. US-Dollar. Daraus folgt ein gerade so zweistelliges Kurs-Umsatz-Verhältnis von knapp unter 11, was für das langfristig orientierte Potenzial attraktiv erscheint.

Das Unternehmen Axon Enterprise bietet Sicherheitslösungen wie Bodycams, Taser und Cloud-Lösungen für digitale Ermittlungsarbeit. Sowie eine Verknüpfung von Leitstellen-Technologie mit Einsatzmitteln und in Zukunft die Verbindung von allen Behörden, die an der Ermittlung und der Justiz beteiligt sind. Software und Effizienz stehen daher klar im Fokus.

Das Management beziffert den Gesamtmarkt auf 52 Mrd. US-Dollar Umsatzpotenzial, wobei Axon Enterprise primär in den USA aktiv ist. Aber zuletzt mit starken Deals in den Niederlanden, Italien und anderen internationalen Märkten auf sich aufmerksam machte. Trotzdem: Die Marktdurchdringung, insbesondere im Software-Segment, ist erst einstellig, was die Prozentsätze angeht. Gerade hier lauert langfristig ein hochmargiges Umsatzpotenzial, das die Polizeiarbeit digitalisieren sollte.

Mit einem sich beschleunigenden Umsatzwachstum von zuletzt 55 % im zweiten Quartal und 39 % im dritten Quartal sowie einem positiven Nettoergebnis sehe ich viele Gründe, die jetzt für Axon Enterprise sprechen, vor allem mit einer leicht günstigeren Bewertung.

The Trade Desk: Nicht günstig, aber …

The Trade Desk ist eine dieser Aktien, die niemals wirklich günstig sind. Selbst nach einem ca. 30%igen Abverkauf und einem Aktienkurs von ca. 69 Euro liegt die Marktkapitalisierung bei 36,4 Mrd. US-Dollar. Bei einem Quartalsumsatz von zuletzt 300 Mio. US-Dollar beläuft sich das Kurs-Umsatz-Verhältnis wiederum auf ca. 30,3. Günstig ist das wirklich nicht.

Allerdings ist das US-Unternehmen dabei, einen gigantischen Markt zu erobern. The Trade Desk fungiert mit seiner Werbeplattform quasi als blitzschneller Vermittler zwischen Werbetreibenden und den passenden Adressaten. Der Algorithmus des Unternehmens bezieht viele Dinge wie Vorlieben ein und kann damit passgenauere Anzeigen in den Weiten des WWW schalten. Oder auch bei Smart-TVs und Streaming-Diensten. Im Endeffekt ist das Unternehmen quasi dabei, eine neue Form der effizienteren digitalen Werbung zu kreieren.

Wie groß das Marktpotenzial ist, hängt dabei natürlich mittel- bis langfristig von der Durchdringung ab. Allerdings gilt The Trade Desk als sehr weit fortgeschritten, auch, was die Win-win-Situation für Werbetreibende und die Monetarisierung angeht. Weit über 90 % der Werbekunden bleiben dem Ökosystem erhalten. Sollte sich dieses Werbeformat daher global durchsetzen, so ist das Potenzial natürlich gigantisch. Und mit dem aktuellen Discount kann man sich als Investor davon eine Scheibe abschneiden.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Axon Enterprise und The Trade Desk. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Axon Enterprise und Teladoc Health.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!