The Motley Fool

3 Dividenden-Aristokraten, die man 2022 auf dem Radar haben sollte

Euro Geldscheine
Foto: Getty Images

Die wichtigsten Punkte

  • Für ein so großes und gut etabliertes Unternehmen hat sich McDonald’s als überraschend wendig erwiesen.
  • AT&T wird schlanker und fokussierter, während der 5G-Upgrade-Zyklus an Fahrt aufnimmt.
  • Realty Income ist ein Top-Einzelhandels-REIT, der ein umfangreiches Portfolio betreibt.

Es gibt einen Grund, warum Dividenden-Aristokraten zu den beliebtesten Aktien auf dem Markt gehören. Um auf diese Liste zu kommen, muss ein Unternehmen seine Dividende mindestens 25 Jahre lang jedes Jahr erhöhen. Nur die beständigsten, Cashflow generierenden Unternehmen sind in der Lage, eine solche Serie aufrechtzuerhalten.

Aber es gibt einige Dividenden-Aristokraten, die noch mehr zu bieten haben als diesen hohen Standard. Hier sind drei, die in diesem Jahr stark von aktuellen und kommenden Trends profitieren dürften: McDonald’s (WKN: 856958), AT&T (WKN: A0HL9Z) und Realty Income (WKN: 899744).

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

1. McDonald’s

Gibt es eine widerstandsfähigere Restaurantaktie als McDonald’s? In seiner jüngeren Geschichte hat der klassische amerikanische Burgerladen nicht nur die weltweite Umstellung auf gesünderes Essen überlebt, sondern auch eine Pandemie überstanden. Ein Beweis dafür, dass das Unternehmen ein kluger und effektiver Betreiber ist, ist das anhaltend hervorragende Wachstum sowohl beim Gewinn als auch beim Umsatz.

Für ein so großes und gut etabliertes Unternehmen ist McDonald’s erstaunlich wendig. Um sich nicht von den Anbietern gesunder Lebensmittel abhängen zu lassen, hat das Unternehmen schon vor Jahren eine Reihe von gesünderen Menüs auf den Markt gebracht, von denen viele in den Restaurants immer noch sehr beliebt sind. Und nach dem Essen brauchst du keinen Designer-Kaffee zu trinken, denn das McCafe des Unternehmens ist bei den Kunden sehr beliebt.

Als die Pandemie ausbrach, konnte McDonald’s dank seines starken technischen Rückgrats die Herausforderungen besser meistern als die meisten anderen. Durch die Anpassung der Drive-Thru-Einrichtungen ist McDonald’s eine bequeme Wahl für Gäste, die nicht in Restaurants essen wollen oder können (wegen der sporadischen Schließungen).

Innovationen wie die immer häufiger anzutreffenden Bestellkioske in den Restaurants dürften das McDonald’s-Erlebnis noch schneller und effizienter machen, sobald das Essen im Restaurant wieder die Norm ist. Und der Drive-Thru dürfte auch weiterhin ein beliebter Ort für Autofahrer sein, die schnell ein Abendessen, Mittagessen oder einen Kaffee holen wollen.

Wie schon in den vergangenen Jahren wird McDonald’s auch im Jahr 2022 Wachstum bieten. Auch die Anleger sollten ein paar Dollar mehr in der Tasche haben, denn der Dividenden-Aristokrat wird mit ziemlicher Sicherheit seine Ausschüttung wieder erhöhen. Derzeit beträgt die vierteljährliche Dividende des Unternehmens 1,13 US-Dollar pro Aktie, was eine Rendite von knapp 2,1 % ergibt – deutlich mehr als die 1,3 % des S&P 500.

2. AT&T

AT&T ist für einen Aufschwung im Jahr 2022 gerüstet. Das Unternehmen wird schlanker und fokussierter, während der 5G-Upgrade-Zyklus an Fahrt aufnimmt. Diese Technologie wird mit Sicherheit dazu führen, dass die Kunden noch mehr Zeit mit dem Ansehen von Videos und dem Surfen im Internet verbringen – und sie sollte es AT&T ermöglichen, mehr Premium-Tarife und Geräte zu verkaufen, die mit dieser Technologie kompatibel sind.

In der Zwischenzeit trennt sich das Unternehmen von dem riesigen Geschäft mit Unterhaltungsinhalten, das es sich jahrelang aufgehalst hatte und das nie so recht zum Kerngeschäft der Telekommunikation passen wollte.

AT&T wird einen großen Teil der Einnahmen aus diesen Geschäften nutzen, um seine massiven Schulden (über 177 Mrd. US-Dollar Ende September letzten Jahres) zu tilgen. Wenn diese Schulden abgebaut werden, sinken die Zinsaufwendungen in der Gewinn- und Verlustrechnung, was zu einer verbesserten Rendite führt. Viele Investoren an der Seitenlinie sollten dann wieder Interesse an der Aktie zeigen.

Die vierteljährliche Dividende von AT&T beträgt derzeit 0,52 US-Dollar. Das Unternehmen hat jedoch erklärt, dass es seine Dividende nach der Abspaltung kürzen wird, nicht zuletzt, um mehr Mittel für den Schuldendienst bereitzustellen. Zu diesem Zeitpunkt wird AT&T nicht mehr als Dividenden-Aristokrat gelten.

AT&T ist sich jedoch bewusst, dass eine ansehnliche Ausschüttung einen großen Teil der Attraktivität seiner Aktien ausmacht, sodass wir davon ausgehen können, dass das Unternehmen zumindest den Betrag konkurrenzfähig halten wird. Einige Analysten spekulieren, dass die Dividende nach der Kürzung bei knapp 0,29 US-Dollar liegen wird, was einer Rendite von fast 4,6 % entspricht. Das wäre ein zusätzlicher Anreiz, die Aktien dieses gut positionierten Unternehmens zu kaufen, solange sie noch günstig und noch nicht wieder in Mode gekommen sind.

3. Realty Income

Realty Income ist nicht nur ein Dividenden-Aristokrat, sondern dieser solide Real Estate Investment Trust (REIT) schüttet auch monatlich aus und nicht nur einmal pro Quartal, wie es bei den meisten Dividendenaktien üblich ist. Er kann seine Gewinne so häufig ausschütten, weil er jeden Monat Millionen von Dollar einnimmt.

Das liegt daran, dass Realty Income ein führender Einzelhandels-REIT ist, der ein umfangreiches Portfolio (7.018 Immobilien bei der letzten Zählung) von Einzelhandelsstandorten in den USA und zunehmend auch in Übersee betreibt. Als solcher erhält er 12-mal im Jahr eine Flut von Mietgeldern. Und diese Flut wird immer stärker, denn ein typischer Mietvertrag von Realty Income ist langfristig und sieht moderate, aber konstante jährliche Erhöhungen vor. Außerdem erweitert dieser gut geführte Betreiber ständig seine Präsenz mit neuen Mietflächen.

All dies sind Gründe dafür, dass die Einnahmen und der Cashflow von Realty Income (in der Branche als „Funds from Operations“ bekannt) im Allgemeinen weiter gestiegen sind – selbst während der Herausforderungen durch die Coronavirus-Pandemie, die den Einzelhandel besonders schwer getroffen hat.

Derzeit liegt die monatliche Ausschüttung bei knapp 0,25 US-Dollar pro Aktie, was eine gesunde Rendite von fast 4,2 % ergibt. Im Laufe des Jahres 2021 hat Realty Income fünfmal die Dividende angehoben (wenn auch jedes Mal nur geringfügig). In den kommenden Jahren können wir sicher noch viele weitere erwarten.

Auch wenn es im Moment schwer vorstellbar ist, werden wir die Pandemie irgendwann hinter uns lassen. Wenn das der Fall ist, dürfte der Einzelhandelssektor einen gewaltigen Aufschwung erleben – ebenso wie Realty Income.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Motley Fool Premium-Beratungsdienstes abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - selbst eine eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.
Dieser Artikel wurde von Eric Volkman auf Englisch verfasst und am 06.01.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. Eric Volkman besitzt keine der genannten Aktien. The Motley Fool hat keine Positionen in den genannten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!