The Motley Fool

4 Aktien, die ich 2022 wohl erstmals in mein Depot holen werde

Megatrend 2022 Börse
Foto: Getty Images

In einem Satz

  • Obwohl die Marktindizes nahe dem Allzeithoch stehen, sind diese Unternehmen deutlich zurückgegangen – und sind jetzt ein Kauf.

Neues Jahr, neues Glück – neue Aktien im Depot?

Ich kann nicht umhin, festzustellen, dass wir in den letzten Quartalen eine ziemlich heftige Zweiteilung des Aktienmarktes erlebt haben. Obwohl die breiten Marktindizes Allzeithochs erreicht haben, sind viele Wachstumswerte und Small-Cap-Werte in den Bärenmarkt eingetreten. Mit anderen Worten: Es gibt viele Möglichkeiten, selbst wenn die großen Indizes nahe dem Rekordhoch liegen.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Eine Reihe von Aktien auf meiner Watchlist nähert sich Niveaus, bei denen ich einem Kauf nicht widerstehen kann. Im Folgenden sind es vier Aktien, die ich im Jahr 2022 wohl erstmals ins Depot holen werde.

Nio

Vor einem Jahr war ich völlig gegen den Hersteller von Elektrofahrzeugen (EV) Nio (WKN: A2N4PB). Die Vorstellung, dass ein unbewährter Autohersteller, der jährlich etwa 20.000 Elektrofahrzeuge produziert, eine Marktkapitalisierung von 90 Mrd. US-Dollar erreichen könnte, war so lächerlich, dass ich nie daran gedacht hätte, ihn zu kaufen. Tja.

Etwa ein Jahr später kann ich sagen, dass ich von der Art und Weise, wie das Management von Nio die Produktion trotz Lieferkettenproblemen und Inflation hochgefahren hat, durchaus beeindruckt bin. Ich bin davon überzeugt, dass die Innovation des Unternehmens in den kommenden Jahren zu Marktanteilsgewinnen in China führen wird.

Was die Produktion betrifft, so hat Nio im November fast 10.900 E-Fahrzeuge ausgeliefert, was auf eine hochgerechnete Produktionsrate von 130.000 E-Fahrzeugen pro Jahr hindeutet. Bis zum Ende des nächsten Jahres rechnet das Unternehmen mit einer jährlichen Produktionsrate von 600.000 E-Fahrzeugen. Mit der Einführung von drei neuen E-Modellen im nächsten Jahr sowie organisch wachsenden Verkäufen der bestehenden SUV-Produktreihe und des Crossover-E-Fahrzeugs könnte Nio die Anlaufphase von Tesla Motors in den Schatten stellen.

Besonders beeindruckt bin ich von Nios Batterie-as-a-Service-Programm (BaaS). Mit BaaS erhalten Käufer einen Rabatt auf den ursprünglichen Kaufpreis ihrer Fahrzeuge und können ihre Batterien im Laufe der Zeit aufladen, austauschen und aufrüsten. Der Vorteil für Nio ist eine stärkere Kundenbindung an die Marke und margenstarke Gebühreneinnahmen über Jahre nach dem Kauf.

Wenn es einen reinen EV-Hersteller gibt, der meine volle und ungeteilte Aufmerksamkeit hat, dann ist es Nio.

Cresco Labs

Da die meisten Wachstumsaktien immer noch hoch bewertet sind, lassen sich einige der besten Angebote im Cannabisbereich finden. Die Marihuana-Aktie Cresco Labs (WKN: A2PAHM) ist ein solcher Name, bei dem ich im Jahr 2022 wohl zuschlagen werde.

Um es klar zu sagen: Eine Legalisierung auf US-Bundesebene wäre schön, ist aber nicht notwendig. Dank 36 US-Bundesstaaten, die Cannabis in irgendeiner Form legalisiert haben, und der US-Bundesregierung, die es den einzelnen Staaten erlaubt, ihre Industrien zu regulieren, dürfte es auch so klappen mit dem weiteren Wachstum.

Wie praktisch alle sogenannten Multi State Operators arbeitet auch Cresco Labs daran, seine Einzelhandelspräsenz auszubauen. Vor Kurzem eröffnete das Unternehmen landesweit seinen 45. Laden. Das Unternehmen konzentriert sich jedoch in erster Linie darauf, in die Märkte mit begrenzten Lizenzen wie Illinois und Ohio vorzudringen. Dort begrenzen die Regulierungsbehörden absichtlich die Zahl der erteilten Einzelhandelslizenzen. So hat Cresco eine realistische Chance, seine Marke(n) aufzubauen und eine treue Anhängerschaft zu gewinnen.

Aber das Beste an Cresco Labs ist sein branchenführendes Großhandelssegment. Die Wall Street schreibt den Cannabis-Großhandel oft wegen seiner geringen Gewinnspannen ab. Aber wenn es sich um ein Unternehmen wie Cresco handelt, das eine Lizenz für den Vertrieb von Cannabis in Kalifornien, dem größten Cannabis-Markt der Welt, besitzt, macht das Volumen alle Margenprobleme wett.

Novavax

Ein weiteres wachstumsstarkes Unternehmen, das ich im Auge habe und das ich voraussichtlich irgendwann im Jahr 2022 in mein Depot aufnehmen werde, ist der Biotech-Wert Novavax (WKN: A2PKMZ).

In vielen Fällen hielt ich Aktien, die dank der Pandemie wuchsen, für stark überbewertet, vor allem weil ich nicht genug über die Krankheit und ihre Varianten wusste. Nach einem weiteren Jahr der Datenauswertung bin ich nun bereit, Novavax zum attraktivsten COVID-19-Titel zu küren.

Novavax hat mit seinen klinischen Studiendaten für NVX-CoV2373 absolut geglänzt. Eine im März veröffentlichte Studie in Großbritannien und eine im Juni angekündigte Studie in den USA/Mexiko zeigten eine Impfstoffwirksamkeit (VE) von 89,7 bzw. 90,4 %. Damit ist Novavax einer von drei COVID-19-Impfstoffherstellern, die eine VE von 90 % erreicht haben. Das sollte es dem Unternehmen ermöglichen, weltweit zu einem wichtigen Akteur zu werden.

Der einzige Grund, warum der Aktienkurs von Novavax nicht in den Himmel geschossen ist, sind die Verzögerungen bei der Beantragung der Notfallzulassung in wichtigen Märkten und die Produktionsverzögerungen. Glücklicherweise werden diese Probleme nun gelöst, und die Länder geben nach und nach Novavax grünes Licht.

Hinzu kommt, dass die Varianten der Krankheit es wahrscheinlich machen, dass COVID-19 endemisch wird. Dies deutet darauf hin, dass Novavax von Erstimpfungen, Auffrischungsimpfungen und möglicherweise sogar von Kombinationsimpfstoffen mit Grippe, die das Unternehmen derzeit entwickelt und testet, profitieren könnte.

Ping Identity Holdings

Die vierte und letzte neue Aktie, die ich 2022 wahrscheinlich in mein Portfolio aufnehmen werde, ist das Cybersicherheitsunternehmen Ping Identity (WKN:A2PQ5E).

An zweistellig wachsenden Trends, in die Anleger ihr Geld stecken können, herrscht kein Mangel. Aber ich glaube, dass der sicherste zweistellige Wachstumstrend in diesem Jahrzehnt Cybersicherheit sein wird. Sie hat sich zu einem Grundbedürfnis entwickelt, und mehr Unternehmen als je zuvor verlagern ihre Daten und die ihrer Kunden in die Cloud. Das ist ein Erfolgsrezept für Anbieter von Drittlösungen wie Ping.

Wie die meisten leistungsstarken Sicherheitsangebote stützt sich auch die cloudbasierte Plattform von Ping auf künstliche Intelligenz. Sie wird mit der Zeit immer intelligenter bei der Erkennung von Bedrohungen – und im Reagieren darauf. Der größte Nutzen von Ping Identity liegt darin, dass es auf lokale Lösungen aufgesetzt werden kann. Die Infrastruktur von Ping füllt die Lücken, in denen die Sicherheit vor Ort versagt, indem sie eine kontinuierliche Überwachung, Überprüfung und Autorisierung der Benutzer ermöglicht.

Ping Identity macht auch Fortschritte in seinem Bestreben, Kunden von befristeten Abonnements zu Software-as-a-Service (SaaS)-Abonnements zu bewegen. Letzteres dürfte langfristig zu höheren Margen und besseren Kundenbindungsraten führen. Die Bruttomarge bei Abonnements liegt bereits jetzt bei rund 85 %.

Während die meisten Cybersecurity-Aktien immer noch mit horrenden Umsatzmultiplikatoren bewertet werden, ist Ping bereits profitabel und kann für etwa das Sechsfache der von der Wall Street für 2022 geschätzten Umsätze gekauft werden. Das ist ein echtes Schnäppchen für ein Unternehmen, das langfristig zu den Gewinnern im Bereich Cybersicherheit gehören dürfte.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Sean Williams besitzt keine der angegebenen Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Cresco Labs Inc., NIO Inc., Ping Identity Holding Corp und Tesla. Dieser Artikel erschien am 26.12.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!