The Motley Fool

Knapp 80 % mehr Dividende nach nur fünf Jahren: Unter anderem mit dieser Aktie hättest du davon profitiert!

Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum Dividendeneinnahmen Dividendenaktien Dividenden Aktien
Foto: Getty Images

Manchmal wünschte ich mir, mein Gehalt würde so schnell ansteigen wie bei manchen Firmen die Dividende. Nicht zuletzt aus diesem Aspekt heraus habe ich auch hauptsächlich Dividendenaktien in meinem Depot. Denn so kann ich nämlich ohne mein Zutun und nur durch regelmäßige Anhebungen von einem stetig anwachsenden Dividendenstrom profitieren.

Das funktioniert natürlich umso besser, wenn die Ausschüttung nicht nur konstant, sondern jedes Jahr auch noch in einer recht signifikanten Höhe angehoben wird. So wie auch bei dem US-amerikanischen Unternehmen Automatic Data Processing (WKN: 850347) oder kurz ADP. Denn dieses glänzt nun schon seit vielen Jahren durch attraktive Steigerungsraten.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Was macht der Konzern?

Unter dem Namen Automatic Payrolls Inc. wurde ADP bereits 1949 von dem Buchhalter Henry Taub gegründet. Die Firma erhielt dann später ihren heutigen Namen Automatic Data Processing und wurde 1961 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Man wollte sich mit dem Börsengang Kapital beschaffen und damit dann die Unternehmensstrategie auf das sich ankündigende Computerzeitalter ausrichten.

Im Grunde genommen ist ADP auf Personaldienstleistungen spezialisiert. Und es kann heute Unternehmen aller Branchen und Größen zu seinen Kunden zählen. Für diese werden von ADP beispielsweise Personalabrechnungen und Steuerzahlungen erledigt. Oder man unterstützt die Kunden auch bei der Einhaltung rechtlicher Rahmenbedingungen und führt Mitarbeiterschulungen durch.

Attraktive Dividendenpolitik

Kommen wir auch gleich zur Dividendenpolitik des Outsourcing-Spezialisten. Und diese kann man wohl sicherlich als sehr attraktiv bezeichnen. Denn bereits das 47. Jahr in Folge wurde die Gewinnausschüttung von ADP nun schon angehoben. Und so erhalten die Investoren mit 1,04 US-Dollar je Aktie bereits im Januar eine um 11,8 % höhere Quartalsdividende als bei der letzten Zahlung im Oktober.

Mit diesem Wert lässt sich für 2022 eine voraussichtliche Gesamtjahresdividende von 4,16 US-Dollar je Anteilsschein ermitteln. Im Jahr 2012 waren es an dieser Stelle allerdings noch 2,28 US-Dollar, die je Aktie an die Anteilseigner ausgezahlt wurden. Und dies bedeutet, dass ADP alleine in den letzten fünf Jahren seine Dividende um 82 % nach oben geschraubt hat. Was immerhin einer durchschnittlichen jährlichen Anhebung von 12,78 % gleichkommt.

Blicken wir auf die Aktie

Nicht nur die Dividende, sondern auch der Kurs der ADP-Aktie entwickelt sich schon sehr lange Zeit äußerst erfreulich. Alleine dieses Jahr hat sie eine fantastische Performance abgeliefert und notiert derzeit mit 246,29 US-Dollar (27.12.2021) stolze 46 % höher als noch Anfang Januar. Und für die letzten fünf Jahre kann man ein Kursplus von insgesamt 138 % ablesen.

Somit ist es nicht verwunderlich, dass die Papiere im Moment mit einem KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) von 40 nicht mehr ganz so günstig bewertet sind. Und aufgrund des schnellen Kursanstiegs in diesem Jahr erscheint die Dividendenrendite von aktuell 1,69 % eventuell auch nicht ganz so verlockend.

Doch man sollte sich eines bewusst machen. Wenn der Konzern seine Gewinnbeteiligung weiterhin mit demselben Tempo anhebt, dann würde natürlich auch die persönliche Dividendenrendite auf das investierte Kapital immer weiter ansteigen.

Da immer mehr Unternehmen auf die Kostenbremse treten, glaube ich, dass gerade der Bereich Outsourcing noch weitere Wachstumschancen bieten könnte. Dies würde dem Geschäftsmodell von ADP also zugutekommen, und so traue ich sowohl dem Aktienkurs als auch der Dividende noch weitere Anstiege zu. Wer dies genauso einschätzt, könnte sich also durchaus einmal etwas genauer mit der ADP-Aktie beschäftigen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!