The Motley Fool

Warum Disney im Jahr 2022 eine Top-Aktie sein könnte

Walt Disney Shop Disney-Aktie
Foto: The Motley Fool

Die wichtigsten Punkte

  • Disneys Themenparks werden profitabler sein als je zuvor.
  • Disneys Streaming-Dienste werden wahrscheinlich 2022 voll durchstarten.
  • Das Haus der Maus könnte noch vor 2022 seine volle Stärke erreichen.

Die Erholung von Walt Disney (WKN: 855686) von der Coronavirus-Pandemie verläuft langsamer als erwartet. In allen Bereichen des Unternehmens, von den Freizeitparks bis zu den Kreuzfahrtschiffen, gibt es immer noch COVID-bedingte Einschränkungen, die eine vollständige Erholung behindern.

Das wird Ende 2022 vielleicht nicht mehr der Fall sein. Es wurden mehrere wirksame Impfstoffe gegen COVID-19 entwickelt und fast 8,5 Milliarden Dosen wurden weltweit verabreicht. Schritt für Schritt lockern die Regierungen weltweit die Beschränkungen für Unternehmen. Als ein Unternehmen, das darauf angewiesen ist, große Gruppen von Menschen persönlich zusammenzubringen, profitiert Disney davon.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Hier ist der Grund, warum Disney eine der besten Aktien im Jahr 2022 sein könnte.

Disneys Themenparks könnten profitabler sein als je zuvor

Das am stärksten betroffene Segment von Disneys Geschäft sind zweifelsohne die Themenparks. Zu einem bestimmten Zeitpunkt im Jahr 2020 waren alle Themenparks für Besucher geschlossen – ein vernichtender Schlag für ein Segment, das im Geschäftsjahr vor dem Ausbruch (2019) 26 Milliarden US-Dollar Umsatz und 6,7 Milliarden US-Dollar operative Einnahmen erwirtschaftete.

Disneys Themenparks kommen zwar wieder in Schwung, haben aber noch lange nicht ihre volle Stärke erreicht. Im letzten Quartal, das am 2. Oktober endete, verdoppelte sich der Umsatz des Segments, zu dem die Themenparks gehören, fast auf 5,45 Mrd. US-Dollar gegenüber 2,73 Mrd. US-Dollar im gleichen Quartal des Vorjahres. Das Management hat die Schließung der Parks genutzt, um den Betrieb zu erneuern. Finanzchefin Christine McCarthy ist zuversichtlich, dass die Themenparks in Zukunft profitabler sein werden.

Höhere Gewinnmargen werden wahrscheinlich mit höheren Einnahmen im Park einhergehen. Im vierten Quartal waren die Ausgaben der Gäste um 30 % höher als im gleichen Quartal des Jahres 2019. Zwei weitere Wachstumstreiber, die die Einnahmen in den Parks erhöhen dürften, sind die jüngste Zulassung eines COVID-19-Impfstoffs für Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren und die Rückkehr der internationalen Besucher.

2022 werden die Verbraucher die volle Kraft von Disneys Content-Motor spüren

Es mag überraschen zu hören, dass der Streaming-Dienst Disney+ ein schwieriges Jahr 2021 erlebte. Die Coronavirus-Pandemie hat die Nachfrage nach Unterhaltungsangeboten für zu Hause durch die Decke gehen lassen und Disney+ war einer der Hauptprofiteure. Seit seinem Start im November 2019 hatte der Dienst bis zum 3. Oktober 2021 118 Millionen Abonnenten erreicht. Das sind fast 45 Millionen mehr als zum gleichen Zeitpunkt im Jahr 2020.

Diese Zahl hätte jedoch noch viel höher sein können, wenn Disney nicht durch die Coronavirus-Pandemie eingeschränkt worden wäre. Das Haus der Maus konnte die Produktion von Inhalten nicht so schnell hochfahren, wie es das angesichts der Kundennachfrage gerne getan hätte. Da Disney außerdem beschloss, einige seiner besten Filme zuerst in die Kinos zu bringen, verlangsamte die laue Kundenresonanz auf die Wiedereröffnung der Kinos auch die Menge der Inhalte, die in Disney+ einfließen.

Auch das wird sich bis Ende 2022 ändern. Finanzvorstand McCarthy erläuterte die Pläne des Unternehmens für das laufende Jahr während der Telefonkonferenz zum vierten Quartal am 10. November:

Mit Blick auf das Geschäftsjahr ’22 sind wir begeistert von der Qualität der Inhalte, die in den ersten drei Quartalen des Jahres veröffentlicht werden, aber wir werden noch nicht den erwarteten gleichmäßigen Rhythmus bei den Veröffentlichungen von Inhalten erreichen. Das vierte Quartal wird wahrscheinlich eher einen Hinweis darauf geben, wie unser Programm aussehen könnte, wenn die Tentpole-Inhalte von allen unseren branchenführenden Kreativpartnern kontinuierlich veröffentlicht werden. Im vierten Quartal werden wir zum ersten Mal in der Geschichte von Disney+ Originalinhalte von Disney, Marvel, Star Wars, Pixar und Nat Geo [National Geographic] veröffentlichen, und zwar in einem Quartal.

Einer der Hauptgründe für den Rückgang des Kurses der Disney-Aktie um 15,7 % im Jahr 2021 ist das langsamer als erwartete Wachstum von Disney+. Die Anleger können den anderen Unternehmensteilen kaum die Schuld geben, die alle im Laufe des Jahres positive Nachrichten erlebten, als sich die Wirtschaft wieder erholte.

Ein sich beschleunigendes Streaming-Segment in Verbindung mit einem soliden Wachstum der alten Geschäftsbereiche könnte eine starke Kombination bilden, die den Kurs von Disney im Jahr 2022 ansteigen lassen könnte.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Premium-Beratungsdienstes von The Motley Fool abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar unsere eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.
Dieser Artikel wurde von Parkev Tatevosian auf Englisch verfasst und am 13.12.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. Parkev Tatevosian besitzt Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Walt Disney.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!