The Motley Fool

Pinterest-Aktie nicht erst im Tech-Crash abgestürzt: 3 Dinge bedeuten 2022 den Turnaround!

Foto: Getty Images

Die Pinterest-Aktie (WKN: A2PGMG) hat wie viele Tech-Aktien auch ein durchwachsenes Börsenjahr 2021 erlebt. Wobei wir sagen müssen: Die Anteilsscheine sind nicht erst im Tech-Crash unter die Räder gekommen. Nein, sondern auch schon vorher lief es nicht mehr so rund.

Potenzial ist bei dieser Wachstumsaktie langfristig orientiert natürlich noch eine Menge vorhanden. Vor allem, weil das Netzwerk sehr positiv ist und die Monetarisierung noch vergleichsweise gering ist. Bei der Pinterest-Aktie könnte es jedoch vor allem um andere Kennzahlen gehen.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Riskieren wir einen Blick darauf, welche drei Dinge in 2022 den Turnaround bedeuten können. Zumindest ich achte in den kommenden zwölf Monaten auf diese Faktoren.

Pinterest-Aktie: Wieder Nutzerwachstum

Bei der Pinterest-Aktie sollte es zunächst eine Entwicklung geben: wieder ein Nutzerwachstum. Zum Ende des dritten Quartals ist die Anzahl der monatlichen Nutzer lediglich um 1 % im Jahresvergleich auf 444 Mio. gewachsen. Natürlich ist das weiterhin ein großes Ökosystem. Aber: Es hat in Vorquartalen bereits mehr Aktivität von Nutzern auf der Plattform gegeben.

Wir finden gute Gründe für die Entwicklung: Vor allem die Öffnungsdynamik im Sommer und Herbst scheinen für mich plausibel zu sein. Aber trotzdem geht es jetzt vor allem darum, zu zeigen, dass sich auch das Kreativnetzwerk in der Verhaltensweise vieler neue Mitglieder weiter etabliert. Insoweit ist das ein wichtiger Faktor, den es zu beobachten gilt.

Im vierten Quartal könnte die Pinterest-Aktie hier wieder mehr zulegen. Die Pandemie geht schließlich in eine neue, heißere Phase. Aber: Es bedarf mehr als eines Wachstums innerhalb der Pandemie, um erfolgreich zu sein.

Mehr profitables Wachstum

Bei der Pinterest-Aktie blicke ich zudem auch auf das Wachstum im Allgemeinen. Die Monetarisierung ist, wie gesagt, ebenfalls für die langfristige Erfolgsgeschichte wichtig. Kurzfristig sollte das soziale Netzwerk jedoch wieder schneller wachsen als das angekündigte Umsatzwachstum im hohen Zehnerprozentbereich für das vierte Quartal.

Zudem dürfte jetzt auch Profitabilität bei dem sozialen Netzwerk konsequent wichtiger werden. Im dritten Quartal lag das Nettoergebnis bei über 93 Mio. US-Dollar, was ein absolut starker Wert gewesen ist. Ich bin überzeugt: Wenn das Nettoergebnis weiterhin kräftig zulegen kann, findet auch die Pinterest-Aktie zurück in die Spur. Aber es geht in den kommenden zwölf Monaten auch um wichtige operative Elemente.

Pinterest-Aktie: Vielleicht mehr Handel

Die Pinterest-Plattform ist für mich eigentlich prädestiniert dafür, mit dem E-Commerce verknüpft zu werden. Natürlich muss das Management dabei vorsichtig agieren, um die Positivität der Plattform zu erhalten. Kreativität und Inspiration dürften jedoch mit Ideen und Anregungen zum Kauf erfolgreich einhergehen. Mehr Handel würde voraussichtlich auch den durchschnittlichen Umsatz je Nutzer signifikant steigern.

Wir sehen bereits erste Schritte in diese Richtung. Das Management der Pinterest-Aktie arbeitete zuletzt unter anderem an einer Wunschliste, die mit dem Onlinehandel verknüpft werden dürfte. Sowie außerdem an einer Bilderkennungssoftware, die passende Angebote anzeigt. Geht die Tendenz in solche vorsichtigen E-Commerce-Richtungen und die Pinner nehmen das an, könnte die Pinterest-Aktie ebenfalls einen Turnaround in 2022 feiern. Vor allem, weil dann mittel- bis langfristig der durchschnittliche Umsatz je Nutzer signifikant steigen sollte.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Pinterest. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Pinterest.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!