The Motley Fool

Wer diese 10 Aktien nicht besitzt, bleibt wahrscheinlich hinter der Marktentwicklung zurück

wachsender Chart Wachstumsaktien Krise Aktien DAX Inflation
Foto: Getty Images

Wichtige Punkte

  • Großkapitalisierte Unternehmen tragen in diesem Jahr den größten Teil zu den Marktgewinnen bei.
  • Ohne ein paar wichtige Aktien ist es leicht, den Markt zu unterbieten.
  • Statt sich um die Outperformance zu sorgen, ist es besser, sich auf die finanziellen Ziele zu konzentrieren.

Der S&P 500 ist in diesem Jahr bisher um 25 % gestiegen. Und das nach einem Plus von 16 % im Jahr 2020 trotz der COVID-19-Pandemie. So hohe Zuwächse sind nicht normal, da der Markt langfristig im Durchschnitt etwa 8 % pro Jahr zulegt.

Noch bemerkenswerter ist, dass die zehn größten Bestandteile des S&P 500 im bisherigen Jahresverlauf im Durchschnitt um 50 % gestiegen sind.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Wenn du dich jetzt fragst, warum dein Portfolio in diesem Jahr schlechter abschneidet als der Markt, bist du nicht allein. Die Börse im Jahr 2021 zu schlagen, ist ohne diese zehn Aktien fast unmöglich. Hier ist der Grund dafür.

Wie die Großen ihre Muskeln spielen lassen

Die Rechnung ist ganz einfach. Die zehn größten Positionen des S&P 500 machen 29 % des Index aus. Wie bereits erwähnt, sind sie im Jahresdurchschnitt um 50 % gestiegen, was einen Gewinn von 13 Prozentpunkten für den S&P 500 bedeutet. Das ist etwa die Hälfte des Indexgewinns, der allein auf diese zehn Aktien entfällt. Ohne ihren Beitrag wäre der Index also viel weniger gestiegen.

Unternehmen S&P 500 Gewichtung Gewinn im Jahresvergleich Effekt auf die Jahresrendite des S&P 500
Microsoft (WKN: 870747) 6,4 % 54 % 3,47 %
Apple (WKN: 865985) 6,2 % 21 % 1,30 %
Amazon (WKN: 906866) 4 % 13 % 0,52 %
Alphabet (WKN: A14Y6H) (WKN: A14Y6F) 2,3 % 70 % 1,58 %
Tesla (WKN: A1CX3T) 2,2 % 61 % 1,36 %
Meta Platforms (WKN: A1JWVX) 2 % 26 % 0,53 %
Nvidia (WKN: 918422) 2 % 153 % 3,03 %
Berkshire Hathaway (WKN: 854075) (WKN: A0YJQ2) 1,3 % 21 % 0,27 %
JPMorgan Chase (WKN: 850628) 1,2 % 27 % 0,33 %
Home Depot (WKN: 866953) 1,1 % 54 % 0,58 %

DATENQUELLEN: YAHOO! FINANCE, YCHARTS, SLICKCHARTS

Den S&P 500 zerlegen

Wir sprechen ständig über den S&P 500, aber wir sprechen nicht immer darüber, wie sich der Index zusammensetzt und warum er sich so bewegt, wie er sich bewegt. Es mag dich überraschen zu erfahren, dass Technologieaktien mehr als ein Viertel des gesamten Index ausmachen, und das wird von großen Unternehmen wie Apple und Microsoft dominiert. Der Energiesektor, der im Jahr 2021 der Sektor mit der besten Wertentwicklung ist (sogar besser als der Technologiesektor), macht nur 3 % des Index aus. Der Energiesektor könnte sich also verdoppeln und würde weniger beitragen als die Microsoft-Aktie, die in diesem Jahr bisher 3,47 Prozentpunkte beigetragen hat.

MSFT-DATEN VON Y-CHARTS

Was zu tun ist

Einer der größten Fehler, den wir als Anleger machen können, ist die Besessenheit von der kurz- bis mittelfristigen Wertentwicklung. Die Konzentration auf ein bestimmtes Quartal untergräbt den Blick auf das große Ganze. Es gibt zum Beispiel viele Aktien, die im Jahr 2020 die Börse aufgemischt haben, aber in diesem Jahr unterdurchschnittlich abschneiden oder sogar stark rückläufig sind (zum Beispiel Zoom, PayPal, Square, Teladoc und Peloton, um nur einige zu nennen).

Es ist zwar leicht zu sagen, dass diese Unternehmen in diesem Jahr unterdurchschnittlich abschneiden, aber bedenke, dass sie in den letzten zwei Jahren immer noch Nettogewinner sind.

Ein Hinweis zur Beruhigung

Angenommen, du hast in den letzten Jahren nicht so gut abgeschnitten wie der Markt, weil du nicht die Aktien gehalten hast, die die Renditen des Index wirklich bedingt haben. Die Wahrheit ist, dass du wahrscheinlich immer noch viel besser dastehst, weil du von Anfang an an der Börse warst. Wenn du also, sagen wir mal, nur die Hälfte des Index erreicht hast, wächst dein Wohlstand immer noch viel schneller als bei Leuten, die überhaupt nicht an der Börse sind.

Die wichtigste Priorität sind deine finanziellen Ziele. Wenn du in Dividendenaktien investierst, um dein Einkommen im Ruhestand aufzubessern, dann spielst du ein anderes Spiel als wachstumsorientierte Anleger. Wenn du ein Value-Investor bist, der sich auf schwerfällige, langsam wachsende, aber sichere Unternehmen konzentriert, die dich nachts schlafen lassen, musst du damit rechnen, dass du in einem wachstumsorientierten Markt unterdurchschnittlich abschneidest.

Konzentriere dich auf das, was wirklich zählt

Der Punkt ist, dass es in der Regel nicht hilfreich ist, deine Leistung mit der des S&P 500 zu vergleichen, egal wie gut oder schlecht sie ist. Solange du in Unternehmen, Kryptowährungen oder andere Wertpapiere investierst, die du verstehst und die dir helfen, deine Ziele zu erreichen, ist der Rest nicht viel mehr als Prahlerei.

Der Markt bewegt sich in Zyklen. Auch wenn wir uns in einer mehrjährigen Wachstumsphase befinden (vor allem bei den Mega-Caps), kann es ein paar Jahre dauern, bis er sich von Wachstum auf Wert umstellt, oder von Large-Cap-Tech-Wachstum auf Small-Cap-Wachstum. Wir hoffen, dass du jetzt besser verstehst, was den S&P 500 wirklich beeinflusst und warum es so einfach ist, eine Underperformance zu erzielen, wenn du dieses Jahr keine Aktien wie Microsoft, Nvidia oder Tesla besitzt.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel gibt die Meinung des Autors wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition des Premium-Beratungsdienstes The Motley Fool abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar unsere eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Randi Zuckerberg, ehemalige Direktorin für Marktentwicklung und Sprecherin von Facebook und Schwester von Meta Platforms-CEO Mark Zuckerberg, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. Suzanne Frey, eine Führungskraft bei Alphabet, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. JPMorgan Chase ist ein Werbepartner von The Ascent, einem Unternehmen von The Motley Fool.

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einer Tochtergesellschaft von Amazon, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. Teresa Kersten, Mitarbeiterin von LinkedIn, einer Tochtergesellschaft von Microsoft, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.

Dieser Artikel wurde von Daniel Foelber auf Englisch verfasst und am 01.12.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. Daniel Foelber hat die folgenden Optionen: long Dezember 2021 $210 Calls auf PayPal Holdings, long Januar 2022 $210 Calls auf PayPal Holdings, long Januar 2024 $100 Calls auf Teladoc Health, long Januar 2024 $200 Calls auf PayPal Holdings, long Januar 2024 $45 Calls auf Peloton Interactive, long September 2022 $210 Calls auf PayPal Holdings, short Dezember 2021 $220 Calls auf PayPal Holdings, short Januar 2022 $220 Calls auf PayPal Holdings, short Januar 2024 $110 Calls auf Teladoc Health, short Januar 2024 $210 Calls auf PayPal Holdings und short Januar 2024 $50 Calls auf Peloton Interactive.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alphabet (A-Aktien), Alphabet (C-Aktien), Amazon, Apple, Berkshire Hathaway (B-Aktien), Home Depot, Meta Platforms, Inc, Microsoft, Nvidia, PayPal Holdings, Peloton Interactive, Square, Teladoc Health und Tesla. The Motley Fool empfiehlt die folgenden Optionen: Long Januar 2022 $1.920 Calls auf Amazon, Long Januar 2022 $75 Calls auf PayPal Holdings, Long Januar 2023 $200 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Long März 2023 $120 Calls auf Apple, Short Januar 2022 $1.940 Calls auf Amazon, Short Januar 2023 $200 Puts auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short Januar 2023 $265 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short März 2023 $130 Calls auf Apple. 

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!