The Motley Fool

100 Euro Dividende von General Mills: Ist das realistisch?

Nel-Aktie Allianz-Aktie Geld
Foto: Getty Images

100 Euro Dividende von General Mills (WKN: 853862): Wäre das ein Ziel, das du anstrebst? Möglicherweise schon. Immerhin gilt die Aktie mit ihrer seit dem Jahre 1898 bestehenden Ausschüttung in gewisser Weise als zeitlos. Wobei inzwischen auch seit ca. dreieinhalb Jahrzehnten die Auszahlungssumme je Aktie und Vierteljahr zumindest konstant auf dem Niveau des letzten Wertes gehalten wird.

Aber rechnen wir heute ein bisschen herum: Nämlich dahin gehend, was nötig ist, um 100 Euro Dividende von General Mills zu ergattern. Wie wir gleich erkennen werden, ist dieses Ziel, je nach anvisiertem Zeitraum, gar nicht so einfach. Und das, obwohl die Dividendenrendite alles andere als unattraktiv ist.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

General Mills: 100 Euro Dividende im Jahr, Quartal, Monat

Fangen wir zunächst mit der einfachsten Variante an: Nämlich 100 Euro Dividende, die man als Foolisher Investor von dem US-amerikanischen Lebensmittelkonzern pro Jahr haben möchte. Derzeit zahlt das Management jedenfalls 0,51 US-Dollar an die Investoren aus, was einem Wert von 2,04 US-Dollar im Jahr entspricht. Bei einem Umrechnungskurs in Höhe von 1,129 US-Dollar je Euro hieße das, dass wir im Moment jedenfalls ca. 1,807 Euro pro Jahr bekämen. Bei mindestens 100 Euro Dividende benötigen wir 56 Anteilsscheine an dem Lebensmittelkonzern, was bei einem Aktienkurs von 56,38 Euro einem Einsatz von 3.157,28 Euro entspräche. Wenig ist das nicht, aber durchaus möglich.

Rechnen wir in feineren Intervallen weiter. Die 0,51 US-Dollar Quartalsdividende entsprechen in Euro jedenfalls einem Wert von 0,452 Euro. Um 100 Euro Dividende im Vierteljahr zu erhalten, benötigten wir entsprechend 222 Anteilsscheine an dem Lebensmittelkonzern. Bei dem derzeitigen Aktienkurs hieße das, man müsste gegenwärtig einen Einsatz von 12.516,33 Euro investieren. Möglicherweise noch eine Aktienposition, die realistisch ist in einem größeren, diversifizierteren Depot, das auf defensive Klasse und passives Einkommen aus ist.

Aber blicken wir nun noch auf die Möglichkeit, 100 Euro Dividende von General Mills fiktiv monatlich zu erhalten. Aufgrund der vierteljährlichen Ausschüttungen ist das zwar effektiv nicht möglich. Jedoch würde man rein rechnerisch 664 Anteilsscheine benötigen, die beim aktuellen Aktienkurs einem Vermögen von 37.436,32 Euro entsprächen. Das ist gewiss nicht wenig und Foolishe Investoren dürften mit Blick auf die Chance und das Renditepotenzial überlegen, ob das eine solche Investition wert ist. Circa 3,2 % Dividendenrendite wirken jedoch insgesamt nicht unattraktiv bei dem Lebensmittelkonzern.

Ein wenig Schützenhilfe …?

Wir sehen daher, dass 100 Euro Dividende bei der Aktie von General Mills nicht einfach zu realisieren ist. Für die meisten wäre der Wert auf Jahresbasis durchaus noch erreichbar. Vielleicht auch vierteljährlich. Darüber hinaus könnte es jedoch schwierig werden, das Volumen in einem diversifizierten Portfolio zu erreichen.

Das Management des US-amerikanischen Lebensmittelkonzerns hilft derzeit eher verhalten. Im vergangenen Börsenjahr 2020 hat man einmalig die Dividende um 4 % von 0,49 US-Dollar auf 0,51 US-Dollar erhöht, seitdem ist es an dieser Front jedoch wieder still. Vielleicht kommt mehr, wenn der US-Lebensmittelkonzern seine bilanzielle Situation wieder verbessert hat. Schließlich hat man zuletzt so manches für Zukäufe in Wachstumsmärkte wie Tiernahrung investiert. Für den Moment ist das sowieso unternehmensorientiert der wichtigere Fokus als der auf die Dividende. Aber trotzdem: Auch ein Dividendenwachstum wäre mittel- bis langfristig natürlich schön.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von General Mills. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!