The Motley Fool

Omikron: 3 wichtige News zur Biontech-Aktie, Valneva-Aktie und Novavax-Aktie

Coronavirus Covid19 Impfstoff Corona-Impfung
Foto: Getty Images

Impfstoffaktien haben ganz unterschiedlich auf die Entdeckung der neuen Virusvariante Omikron reagiert. Zunächst zogen Biontech- (WKN: A2PSR2), Valneva (WKN: A0MVJZ)  und Novavax- (WKN: A2PKMZ) Aktien an. Doch nun, einige Tage später, gab es vor allem bei Novavax einen Kurseinbruch von mehr als 16 % (02.12.2021). Valneva konnte seine Gewinne halten und Biontech-Aktien gaben leicht nach.

Lässt sich daraus etwa auf die Impfstoffwirksamkeit gegen die Omikron-Variante schließen? Nur bedingt, denn bisher liegen keine konkreten Forschungsergebnisse vor.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

1. Biontech hinsichtlich der Omikron-Variante zuversichtlich

Bisher untersucht Biontech, wie gut sein Impfstoff gegen die Omikron-Variante schützt. CEO Dr. Sahin Ugur rechnet in etwa zwei Wochen mit ersten Ergebnissen. Doch er ist sich aufgrund seiner Erfahrung relativ sicher, dass Comirnaty auch bei einer Omikron-Infektion in vielen Fällen einen schweren Verlauf verhindert.

So geht er zwar davon aus, dass sich die Antikörper schwerer an das Virus binden können, aber die T-Zellen sollten weiterhin vom Virus infizierte Zellen angreifen und so eine rasche Vermehrung verhindern. Die Infektionszahlen könnten somit stärker steigen, doch die Anzahl der schweren Fälle unter den geimpften Personen relativ gering bleiben

„Wir halten es für wahrscheinlich, dass die Menschen einen erheblichen Schutz gegen schwere Verläufe durch Omikron haben werden. Meiner Meinung nach gibt es keinen Grund, sich besonders Sorgen zu machen. Das Einzige, was mich im Moment beunruhigt, ist die Tatsache, dass es Menschen gibt, die überhaupt nicht geimpft wurden“, so Dr. Sahin. Er rät zudem dazu, nicht in Panik zu verfallen.

Dazu passen Berichte aus Israel, die sich auf südafrikanische Daten stützen. Demnach konnte bisher zwar eine höhere Ansteckungsrate (1,3-mal höher als bei der Deltavariante) festgestellt werden, doch unter den geimpften Personen treten meist nur milde Verläufe auf. Der Schutz gegen einen schweren Verlauf liegt demnach bei 90 %. Bei dreimal geimpften Personen liegt er sogar bei 93 %.

Doch nun die schlechte Nachricht. Bei ungeimpften Personen erhöht sich das Risiko für einen schweren Verlauf nach einer Omikron-Infektion um das 2,4-Fache.

2. Valneva: Europäische Union (EU) nimmt rollierendes Zulassungsverfahren auf  

Mit Valneva könnte bald der erste Totimpfstoff auf den europäischen Markt kommen. Das entsprechende Zulassungsverfahren wurde heute (02.12.2021) aufgenommen. Die EU hat bereits bis zu 60 Mio. Impfdosen bestellt. Valneva ist sich zudem sicher, dass sein Impfstoff auch gegen die Omikron-Variante wirkt, denn er zielt auf die gesamte Virushülle und nicht nur auf das Spike-Protein.

3. Novavax überprüft Impfstoffwirkung gegen Omikron

Novavax-Aktien sind heute (02.12.2021) um mehr als 16 % gefallen. Dafür gibt es keinen konkreten Grund. Das Unternehmen überprüft derzeit die Wirksamkeit seines Totimpfstoffes gegen die Omikron-Variante und entwickelt parallel dazu einen angepassten Impfstoff. Novavax ist zuversichtlich, denn sein Impfstoff zeigte auch gegen vorherige Varianten eine hohe Wirksamkeit. Der Markt scheint dennoch nervös zu sein, was an den starken Kursschwankungen erkennbar ist.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!