The Motley Fool

Corona-Crash 2.0? Wiederholt sich gerade der Abverkauf vom Frühjahr 2020?

Coronacrash: Risiko Coronavirus
Foto: Getty Images

Im deutschen Aktienindex kann von vorweihnachtlicher Stimmung in der vergangenen Börsenwoche kaum die Rede sein. Denn einen Abverkauf in Höhe von ca. 6 % sieht man zum Glück nicht alle Tage. Gleichzeitig hat der DAX damit für den schlechtesten Börsentag des Jahres gesorgt. Eine Frage, die sich nun viele Anleger stellen, ist, ob es dabei bleibt. Oder ob der Crash in der nächsten Handelswoche weitergeht oder sich sogar beschleunigt.

Virusvariante als Unsicherheitsfaktor

Als Grund für den Abverkauf lässt sich klar das Aufkommen einer neuen COVID-19-Virusvariante aus Südafrika definieren. Diese besitzt offenbar unzählige Mutationen am sogenannten Spike-Protein, mit dem sich das Virus an menschlichen Zellen anheften kann.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Da die marktgängigen mRNA-Impfstoffe von Biontech und Moderna hauptsächlich auf das Spike-Protein der Wildtyp-Variante ausgelegt sind, könnte die Wirkung dieser Impfstoffe daher reduziert ausfallen. Das heißt zurück zum Start? Nicht ganz, denn Biontech hat bereits angekündigt, dass selbst eine Anpassung des Impfstoffes lediglich 100 Tage dauern dürfte. Doch für die Aktienmärkte überwiegen zunächst die schlechten Nachrichten. 

Auswirkungen auf den Aktienmarkt

Keine Frage, ein Abverkauf von ca. 6 % schmerzt und lässt die Erinnerungen vom März 2020 aufkommen. Damals gab es angesichts der Unsicherheiten durch das Coronavirus mehrere Tage in Folge Kursverluste von über 10 %. Doch aus meiner Sicht wird sich dieses Szenario kaum wiederholen. Denn im Unterschied zu 2020 wissen wir bereits, womit wir es zu tun haben. Zum damaligen Zeitpunkt war zum Beispiel nicht klar, ob die Entwicklung eines Impfstoffes ein Jahr oder gar zehn Jahre dauern dürfte. Somit haben wir eine unterschiedliche Ausgangsbasis.

Des Weiteren wird es aus meiner Sicht nicht mehr lange dauern, bis die ersten Marktteilnehmer auch die positiven Auswirkungen auf die Zentralbanken in Betracht ziehen. Denn durch das Aufkommen einer neuen Virusvariante und den dementsprechenden negativen Folgen für die Wirtschaft ist es unwahrscheinlich, dass die europäische sowie amerikanische Notenbank tatsächlich zeitnahe Zinsanhebungen durchführen wird. Aus dieser Perspektive sind schlechte Nachrichten gute Nachrichten.

Fazit

Alles in allem gehe ich davon aus, dass sich der Crash vom Frühjahr 2020 nicht wiederholen wird. Wenngleich hinsichtlich der neuen Virusmutation noch unzählige Fragezeichen bestehen, ist die Forschung auf einem gänzlich unterschiedlichen Stand als im Frühjahr 2020. Des Weiteren dürfte klar sein, dass die Zentralbanken kein Interesse an einem breiten Crash an den Finanzmärkten haben, wonach ich vergleichbare Stimuli wie 2020 für möglich erachte.

Zudem offenbart der Abverkauf vom vergangenen Freitag einmal mehr, wie wichtig eine gute Portfoliodiversifikation ist. Keine Frage, am Freitag gab es nur wenige Gewinner. Doch für die nächsten Tage und Wochen wird es voraussichtlich einen Unterschied machen, ob man über ein diversifiziertes Portfolio verfügt oder zu 80 % in der Reisebranche investiert ist. Somit sollte man das Wochenende nutzen, um sich einen Überblick über das Portfolio zu verschaffen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Michael besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Moderna.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!