The Motley Fool

Dividendenaktie Münchener Rück: Buy the Dip?

Crash
Foto: Getty Images

Bei der Dividendenaktie der Münchener Rück (WKN: 843002) hat es zum Wochenausklang einen doch recht deutlichen Dip gegeben. Unterm Strich ging es alleine am Freitag mit den Anteilsscheinen des DAX-Rückversicherers um 6,7 % auf 237 Euro hinab. Eine überaus deutliche Korrektur für einen einzelnen, zugegebenermaßen an sich sehr volatilen Handelstag.

Damit zeigt sich erneut eine gewisse Zyklizität beim Aktienkurs der Dividendenaktie der Münchener Rück. Obwohl der DAX-Rückversicherer selbst operativ inzwischen auf Stabilität gepolt ist, was alleine die über fünf Jahrzehnte lang anhaltende Dividendenhistorie mit stets auf dem Vorjahr befindlichen Ausschüttungen zeigt.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Aber ist es jetzt bereits an der Zeit, den Dip zu kaufen? Gute Frage! Riskieren wir einen Blick auf eine sich möglicherweise verändernde Ausgangslage. Aber auch darauf, warum die Aktie jetzt definitiv interessant sein könnte.

Dividendenaktie Münchener Rück: Grund für den Dip

Die Dividendenaktie der Münchener Rück besitzt möglicherweise einen klaren Auslöser für den Dip. Das Kalkül der Investoren scheint zu sein, dass eine sich verschärfende Pandemie aufgrund der neuen Virusvariante B.1.1.529 eine Belastung für die Versicherungs- und Rückversicherungsbranche darstellt. Ohne Zweifel: Möglich ist das natürlich.

Wenn diese Virusvariante und das allgemeine Aufflammen der Pandemie sich belastend auswirkt, könnte es einen negativen Effekt und möglicherweise eine Kettenreaktion geben. Zwar ist der DAX-Rückversicherer mit einem Gewinn von 2,1 Mrd. Euro für die ersten neun Monate auf Kurs, sein Ziel von 2,8 Mrd. Euro zu erreichen. Ein schlechtes viertes Quartal mit hohen Fallzahlen und Versicherungsschäden könnte diese Pläne natürlich beeinflussen. Das Management verwies schließlich auch bereits auf hohe Schäden, die COVID-19-bedingt gewesen sind.

Würde ein schlechtes viertes Quartal jedoch das vermeintliche Kartenhaus in sich zusammenbrechen lassen, so wie es die erste Aktienkursreaktion bei der Aktie der Münchener Rück vermuten lässt? Man darf durchaus als langfristig orientierter Investor zweifeln. Zumal die Bewertung voraussichtlich moderat bleibt.

Selbst bei verfehltem Gewinnziel: Aktie erscheint günstig

Die Dividendenaktie der Münchener Rück dürfte unterm Strich trotzdem eine preiswerte Angelegenheit bleiben. Natürlich wäre es positiv, wenn das Management 2,8 Mrd. Euro Gewinn schaffen würde. In diesem Fall läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis voraussichtlich bei unter 12. Aber das ist inzwischen ein großes Fragezeichen. Was wir jedoch sagen können, ist, dass dem aktuellen Aktienkurs ein Buchwert je Aktie von 214 Euro gegenübersteht. Das Kurs-Buchwert-Verhältnis liegt damit bei ca. 1,1, was ebenfalls ziemlich moderat aussieht.

Ob das Geschäftsjahr 2021 das Ergebnis von 2,8 Mrd. Euro erreicht, oder womöglich das darauf folgende oder das danach? Im Endeffekt erkennen wir, dass der Rückversicherer die Zeit der Pandemie trotzdem unterm Strich profitabel beenden dürfte, was für mich ein Zeichen der Stärke ist. Sowie auch, dass die fundamentale Bewertung in einem „normaleren“ Jahr sehr preiswert erscheint.

Wem das nicht reicht: Die Dividendenaktie der Münchener Rück bringt derzeit eine Dividendenrendite von 4,15 % mit. Für einen zuverlässigen Ausschütter aus den Reihen des DAX könnte auch das ein langfristig orientiertes, attraktives Merkmal sein.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!