The Motley Fool

Der erfolgreichste & der am wenigsten erfolgreiche ETF in meinem Depot liefern mir eine wichtige Erkenntnis

Wall Street: Nasdaq, S&P 500 und Dow REIT
Foto: Getty Images

Der erfolgreichste und der am wenigsten erfolgreiche ETF in meinem Depot? Vielleicht braucht das ein wenig Kontext. Eigentlich investiere ich in kostengünstige Indexfonds lediglich noch als Benchmark. Da das Gewicht jedoch im Allgemeinen nicht sonderlich groß ist und ich am Anfang einige Fehler gemacht habe, gibt es noch ein, zwei Altlasten, in die ich heute nicht mehr investieren würde.

Trotzdem ist es bemerkenswert, welcher der erfolgreichste ETF in meinem Depot ist. Sowie auch, welcher Passivfonds mich nicht so recht mit seiner Performance überzeugen konnte. Die Quintessenz könnte auch für dich als Foolisher, passiver Investor relevant sein.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Der am wenigsten erfolgreiche ETF: Ein Dividendenvertreter

Fangen wir vielleicht mit dem Negativbeispiel an: Der am wenigsten erfolgreiche ETF in meinem Depot ist ein klassischer Dividenden-ETF. Lassen wir Namen beiseite, es handelt sich um einen mit Select Dividend in seinem Namen. Übersetzt bedeutet das ein Sammelsurium verschiedener, insbesondere mit Blick auf die Dividendenrendite starker Ausschütter. Aber eben nicht, was die Gesamtrendite angeht.

Die Diversifikation ist mit lediglich 30 verschiedenen Aktien zudem eher dürftig. Außerdem handelt es sich um europäische Aktien, vornehmlich zyklische Werte. Deshalb liegt die Gesamtperformance bei gerade einmal 26 %, seitdem ich investiert habe. Das Volumen ist, wie gesagt, äußert gering. Für ca. vier Jahre ist die Performance aber wirklich, wirklich schlecht.

Woran liegt es, dass das der am wenigsten erfolgreiche ETF ist? Ganz einfach: Weil unternehmensorientiert eher durchwachsene Kompromisse vorhanden sind. COVID-19, der Crash, die Unsicherheiten und der Ansatz auf Zykliker führten zu Dividendenkürzungen. Tatsächlich bin ich inzwischen froh, überhaupt eine Rendite erhalten zu haben.

Andere ETFs auf breite Märkte sind nicht nur deutlich erfolgreicher, nein, sondern auch im Draw-Down weniger nachgiebig gewesen. Insofern setze ich nicht mehr auf dividendenstarke Kompromisse auf Passivfonds-Basis. Dieser Vertreter, der mich glücklicherweise nur Zeit gekostet hat, zeigt jedoch, dass Dividenden-ETFs häufig mit Vorsicht betrachtet werden sollten.

Der Beste? Ein Klassiker

Besonders bemerkenswert ist hingegen ein echter Klassiker: Ich investiere als Benchmark in einen ETF auf den S&P 500. Sogar mit Sparplänen und zuletzt regelmäßigen Käufen auf Rekordhoch liegt die Performance bei einem soliden Plus von 58,3 %. Das ist definitiv eine Wucht und zeigt mir: Der breite Markt besitzt einfach eine solide Qualität in der Breite.

Die Lektion ist daher für mich: Spezialisierungen sind auf Passivfondsbasis, na ja, zumindest im Dividendenkontext durchwachsen. Wohingegen der US-Querschnitt mit seinen Innovationen, den zuletzt stark führenden Tech-Aktien und anderen starken Unternehmen einfach solide performt.

Erneut kann ich daher mit Blick auf mein Depot nur sagen: Der einfachste ETF ist zugleich auch der erfolgreichste. Vielleicht ist daher der wichtigste Key-Take-Away-Part, dass auch du als passiver Investor es einfacher halten kannst. Oder womöglich sogar solltest.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!