The Motley Fool

Wo wird die Rivian-Aktie in 10 Jahren stehen?

E-Mobility: Batterie laden an Ladesäule
Foto: Getty Images

Das Elektroauto-Start-up Rivian (WKN: A3C47B) fährt immer neue Rekordhochs an der Börse ein. Am Freitagabend schloss die Rivian-Aktie knapp unter der 130-Dollar-Marke.

Wohin geht die Reise für die Rivian-Aktie? Schauen wir uns mal konkret an, wo der Rivian-Aktienkurs in zehn Jahren stehen könnte.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Was sind die Wachstumsaussichten des Unternehmens?

Aktuell kommt die Rivian-Aktie auf eine Marktkapitalisierung von stolzen 111 Mrd. US-Dollar (Stand: 12. November 2021). Damit ist das Eigenkapital des Start-ups höher bewertet als das von BMWDaimler oder Ford. Schauen wir mal, wie viel Substanz hinter dieser gewaltigen Zahl steckt.

Rivians CEO R. J. Scaringe gab kürzlich ein langfristiges Produktionsziel für sein Unternehmen bekannt. Spätestens bis zum Ende des Jahrzehnts möchte das Unternehmen eine Million Autos im Jahr bauen.

In gerade einmal neun Jahren von null auf eine Million zu kommen, ist extrem ambitioniert. Das oft für sein Innovationstempo gepriesene Tesla wird 14 Jahre auf der Stoppuhr stehen haben, wenn es den Millionen-Meilenstein nächstes Jahr knackt. Allerdings sind heute die Finanzierungsbedingungen deutlich besser und es gibt mehr Erfahrungswerte als zu Teslas Anfangszeiten. Daher halte ich das von Scaringe ausgerufene Ziel für erreichbar.

Mein Kursziel für die Rivian-Aktie

Wie können wir ausgehend davon nun ein Kursziel für die Rivian-Aktie berechnen? Im Jahr 2031 könnte das Unternehmen, falls es seine Ziele erreicht, vielleicht 1,2 Mio. Autos verkaufen. Ein Blick in den Fahrzeugkonfigurator auf der Homepage des Start-ups zeigt uns, dass der durchschnittliche Verkaufspreis für einen Rivian zwischen 75.000 und 80.000 US-Dollar liegen könnte. Damit haben wir das Umsatzpotenzial im Jahr 2031 ermittelt: 93 Mrd. US-Dollar könnte das Unternehmen erlösen. Ich werde auf 100 Mrd. aufrunden, um Serviceumsätze mit zu berücksichtigen.

Wie viel könnte davon als Gewinn hängen bleiben? Einmal mehr werde ich optimistisch sein und annehmen, dass Rivian genauso viel Gewinn je US-Dollar Umsatz erzielt wie Tesla. Nach dieser Rechnung könnten sich Investoren der Rivian-Aktie in 2031 über einen potenziellen Jahresgewinn von 9,1 Mrd. US-Dollar freuen.

Mein Kursziel für die Rivian-Aktie wird nun davon abhängen, mit welchem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) wir diesen möglichen Jahresgewinn bewerten. Denkbar wäre ein KGV von 25. In diesem Szenario könnte die Rivian-Aktie bis 2031 auf 266 US-Dollar klettern.

Die Aussichten für die Rivian-Aktie überzeugen mich nicht

Gleichzeitig dürfen wir nicht vergessen, dass dem Start-up noch große Herausforderungen bevorstehen. Der mögliche Jahresgewinn in 2031 von 9,1 Mrd. US-Dollar stellt eher ein Best-Case-Szenario als eine realistische Erwartung dar. Das Gleiche gilt dementsprechend auch für mein Kursziel, zumal ich in der obigen Rechnung auch eine wahrscheinliche Verwässerung durch Kapitalerhöhungen ausgeschlossen habe.

Was könnte angesichts dessen ein angemessener Risikoabschlag sein? 20, 50, 80 oder gar 90 %? Diese Frage solltest du in erster Linie für dich selbst beantworten, um zu deinem ganz eigenen Kursziel für die Rivian-Aktie zu gelangen.

Für mein eigenes Urteil reicht eigentlich schon die Erkenntnis aus, dass die Rivian-Aktie selbst in einem Best-Case-Szenario bis 2031 lediglich eine durchschnittliche Jahresrendite von 7,4 % erzielen würde. Sogar unser als schwerfällig geltender Deutscher Aktienindex (DAX) kommt auf eine höhere Durchschnittsrendite – bei wesentlich niedrigerem Risiko.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla und empfiehlt BMW.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!