The Motley Fool

3 Aktien, die sich bis 2025 verdoppeln könnten

Foto: Getty Images

Die wichtigsten Punkte

  • Skyworks Solutions bringt seine Expertise in der mobilen Konnektivität in neue Märkte ein.
  • Micron wurde ausverkauft, obwohl sein Geschäft gesünder ist als je zuvor.
  • T-Mobile hat die Führung in der neuen 5G-Ära übernommen und ist in mehrfacher Hinsicht in einer besseren finanziellen Verfassung als seine Konkurrenten.

Viele wachstumsstarke Tech-Aktien haben sich im Jahr 2020 im Wert verdoppelt. Das ist nicht normal. Normalerweise dauert es etwas länger, bis eine Aktie so stark steigt, selbst wenn es sich um ein besonders schnell wachsendes Unternehmen mit einem gefragten Produkt oder einer Dienstleistung handelt. Das Jahr 2021 ist eine andere Geschichte. Viele der Aktien, die sich im Jahr 2020 so gut entwickelt haben, haben eine Verschnaufpause eingelegt, einige von ihnen sind sogar im zweistelligen Prozentbereich zurückgegangen.

Das bedeutet jedoch nicht, dass das Investieren in Wachstumswerte tot ist. Im Gegenteil, viele von ihnen bieten immer noch überzeugende Gründe, um heute zu investieren. Drei, die sich in den nächsten vier Jahren verdoppeln könnten, sind Skyworks Solutions (WKN: 857760), Micron Technology (WKN: 869020) und T-Mobile US (WKN: A1T7LU). Hier erfährst du, wie drei Fool.com-Mitarbeiter denken, dass es ablaufen könnte.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Ein ständig wachsender Bedarf an hochwertiger mobiler Konnektivität

Nicholas Rossolillo (Skyworks Solutions): Die letzten Jahre waren für Skyworks Solutions, den Entwickler von Chips für mobile Konnektivität, sehr arbeitsreich. Der anfängliche Ausbau der 5G-Mobilfunknetze durch die Telekommunikationsunternehmen führte zu einem boomenden Umsatz mit neuen Smartphones, die mit einem Chip ausgestattet sind, der 5G-Verbindungen ermöglicht. Die Umsätze von Skyworks sind in den letzten zwei Jahren um 41 % gestiegen. Das ist beeindruckend, wenn man bedenkt, dass die Umsätze im letzten Frühjahr kurzzeitig ins Schleudern geraten sind.

5G-Telefone werden Skyworks in den nächsten drei Jahren zweifelsohne einen Aufschwung bescheren, wenn das Mobilfunknetz der nächsten Generation für die breite Masse verfügbar wird. Aber Skyworks ist viel mehr als nur ein Lieferant von Smartphone-Komponenten. Das Unternehmen ist auch an der Entwicklung von Infrastrukturausrüstungen beteiligt, die für den Aufbau von Telekommunikationssystemen verwendet werden, sowie an der Entwicklung anderer Geräte, die Verbindungshalbleiter enthalten: zum Beispiel Smart-Home-Geräte, Audiogeräte, Internetmodems und -router, Fitnessgeräte und Sicherheitssysteme.

Der Markt für Chips für Produkte außerhalb von Smartphones – den Skyworks als „Broad Markets“-Geschäft bezeichnet – wächst seit Jahren stetig und macht etwa ein Drittel des Umsatzes aus. Die Erhöhung des Umsatzes in diesem Bereich wird durch die Übernahme der Automobil- und Netzwerkinfrastruktursparte von Silicon Laboratories (WKN: 935345) erreicht. Die Übernahme wird Skyworks einen zusätzlichen Umsatz von etwa 400 Mio. US-Dollar pro Jahr bescheren und dem Unternehmen Zugang zu einigen großen neuen Märkten verschaffen, insbesondere zu dem wachsenden Trend der vernetzten und elektrischen Autos.

Da das Kerngeschäft von Skyworks immer noch im zweistelligen Prozentbereich wächst, dürfte das Hinzufügen einer neuen Art von Chipdesigns dazu beitragen, dass Skyworks seinen Schwung beibehält. Wie bei allen Halbleiteraktien erwarte ich allerdings nicht, dass sich dieser Anstieg gradlinig vollziehen wird. Der Umsatz der Chipindustrie ist zyklisch und kann von Jahr zu Jahr schwanken. Aber in den nächsten Jahren wird sich 5G weiter verbreiten und Dutzende von technologisch fortschrittlicheren Fahrzeugmodellen werden auf die Straße kommen. Ich sehe viel Raum für dieses Unternehmen, um zu wachsen – in vier Jahren könnte es doppelt so groß sein wie heute.

Micron-Aktien werden heute mit einem übergroßen Abschlag gehandelt

Anders Bylund (Micron Technology): Der Speicherchiphersteller Micron Technology hat schwere Zeiten hinter sich. Lass mich das klarstellen. Die Aktie von Micron befindet sich derzeit in einer schwierigen Lage, aber das Unternehmen ist so gesund wie eh und je.

Micron erwirtschaftete in den letzten vier Quartalen einen freien Cashflow von 2,4 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 12,6 Milliarden US-Dollar. Diese großzügigen Gewinne wurden mit einem Umsatz von 27,7 Mrd. US-Dollar erzielt. Alle diese wichtigen Kennzahlen sind in den letzten zwei Jahren sprunghaft angestiegen:

MU Revenue (TTM) Chart

MU-UMSATZ (TTM), DATEN VON Y-CHARTS

Micron hat im kürzlich abgeschlossenen Geschäftsjahr 2021 viele operative Rekorde aufgestellt. Der Umsatz mit mobilen Speicherchips erreichte neue Höchststände. Auch die Automobil- und Industriespeicherchips übertrafen ihre alten Umsatzrekorde um ein Vielfaches. Sogar das Verbrauchergeschäft verzeichnete in diesem Jahr einen Rekordumsatz.

Alle diese Rekorde wurden inmitten einer branchenweiten Produktionskrise erzielt. Micron betreibt seine eigenen Chipfabriken, was dem Unternehmen hilft, den Stau in den Produktionspipelines der führenden Auftragsfertiger zu umgehen. Die Aufrüstung der Produktionstechnologie erfolgt in der Regel pünktlich und im Rahmen der großzügigen Infrastrukturbudgets von Micron.

Microns Betrieb läuft also auf Hochtouren, während der Großteil der Halbleiterindustrie unter Produktionseinschränkungen leidet. Die Börsianer müssen beeindruckt sein, oder?

Nun, nein. Die Aktie von Micron ist seit ihren Mehrjahreshöchstständen im April um fast 30 % gefallen und wird mit dem 7,9-Fachen des voraussichtlichen Gewinns gehandelt. Mit anderen Worten: Microns Aktien liegen trotz der beeindruckenden Geschäftsergebnisse des Unternehmens in der Schnäppchenkiste der Wall Street. Das Unternehmen wird das im Laufe der Zeit korrigieren, und ich wäre erstaunt, wenn sich der Aktienkurs in den nächsten drei Jahren von diesem Tiefststand aus nicht mindestens verdoppelt.

Dieser 5G-Marktführer sollte in den kommenden Jahren kaum Probleme haben, sich zu verdoppeln

Billy Duberstein (T-Mobile): Wenn du an große Telekommunikationsaktien denkst, denkst du normalerweise nicht an große Gewinne. Doch genau das sollten Anleger sehen, wenn T-Mobile seine langfristigen Finanzziele dank seiner Führungsrolle bei 5G erreicht.

Die Aktie von T-Mobile ist in letzter Zeit aufgrund eines unglücklichen Datenmissbrauchs gefallen und liegt derzeit etwa 16,5 % unter den letzten Höchstständen. Aber da die Nachrichten über die Datenpanne immer mehr in den Hintergrund rücken, könnte sich die Aktie von T-Mobile in den nächsten vier Jahren verdoppeln.

In diesem Zusammenhang bedarf es nicht einmal einer großen Anstrengung, um die Aktie bis 2025 zu verdoppeln. Auf dem Analystentag im März hob die Unternehmensleitung ihre langfristigen Prognosen an, da sie die Umsatz- und Kostensynergien, die sich aus der Übernahme von Sprint im Jahr 2020 ergeben, noch optimistischer einschätzt.

Diese Integration erfordert einige Vorabinvestitionen, sodass die Gewinne und der freie Cashflow von T-Mobile im Moment noch gedämpft sind, aber das Management rechnet jetzt mit 13 bis 14 Mrd. US-Dollar an freiem Cashflow in den Jahren 2023 bis 2024 und mit über 18 Mrd. US-Dollar an freiem Cashflow bis 2026.

Geht man von einem freien Cashflow von 18 Mrd. US-Dollar – dem unteren Ende der Zielvorgabe von T-Mobile – und einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von nur 15 im Jahr 2025 aus, könnte T-Mobile mit einer Marktkapitalisierung von 270 Mrd. US-Dollar gehandelt werden, was einem Anstieg von etwa 75 % gegenüber dem heutigen Aktienkurs entspricht. Allerdings plant T-Mobile auch, bis 2025 60 Mrd. US-Dollar in Form von Aktienrückkäufen an die Aktionäre zurückzugeben. Das sind fast 40 % der heutigen Marktkapitalisierung von T-Mobile.

Natürlich wird der Aktienkurs von T-Mobile wahrscheinlich steigen, wenn die Rückkäufe getätigt werden und die Anzahl der Aktien sinkt; aber selbst wenn T-Mobile nur 20 % seiner ausstehenden Aktien zurückkauft, würde der Aktienkurs bei einem Anstieg der Marktkapitalisierung um 75 % um rund 118 % steigen.

Skeptiker würden darauf hinweisen, dass die Konkurrenten von T-Mobile, Verizon Communications und AT&T, ein KGV von nur 10 bzw. 8,5 aufweisen. In diesem Zusammenhang könnte jedoch die Tatsache eine Rolle spielen, dass T-Mobile bei den 5G-Funktionen die Führung übernommen hat und in den kommenden Jahren Marktanteile von beiden Unternehmen gewinnen wird. Sowohl Verizon als auch AT&T schütten außerdem Dividenden aus, anstatt Aktien zurückzukaufen, und beide Unternehmen haben im Vergleich dazu eine höhere Schuldenlast.

Da das KGV des Gesamtmarktes heute bei 21,5 liegt, ist es nicht unvernünftig, für einen Branchenführer wie T-Mobile ein KGV von 15 anzusetzen. Und da T-Mobile in der Vergangenheit seine eigenen Prognosen übertroffen hat, ist eine Verdoppelung des Aktienkurses bis 2025 nicht nur möglich, sondern meiner Meinung nach auch wahrscheinlich.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Premium-Beratungsdienstes von The Motley Fool abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar unsere eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Anders Bylund besitzt Aktien von Micron Technology und T-Mobile US. Billy Duberstein besitzt Aktien von AT&T, Micron Technology und T-Mobile US und hat die folgenden Optionen: Short Januar 2022 $150 Calls auf Micron Technology, Short Januar 2022 $170 Calls auf Micron Technology, Short Januar 2022 $35 Puts auf Micron Technology, Short März 2022 $45 Puts auf Micron Technology, Short November 2021 $105 Puts auf T-Mobile US, Short November 2021 $110 Puts auf T-Mobile US, Short November 2021 $45 Puts auf Micron Technology, Short November 2021 $60 Puts auf Micron Technology, und Short Oktober 2021 $55 Puts auf Micron Technology. Nicholas Rossolillo und seine Kunden besitzen Aktien von Micron Technology und Skyworks Solutions.

The Motley Fool empfiehlt Silicon Laboratories, Skyworks Solutions, T-Mobile US und Verizon Communications. 

Dieser Artikel wurde auf Englisch verfasst und am 10.10.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!